Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,725

Betonfertiger vs Asphaltfertiger


Recommended Posts

Hallo, wo sind die wesentlichen technischen Unterschiede zwischen den beiden im Titel angegebenen Maschinen ? Ich hab bei Wikipedia gelesen, dass der Asphaltfertiger auch eine Betondecke einbauen kann und es verwirrt mich ein wenig. Deswegen bitte ich um eure Meinung dazu.

Mit freundlichen Grüßen  

Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Wenn es eine HGT ist, dann ja.

Ich weiss ja nicht welchen Studiengang du belegt hast, vielleicht solltest du nochmal zurück rudern und die Grundlagen des Tiefbaus verinnerlichen. Ebenso Praktika in Firmen absolvieren, die deiner Studienwahl nahe stehen.

Wenn wir jetzt bei der Erklärung und Möglichkeiten der benötigten Maschinen anfangen müssen, muss das BF erst einen neuen Server installieren damit wir mit dir zu deinem gewünschten Ergebnis kommen.

Sorry, hört sich hart an, ist leider so.

Was sagen deine Mitstudenten zu der Aufgabe? Wir hatten damals so ne Art Arbeitskreis gebildet bei ähnlichen Aufgaben. Die Ergebnisse waren hervorragend. Ganz nach dem Motto der Feuerwehr, einer für alle und alles für einen. Nur gemeinsam sind wir stark. 

Maschinenkunde ist sicher eine grosse Grundlage um die Möglichkeiten zu erörtern. 

Danach geht's mit der Materialkunde weiter. 

Zuletzt geht's an die Statik.

Jetzt kannst du anfangen zu würfeln, mischen und/oder abwägen.

Fertig ist das Ingenieurbauwerk.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Was dich vielleicht noch weiter bringt sind die Themen bituminöser und Betonstrassenbau, Bauwerke aus WU-Beton und weisse Wanne inkl. deren statische Anforderungen. 

Link to comment
Share on other sites

Lösche einfach das Thema komplett, schaue auf den Herstellerseiten nach. Da steht alles drin

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten, Schachtmeister schrieb:

...

Ich weiss ja nicht welchen Studiengang du belegt hast, vielleicht solltest du nochmal zurück rudern und die Grundlagen des Tiefbaus verinnerlichen. Ebenso Praktika in Firmen absolvieren, die deiner Studienwahl nahe stehen.

Wenn wir jetzt bei der Erklärung und Möglichkeiten der benötigten Maschinen anfangen müssen, muss das BF erst einen neuen Server installieren damit wir mit dir zu deinem gewünschten Ergebnis kommen.

Sorry, hört sich hart an, ist leider so.

Was sagen deine Mitstudenten zu der Aufgabe? Wir hatten damals so ne Art Arbeitskreis gebildet bei ähnlichen Aufgaben. Die Ergebnisse waren hervorragend. Ganz nach dem Motto der Feuerwehr, einer für alle und alles für einen. Nur gemeinsam sind wir stark. 

Maschinenkunde ist sicher eine grosse Grundlage um die Möglichkeiten zu erörtern. 

Danach geht's mit der Materialkunde weiter. 

Zuletzt geht's an die Statik.

Jetzt kannst du anfangen zu würfeln, mischen und/oder abwägen.

Fertig ist das Ingenieurbauwerk.

...dafür, dass Tiefbau-Bauleiter (junge mit BA-Abschluß) bei mir im Fuhr- und Maschinenpark z.B. Bagger mit "so einem schönen breiten Löffel" bestellt haben und ein Tiefbau-Oberbauleiter ein 7 Tonnen Fertigteil von einem Bremsenprüfstand in einer Werkstatt mit einem Radlader ausbauen wollte ist er eigentlich schon weit, wenn er zumindest weiß, dass es Asphalt und Beton gibt, dazu Asphalt- und Betonfertiger und wenn er nach den Unterschieden fragt.

Bei dem was da heute so als Bauleitern auf die Baustellen losgelassen wird, ahnungslos aber superschlau daher redet... da kannste die Hände überm Kopf zusammen hauen. Heute sind dabei meist noch Poliere, alte Hasen, alte Haudegen da, die auf den Baustellen für solche Bauleiter die Kohlen aus dem Feuer holen... die gehen langsam aber sicher in den nächsten Jahren in Rente und dann wirds richtig interessant, wenn ahnungsloser Bauleiter auf ahnungslosen jungen Polier trifft, von denen die meisten auch nur wissen was nicht geht, was nicht zulässig ist und letztendlich mehr Probleme schaffen als vorher schon da waren.

Von 10 (jungen mit BA-Abschluß) Bauleitern warens vielleicht 2 die einigermaßen Ahnung hatten, 2 die keine Ahnung hatten, aber wenigstens wußten, dass sie keine Ahnung haben und dazu den in der Hose hatten um jemanden zu fragen der Ahnung hat... und die restlichen 6 waren so verblendet, solche Pfeifen, dass die vermeintlich superschlau nur dumme Sprüche abgeliefert haben, die Leute verheizt haben... und rumgelogen haben um ihre eigenen Fehler zu vertuschen.

Meiner Meinung nach bräuchte man als Studienzulassung für Architektur, Bauingenieur und ähnliche Sachen mindestens, eher einiges mehr als 5 Jahre praktische Erfahrung... 2-3 Jahre Tiefbau, 2-3 Jahre Hochbau... PS:... ich weiß wovon ich rede, ich kenne beide Seiten... Hochschule und Baustellenpraxis.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...