Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,343

Atlas AR 62D Probleme Fahrantrieb


Atlas AR 62D

Recommended Posts

Hallo liebe Forumsmitglieder,

dies ist mein erster Beitrag in einem Forum und möchte mich kurz vorstellen. 

Mein Name ist Dominik, bin 34 Jahre alt, vom Beruf Schlosser und komme aus Niederbayern Nähe Straubing. 

Ich besitze einen Atlas AR 51B (super Maschine) sowie seit etwa 4 Wochen einen Atlas AR 62D Baujahr 1993, ca. 6000 Betriebsstunden, guter Allgemeinzustand bis auf das Knickpendelgelenk (viel Spiel im senkrechten Lager) und folgendes Problem bei dem ich eure Hilfe brauche. 

 

Der Radlader ist beim Anfahren, bis er sich einmal in Bewegung gesetzt hat, recht bockig/ruckelig/unruhig. Feines Arbeiten ist kaum möglich bzw. nervig. 

Wenn er fährt ist soweit alles normal, wenn ich dann vom Gas gehe ist die Bremswirkung nicht gerade der Hammer. Geht es bergab kommt der Lader nicht zum Stillstand und rollt relativ flott weiter. 

Zum Vergleich bleibt mein AR 51B am Berg stehen, bzw. rollt nur leicht. 

Was noch auffällt, beim Anfahren wirkt es so, als würde er sich schwer tun, fast wie wenn man auf die Bremse treten würde (Bremse ist frei) . 

Die Fahrpumpe ist eine Hydromatik A4VG 71 DA 1D3/31 R... 

Der Fahrmotor ein Linde BMR-135/7

Vom Dieselmotor zur Fahrpumpe geht ein Gestänge zur Verstellung, diese ich nenne es mal Patrone ist undicht (Öl tritt nach aussen aus). 

Könnte hier ein Zusammenhang zum Fahrverhalten (ruckeln/Bremswirkung) bestehen? 

Bin um jeden Rat dankbar. 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und vielen Dank im Voraus. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Denke,da sind mehrere Ursachen :

-kommt nicht zum Stillstand bergab ==> siehe hier:

Tut sich schwer beim anfahren ==>Schau mal,ob im Verteilergetriebe an der Hinterachse noch Getriebeöl drin ist und geh mal mit nem biegsamen Magneten rein über den Ablass-Stopfen zum schauen ,ob Späne im Getriebe sind.

Das Getriebe hat oben nen Entlüfter,genau darunter im Getriebe befindet sich das Zahnrad vom Fahrmotor,das bei hoher Drehzahl das Getriebeöl zum Entlüfter rauswirft.

Wenns anfahren schwerfällig wird,kanns sein,dass  im Getriebe wegen Ölmangel ein Zwischenzahnradlager am auseinanderfliegen ist.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo schnädderle, vielen Dank für deine Antwort 🙂.

Mache gleich am Freitag einen Ölwechsel vom Verteilergetriebe und schau mal was alles rauskommt.

Berichte gleich sobald ich mehr weiß.

Viele Grüße 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hydraulix, ja bin mir sicher. Versuche am Abend dass ich Bilder einstelle.

Bin auch etwas verwundert über diese "Mischung".

Viele Grüße 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...