Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,525

Rückbau Gebäude NA Ruhr-Universität Bochum


A.Briss
 Share

Recommended Posts

Die Fassade NA7 Süd ist geöffnet. Wasser lief ja schon immer übers Dach ins Gebäude, aber jetzt pfeift der Wind auch noch durch. Leider gelingt es nicht, einen guten Winkel auf das neue Großraumbüro zu bekommen.

NA_NB.jpg

Fassade_offen.jpg

NA1.jpg

NA2.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Die Musik spielt aber jetzt auch eher auf der anderen Gebäudeseite. Der Ausleger reicht einmal über NA und nimmt die Balkonelemente ab, im Zweifelsfall auch mit den ohnehin immer schadhaften Entwässerungen. Auf dieser Seite fehlen die Fenster NA 7 Süd übrigens auch schon. Und auch das gelbe Observatorium ist futsch.

:wave:

 

NA_Ost1.jpg

NA_Ost2.jpg

NA_Ost3.jpg

Balkon1.jpg

Balkon2.jpg

Balkon3.jpg

Edited by A.Briss
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Die Balkone im Südwestteil sind abgehängt, auf der anderen Gebäudeseite laufen die Arbeiten noch. Mit Ausnahme der oberen Etage E7 sind noch keine weiteren Fassadenabschnitte geöffnet worden. Als nächstes wird der Abschnitt bis zum zentralen Treppenhaus in der Gebäudemitte jetzt eingerüstet, damit die pcb-haltigen Anstriche und Fugenmassen vollständig entfernt werden können.

Die Arbeiten im Innenhof West gehen weiter, und ein Autokran ist eingetroffen. Noch in diesem Monat soll auch die Betonkunst "Evolution" dann weichen. Insgesamt beträgt die Abweichung vom ursprünglichen Terminplan nun etwa ein halbes Jahr: Die Herrichtung der Baugrube für das neue NA soll nicht im April, sondern erst im Herbst 2023 abgeschlossen sein.

In diesem Herbst schon soll dann allerdings die ertüchtigte Umfahrung des zentralen Verkehrsbauwerks - ein kleiner Teil ist diesmal im dritten Bild zu sehen - fertiggestellt sein.

:wave:

FAssade1.jpg

Gerüst.jpg

Lichthof.jpg

Autokran1.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Es läuft. NA verändert sich langsam, aber stetig. Die beiden B)  Gerüstbauer, die im zweiten Bild unten zu erkennen sind, lassen die Einrüstung kontinuierlich fortschreiten. Momentan ist die Etage E1 erreicht. Das Aufzugmaschinenhaus Süd hat dafür die Einrüstung wieder verloren. Ganz schwach ist jetzt zwischen Kran und Minibagger ein kleiner Teil des ringförmigen Fundaments des ehem. gelben Observatoriums erkennbar. Möglicherweise muss an der Stelle noch die Kiespackung entfernt werden.

Im Innenhof ist die zukünftige Stellfläche für den zweiten Kran zu erahnen, aber die Evolution hält sich noch ganz tapfer.

:wave:

NA-Komplett.jpg

NA_Sued.jpg

Dach.jpg

Innenhof.jpg

Evolution.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...