Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,281

Kubota K008-3 Getriebeöl im Fahrantrieb wechseln


BaggerNeuling
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe mir einen gebrauchten Kubota K008-3, Bj 2011, 1700h, zugelegt.

Ich möchte dem Bagger gerne einmal rundum warten. Hierzu zählen natürlich alle Filter zu erneuern und ein Hydraulik- sowie Motorölwechsel. Auf Youtube habe ich jetzt folgendes Video entdeckt, das am Beispiel eines erheblich älteren K008 zusätzlich einen Getriebeölwechsel im Fahrantrieb empfiehlt:

An sich würde ich das bei dieser Gelegenheit auch gerne machen. Ich habe noch einige andere Anleitungen im Internet durchgeschaut (für andere Kubota-Bagger) und der Wechsel scheint immer ähnlich abzulaufen.

Das Problem ist: Mein Fahrantrieb sieht anders aus und hat diese Ablassschrauben nicht. Auch in der Betriebs- sowie Wartungsanleitung für Werkstätten, die mir zum K008 vorliegt (via Google als PDF zu finden), ist dieses Vorgehen nicht beschrieben.

Daher lautet meine Frage: Wieso sehen meine Fahrantriebe anders aus, haben sie auch Getriebeöl und wie kann ich dieses wechseln?

Anbei noch einige Fotos meines Fahrantriebs. Danke vorab!

fahrmotor (2).jpg

fahrmotor (3).jpg

fahrmotor (1).jpg

Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Ich habe mir die Bilder normal angeschaut. Die Ketten sind neu, schau bitte ob die Turas (Antriebsritzel) nicht zu stark verschlissen sind.Köntte die neue Kette sonst schnell wieder töten.

Mach mal die Bleche von den Fahrmotoren ab. Die Bleche von innen wo die Hydrulikschläuche hingehen, sind nur ein paar Schrauben. Da kann nicht passieren aber die sind voll mit Dreck und die ganze Hydraulik gammelt vor sich hin. Einfach regelmässig offen und mal dampfen/spülen. Wenn da mal ein Schlauch neu muss bekommst du ihn auch los.

 

Viel Spaß mit dem Futzi, ist ein guter Bagger.

Edited by Rookie
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Vielen Dank für diese tollen Infos!

Ich werde außen also nicht drangehen und innen die Schutzbleche abmachen und reinigen.

Haben diese Antriebe dann gar kein Getriebeöl, oder ist das eine "Lifetime-Füllung"?

Das stimmt, die Ketten sind neu (und, wenn ich das richtig verstanden habe, falschherum aufgezogen, wobei man ja eh in jede Richtung fährt). 

Hier noch 2 Fotos von den Ritzeln. Meinst du diese? Sehen, finde ich, noch gut aus.

Edit: Gerade das hier im Kubota-Unterforum gefunden. Genau meine Frage :D Sorry... etwas verwirrend, dass es sowohl ein markenspezifisches Unterforum als auch dieses für allgemeine Wartungsfragen gibt. 

ritzel (2).jpg

ritzel (1).jpg

Edited by BaggerNeuling
Link to comment
Share on other sites

Die sind schon was verschlissen habe aber auch schon schlimmere gesehen. Toll, kann man nicht viel mit anfangen mit dieser Aussage. Deshalb am besten immer die Ritzel mit wechseln. Sie dürfen halt nicht auf die Glieder in der Kette drücken weil die Abstände durch den Verschleiss nicht mehr stimmen. Bei den kleinen geht es meistens länger gut weil sie so leicht sind.

Die Endantriebe werden durch das Hydrauliköl geschmiert. Kenne das auch nur vom Kubota k008 und U10. Ob das bei den ganz neuen Modellen auch noch so ist kann ich nicht sagen aber bei den -3 Modellen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...