Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 33,554

Poclain 60 PX gekauft


tolik_1
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich habe mir einen Poclain 60 Bj. 1980 gekauft. Eingesetzt wird das gute Stück auf meinem Firmengelände für Erdarbeiten.

 

Der Bagger hat 2 Vorwärts und 2 Rückwärts Gänge. Jedoch fährt der Bagger nur sehr langsam. Max. Geschwindigkeit liegt bei unter 10km/h.

 

Ist das normal, dass diese Bagger noch so langsam waren, oder liegt da eher ein Defekt vor?

 

Hat da jemand eine Idee?

 

Kann mir eventuell jemand einen Tip geben, wo ich eine Betriebsanleitung und eine Reparaturanleitung bekommen kann?

 

Viele Grüße aus Kassel

 

5D73E9DF-940E-47CA-B43C-FC5095EC483E.png

Edited by tolik_1
Link to comment
Share on other sites

  • tolik_1 changed the title to Poclain 60 PX gekauft

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Hallo tolik_1,

nein, das ist nicht normal.

Allerdings hat der Bagger auch nicht nur 2 Fahrstufen.

Der hat normalerweise ein 4 Ganggetriebe mit 2 Fahrstufen (Gelände/Strasse) also insgesamt 8 Geschwindigkeiten Vorwärts und Rückwärts.

Die höchstgeschwindigkeit ist mit 24,5 km/h angegeben.

Allerdings macht mich die Bezeichnung PX etwas stutzig. Hat er eventuell einen Hydraulischen Baustellengang, Dann müsste oben auf dem Fahrgetriebe/Winkelgetriebe in der Drehkranzmitte noch ein zusätzlicher Hydraulikmotor sitzen.

 

Link to comment
Share on other sites

On 25.11.2021 at 09:57, Stefan77 schrieb:

Hallo tolik_1,

nein, das ist nicht normal.

Allerdings hat der Bagger auch nicht nur 2 Fahrstufen.

Der hat normalerweise ein 4 Ganggetriebe mit 2 Fahrstufen (Gelände/Strasse) also insgesamt 8 Geschwindigkeiten Vorwärts und Rückwärts.

Die höchstgeschwindigkeit ist mit 24,5 km/h angegeben.

Allerdings macht mich die Bezeichnung PX etwas stutzig. Hat er eventuell einen Hydraulischen Baustellengang, Dann müsste oben auf dem Fahrgetriebe/Winkelgetriebe in der Drehkranzmitte noch ein zusätzlicher Hydraulikmotor sitzen.

 

Hallo Stefan, 

 

danke für deine Antwort. Hmm, ok von 24,5 km/h sind wir weit entfernt. Wobei es auch an falscher Bedienung liegen kann. Hab das gute Stück erst seit gestern auf meinem Grundstück stehen…

 

Hast du eventuell die Möglichkeit mir mal zu erklären, wie die Schaltung korrekt funktioniert? Ich kenne bisher nur den einen Schalter auf der rechten Seite, wo ich 1 und 2 Vorwärtsgang durch drücken nach vorne einschalten kann und wenn ich den Hebel nach hinten drücke entsprechend das selbe für den Rückwärtsgang.

 

Das mit dem zusätzlichen Hydraulikmotor, muss ich mir mal genau angucken, wenn ich die Tage dran bin.

 

Da der gute längere Standzeit hinter sich hat, würde ich gerne alle Flüssigkeiten und Filter tauschen. Weißt du zufällig, wo ich nachlesen kann, welche Anforderungen z. B. an Motoröl und Hydrauliköl vorliegen und wo ich die Filter bekomme?

 

Sorry für die vielen Fragen 🙂


Hab ein noch einen gut gelungenen Schnappschuss angehangen.

 

VG

tolik_1

36C2F132-B05B-44A9-8629-6FF551BBAE5C.jpeg

Edited by tolik_1
Link to comment
Share on other sites

On 22.11.2021 at 11:56, tolik_1 schrieb:

...

Eingesetzt wird das gute Stück auf meinem Firmengelände für Erdarbeiten.

...

 

...mal so nebenbei angemerkt, wenn der Bagger auf einem Firmengelände eingesetzt wird... also quasi (evtl.) sogar gewerblich - wie funktioniert das mit den nötigen Prüfungen nach den Unfallverhütungsvorschriften (UVV)?

 

Welcher Sachkundige / Sachverständige unterschreibt da einen Prüfbericht und steckt damit für den Fall der Fälle seinen Kopf in die Schlinge... bei so einem alten Bagger mit z.B. uralten Schläuchen (gem. DGUV Regel 113-020 Abschnitt 4.5 max. 6 Jahre!) und wohl auch ohne Rohrbruchsicherungen?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, Aka schrieb:

 

...mal so nebenbei angemerkt, wenn der Bagger auf einem Firmengelände eingesetzt wird... also quasi (evtl.) sogar gewerblich - wie funktioniert das mit den nötigen Prüfungen nach den Unfallverhütungsvorschriften (UVV)?

 

Welcher Sachkundige / Sachverständige unterschreibt da einen Prüfbericht und steckt damit für den Fall der Fälle seinen Kopf in die Schlinge... bei so einem alten Bagger mit z.B. uralten Schläuchen (gem. DGUV Regel 113-020 Abschnitt 4.5 max. 6 Jahre!) und wohl auch ohne Rohrbruchsicherungen?

Der Bagger steht ausschließlich auf meinem Grund und wird nur von mir in meiner Freizeit als Hobbygerät bunutzt ✌.

 

Hoffe, deine Sorge ein wenig gemildert zu haben 😁👍🏼.

 

VG

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...