Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 33,716

Streifenfundament Aufbau


MichaelT
 Share

Recommended Posts

Guten Tag
Wir richten einen Raum, ca. 16m², komplett neu her, es wurde Tiefer gegraben, geben Schotter rein und machen eine neue Bodenplatte und wollen diese mit AluFlämmpappe flämmen. Dann kommt die Dämmung und Estrich mit Fussbodenheizung.
Das Streifenfundament steht raumseitig mit einer Kante immer rein.
Bekomme ich da eine Wärmebrücke rein?
Mfg

20210502_074733.jpg

Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Mach ne Dämmung dran sonst wirst du mit der Ecke nicht glücklich werden... übrigends, was wird das überhaupt? Wohnraum? Werkstatt? Garage?...

Ggf. würde ich sogar in den Radnbereichen entlang des Fundaments ne Perimeterdämmplatte unterhalb der Beton-Bodenplatte reinlegen... ne komplette Dämmung unter der Bopl. wie sie das heute bei Neubauten machen und wie ich das in der Zeichnung angedeutet hab würde ich nicht machen.

 

Zur Perimeterdämung außen... wenn das Fundament gegen Erde betoniert wurde, dann nach dem Reinigen (evtl. Hochdruckreiniger) überstehende Erhöhungen mitm Stemmhammer soweit möglich abstemmen, danach -je nachdem wie es dann aussieht- mit nem Zementmörtel ausgleichen, damit du ne möglichst ebene Fläche für die Dämmung bekommst.

Anschließend die Dämmung (XPS-Hartschaumplatte z.B. 100mm) mit Perimeter-Klebeschaum (in Dosen, is ähnlich Bauschaum) an Fundament kleben... so ne Platte hat normalerweise 125 x 60cm... da würd ich einfach 1 Platte quer also H= 60cm rundrum kleben.

Über den Stoß zwischen Mauerwerk und Fundament gehört dann noch eine Abdichtung... z.B. Remmers MB 2K und wir kleistern da über den Stoß noch so ein Gummidichtband mit rein... bei Remmers nennt sich das Tape VF 120 -glaub ich-

Je nach Erdfeuchte, Wasser würde ich dann entweder nur ne einfache Noppenfolie an das Fundament stellen und die Grube einfüllen... aber bitte nicht mit jedem Dreck... also wenn nur lehmhaltiger nasser Mist raus kommt, dann weg damit und entweder sandiges Material oder gleich direkt Frostschutz 0-32 oder Schotter 16-22, 16-32, etc. rein.

Ggf. wenn es Probleme mit Wasser geben könnte, wäre das gleich die Gelegenheit ne Drainage mit in den Graben zu schmeißen... wird mit Schotter ohne Feinanteile verfüllt wäre das quasi auch schon ne Drainage... das Material ggf. mit Geotextil / Geotex / Filtervlies abdecken / einpacken, damit das Erdreich, etc. nicht in die Drainagepackung eingeschwemmt wird.

Damit die Drainage funktioniert brauchste nur noch einen geeigneten Abfluß, wohion das Wasser aus der Drainagepackung fließen kann... z.B. in einen bergab gelegenen Vorfluter, nen Sickerschacht, etc.

 

Ich hab mal ein wenig in Deine Skizze reingezeichnet... leider hattest du nicht vermaßt, wie weit das Mauerwerk übersteht. Wenn es irgendwie geht würde ich die Dämmung so wählen, dass diese außen bündig mit dem Mauerwerk abschließt... muß also nicht unbedingt ne 10cm Dämmplatte sein, ggf. würde ich auch 8cm oder wenn der Überstand mehr ist 12cm nehmen.

Ist der Überstand aber nur 5 oder weniger Zemtimeter, dann wirds schwierig... dann würde ich mindestens ne 8er oder 10er Dämmplatte nehmen und den Überstand der Dämmung mit einem Blechwinkel / Edelstahlwinkel / etc. abdecken... vielleicht kommt ja irgendwann am Mauerwerk auch noch ein WDVS, damits wieder bündig wird...

1590677475_20210502_074733.jpg.428ee0a412bc17afa4ffa60dceb8e889bearb.thumb.jpg.c245ebda7363edf378fec6085e7ea6c4.jpg

 

Edited by Aka
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antwort.

Es wird ein Wohnraum werden. Die Erde Außerhalb hat die selbe Höhe wie innen, sind auf einem Hang.

Also nichts wegstemmen, sondern alles mit Dämmung machen?

Link to comment
Share on other sites

...wenn ein Fundament erdschalig betoniert wurde, dann hat das selten eine glatte Oberfläche, wo du so einfach den Dämmplatte draufkleben kannst... daher mußt du gucken, wie du die Außenseite des Fundaments irgendwie annehmbar glatt bekommst... also grobe Unebenheiten abstemmen und anschließend mit Zementmörtel "verputzen", ausgleichen damits ne glatte Oberfläche wird.

Wurde das Fundament dagegen geschalt, dann siehts besser aus... dann brauchste das Fundament nur freilegen, sauber machen und kannst die Dämmung drankleben.

 

Am besten legste das Fundament erstmal frei ... bitte keinesfalls tiefer reingraben als das Fundament selbst ist / das Fundament nicht untergraben (sonst besteht die Gefahr des Grundbruches !) und guckst bzw. photgraphierst mal, wie das Fundament aussieht... damit man beurteilen kann / nach Lösungen suchen kann, wie man da am besten ne Perimeterdämmung aufbringt.

Edited by Aka
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...