Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Video: Bau des Panama Kanals 1912

9 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

In diesem Video sind einige zeitgenössische Aufnahmen vom Bau des Panama Kanals 1912 zu sehen. Der Film ist auf Englisch und wurde 1934 produziert. Hauptsächlich sind alte Dampfbagger (Steamshovels) beim Ausbaggern des Kanals zu sehen.

Direkt zum Download (nur für registrierte Benutzer)

Panama_1.PNG




Panama_2.JPG




Vor dem Bau des Kanals war die schnellste Seeverbindung von der Ostküste zur Westküste Amerikas die 26.000 km lange und gefährliche Umschiffung des Kap Hoorns. Durch den Kanal wurde die Seestrecke New York - San Francisco auf ca. 10.000 km verkürzt.

Der Kanal ist 81,6 km lang. Er verläuft zwischen den Städten Colon an der Atlantik- und Panama an der Pazifikküste und führt durch den aufgestauten Gatunsee. Mit drei Schleusenanlagen wird ein Höhenunterschied von 26 m relativ zum Meeresspiegel überwunden.

Nach dem finanziellen Erfolg des Sueskanals (1869 eröffnet) in Ägypten glaubte man in Frankreich, dass ein Kanal, der Atlantik und Pazifik miteinander verbindet, ebenso einfach zu bauen wäre. Diese Gedanken nahmen Gestalt an, als 1876 in Paris die Société Civile Internationale du Canal Interocéanique geschaffen wurde, der 1879 durch französisches Gesetz die Panama-Kanal-Gesellschaft folgte, zu deren Präsidenten Graf Ferdinand de Lesseps, der Erbauer des Sueskanals, ernannt wurde. Die Panamakanal-Gesellschaft übernahm eine 1878 von der Société Civile Internationale du Canal Interocéanique erworbene Konzession der kolumbianischen Regierung, die sogenannte Wyse-Konzession, und begann 1881 mit den Arbeiten, die bis 1889 andauerten. Gebaut werden sollte ein schleusenloser Kanal über den Isthmus von Panama mit einer Länge von 73 Kilometern. Der Aushub sollte 120 Millionen Kubikmeter nicht übersteigen.

1906 begannen die USA unter der Leitung des Ingenieurs Generalmajor George W. Goethals die Bauarbeiten an dem Kanal, das besonders von US-Präsident Theodore Roosevelt unterstützt wurde. Die Kosten des nun mit Schleusen und Stauseen erbauten Panama-Kanals beliefen sich auf 386 Millionen US-Dollar und während der Bauarbeiten von 1906 bis 1914 starben 25.000 Arbeiter an Unfällen und Krankheiten. Am 14. August 1914 erfolgte die erste Durchfahrt durch den heutigen Panamakanal. Die offizielle Eröffnung fand erst 1920 statt.


Direkt zum Download (nur für registrierte Benutzer)

video.jpg

Weitere Filme auf bauforum24.tv

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Geschrieben

Da geht einem das Herz schneller,
Dass sind aber schöne videos. Die sehe ich gerne

Danke BERT....


Und auch das video vom hoover dam SUPER!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hat jemand Infos über die technische Funktionsweise dieser Dampfbagger / Steamshovels?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Falls die Frage noch aktuell ist(bin erst jetzt zufällig hierher geraten):

In dem Buch:

Steam Shovels - von Peter Manktelow, Shire Publications Ltd. , Buckinghamshire 2001
ISBN 0-7478-0483-4

wird unter anderem auch die Funktionsweise des Eisenbahn-Löffelbagger amerikanischer Bauart anhand Zeichnungen und Text(allerdings in Englisch) beschrieben.

Im Grunde handelt es sich dabei um eine Weiterentwicklung des Otis-Dampfbaggers.
Das Fahrgestell entspricht in etwa dem eines Güterwaggons mit zwei Drehgestellen, wobei sich der Bagger auf Baustellen mit eigener Kraft fortbewegt. Längere Fahrten erfolgen im Zugverband.
Der Aufbau besteht aus einem mehr oder weniger geschlossenen Gehäuse, worin Kessel, Brennstoffe und die Hauptdampfmaschine nebst Hubwinde und Schwenkantrieb untergebracht sind.
Am vorderen Ende sind Stützen und der schwenkbare Ausleger mit Hochlöffel angebracht. Auf dem Ausleger befindet sich auch die Dampfmaschine für den Löffelvorschub.
Der Baggerführer steuert von seinem Platz nahe der Hubwinde aus das Hub- und Schwenkwerk,
während ein weiterer Arbeiter auf einem erhöhten Podest am Ausleger für die Entriegelung der Löffelbodenklappe zur Entleerung des Löffels zuständig ist.
Des weiteren sind natürlich weitere Arbeiter erforderlich (Heizer, Gleisbauer...).


bearbeitet von Bauforum24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bin gerade aus dem Urlaub von Costa Rica zurück und bin dort durch Zufall über den letzten noch erhaltenen Dampfbagger, ein MARION 60 gestolpert der beim Bau des Panamakanal mit eingfesetzt war!
Er wurde danach nach Costa Rica verkauft, wo er beim Eisenbahnbau eingesetzt war. Seit 1973 steht er vor einem Museum. ich habe leiden nicht so gute Fotos, da auch im Urlaub keine Zeit für so etwas. sad.gifbiggrin.gif

2012/08/post-466-1345484876_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.