Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Alexander Schwabe

Heitkamp GmbH, Herne

Recommended Posts

mo2351
Die Heitkamp Tochter Heitkamp Rail GmbH wird an den Holländer Hijmanns verkauft. Heitkamp Rail ist eine von 5 Firmen welche Hochgeschwindigkeitsstrecken bauen kann. Heitkamp SF Bau wird geschlossen und somit ein Großteil der Niederlassungen in Deutschland. Wieder eine Traditionsfirma weniger in Deutschland.

Bauhistoriker



Mal eine ganz dumme Frage blink.gif

Was macht Heitkamp jetzt eigentlich noch???

Kraftwerksbau ==> weg
SF-Bau == > weg
Heitkamp Rail ==> weg

Bleibt ja eigentlich nur noch der Ing-Bau,oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

mo2351
Die Heitkamp Tochter Heitkamp Rail GmbH wird an den Holländer Hijmanns verkauft. Heitkamp Rail ist eine von 5 Firmen welche Hochgeschwindigkeitsstrecken bauen kann. Heitkamp SF Bau wird geschlossen und somit ein Großteil der Niederlassungen in Deutschland. Wieder eine Traditionsfirma weniger in Deutschland.

Bauhistoriker




Wer sind eigentlich die anderen 4 Firmen?

Heitkamp
Züblin
Max Bögl
?
?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bauhistoriker
Balfour Beatty
Wiebe
?
?

den REst kenn ich auch nicht.

Heitkamp macht sonst noch sehr viel Bergbau (weltweit eines der größten UNternehmen),Maschinenbau...




Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
harald
Ich glaube das mit den Hochgeschwindigkeitsfirmen müsste mal mal etwas differenzierter betrachten,
1. gibt es Firmen die als Generalunternehmer Hochgeschwindigkeitsstrecken erstellen,
2. gibt es Firmen die Feste-Fahrbahnsysteme herstellen (z. T. mit eigener Entwicklung, z. T. Herstellung von Systemen, die wieder jemand anderes entwickelt oder lizenziert hat)
3. gibt es Firmen die ganz normalen Schotteroberbau für Hochgeschwindigkeitsverkehr herstellen
und
4. gibt es Firmen die Oberleitung, Signale etc. herstellen

Heitkamp ist m. W. zu 1. 2. und 3. aktiv, inwieweit dass das Feste Fahrbahn-System von Heitkamp noch aktuell weiterentwickelt oder eingebaut wird, ist mir nicht bekannt

noch ein paar Beispiele:
Bögl macht z. B. auch GU und eine Feste Fahrbahn, die er selbst herstellt und entwickelt, Schotteroberbau von Bögl ist mir nicht bekannt, das macht dann soweit ich immer auf Bögl-Baustellen gesehen habe, ein Sub
Pfleiderer (die Bahntechnik wurde m. W. auch verkauft an Vossloh) entwickelt feste Fahrbahn und Schotteroberbau und stellt die Komonenten her, die Rheda 2000 von Pfleiderer wurde schon mehrmals von einer Arge aus Knape, DGT, Bickhardt und Kirchner eingebaut, die dann wiederum als Sub für einen GU, z. B. Hochtief, tätig war
Balfour Beatty ist in Deutschland viel im Oberleitungsbau aktiv, Gleisbau hab ich in Deutschland noch nicht gesehen, gibts aber im europ. Ausland
Wiebe ist viel Schotteroberbau aktiv, genauso z. B. auch Spitzke und Leonhard Weiss

Die Argen für Neubaustrecken sind oft recht umfangreiche Geflechte mit vielen beteiligten Firmen, oft bestehend aus einer Dacharge, Unterargen für einzelne Gewerke (Oberbau, Ingnenieurbau, Erdbau etc.) und Subfirmen oder Subargen die für Unterargen wieder in Teilgewerken tätig sind. Ein paar Dachargen haben sogar eigene Homepages, z. B. www.arge-nbs.de
oder www.nbs-lossued.de .


Gruß,
Harald bearbeitet von harald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marr
was Vossloh mit Pfleiderer anstellen will, wird auch noch mal interessant.
Heitkamp Rail wurde ja seit einiger Zeit als Übernahmekandidat gehandelt, hätte eigendlich auf Volker Stevin gewettet.
@ Historiker
Rhomberg
wäre da noch bearbeitet von Marr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.