Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 33,544

OK L5 Hydraulikzylinder Ein. Ausneigen verbogen


Schrauber007
 Share

Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo,

ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir helfen. Bin langsam schon am verzweifeln. Habe eine OK L5 Serie C. Habe den Lader als defekt mit verbogenem Zylinder für ein und ausneigen der Schaufel gekauft. Nun zu meinem Problem da die Aufnahme des Zylinders für das Ein und Ausneigen der Schaufel nicht an der  Schwinge direkt angebracht ist, sonder am Vorderrahmen selbst, müsste dieser Ja beim Auffahren der Schwinge von selbst kürzer werden, da ja ansonsten die Kolbenstange verbogen wird, tut dies aber nicht. Nun zu meiner Frage: wie wird das Einfahren des Zylinders beim Aufheben gesteuert? Dachte vielleicht über ein Überdruckventil, konnte aber keines finden, außer das Ventil für den Öldruck von der Pumpe selbst.

 

Hoffe Ihr könnt mir Helfen.

 

Edited by Schrauber007
Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

ist das so ein Radlader?

wFirefox_Screenshot_2021-07-06T20-23-35_105Z.thumb.png.4213aa6a07209dcbe777af9d10e4a6a9.png

Wenn ja,muss beim hochfahren des Hubarms der Schaufelzylinder nicht nachgesteuert werden,das macht die Parallel-Kindematik.

Willst mal ein Bild von deinem Problem posten,damit wir besser verstehen?

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ja genau das ist der Lader. Konnte leider kein Bild posten da Selbst ein einzelnes Bild meiner Kamera scheinbar zu groß war. Das Problem ist, wenn ich die Schaufel im unteren Hubbereich komplett ausneige, und nach oben fahre, stehen irgendwann die Anschläge der Schaufel (original) an der Schwinge an und drücken den Schaufelzylinder nach innen da aber ja druck anliegt verbiegt es die Kolbenstange. Meine Schlussfolgerung wäre gewesen, dass ein Überdruckventil verbaut ist welches dann öffnet. Konnte aber nichts finden 

Edited by Schrauber007
Link to comment
Share on other sites

Das Sekundärventil müsste direkt am Steuerblock sein.

Der Steuerblock wird mechanisch über Schubstangen gesteuert und müsste ne Sandwichbauweise sein.

Schau mal,welches Segment fürs aus-/einkippen zuständig ist.Da müsste vor den jeweiligen Schieberkappen eine Ventilpatrone eingeschraubt sein.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Hier mal ein Beispiel von einem anderen Steuerblock, wo die Ventile so sitzen

Firefox_Screenshot_2021-07-06T21-05-59_637Z.png.3ca96563983f1b85948c6f2378821d72.png

Für dich sind die Sekundärventile/Sicherheitsventile interessant..........Ich vermute,dass jemand von den Vorgängern den Druck an diesen Ventile zu hoch gedreht hat........Der Zylinder muss bei solchen Schaufelstellungen nachgeben können,weil er von der Kinematik zusammengedrückt wird,der Zylinderdruck überschreitet einen definierten Druck,spritzt über so ein Ventil ab und fährt ein.

Edited by schnädderle
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...