Sign in to follow this  
Pamati61

Hatz 1B20 Probleme beim Anziehen

Recommended Posts

Pamati61

Hallo 

Ich habe ein Problem mit meinen Hatz 1B20-7.

Wir haben eine Vermietung von Baumaschinen. Eine unserer Rüttelplatten hatte leider keine Kompression mehr, daher habe ich mich enschlossen Laufbuchse, Kolben und Laufschalen zu erneuern.

Klappte auch alles super ohne Probleme.

Nun habe ich den Motor wieder montiert und beim anreißen schlägt es mir fast die Hand weg. (zu viel Kompression)

sobald ich einmal genug schwung bekomme springt sie auch sofort an.

 

Bin mir eigentlich ziemlich sicher das beim 1b20 die ventile einen Zwischenhub machen damit man beim Anziehen eben nicht dieses Problem hat, leider sehe ich aber nicht diese bewegung.

 

Über hilfe bin ich sehr dankbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Okuvator

Bei den 1B.. gibt es doch diese automatische Dekrompression. Ventilspiel und die richtige Handhabung beim „Anwerfen“ sind hierfür sehr wichtig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
lilienwolf

Schau mal in der Suchfunktion...das Thema war schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hermann Steil

Hab meine Rüttelplatte eingeschickt , da sie das selbe Problem hat , aber noch unter Garantie fällt , ist auch ein ziemlicher Fummelkram . 

die automatische Dekompression besteht aus Federn und Kugeln, die sich auf einer  vorgegebenen Laufbahn befinden , die bleiben schon gerne mal hängen , wenn die Maschinen älter werden . funktioniert  wie eine Art Freilauf , 

Gruß

Hermann

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pamati61

Erstmal danke für die Antworten. @Okuvator ventilspiel passt und das "anwerfen " ist auch nicht das Problem wir haben ca.15 Rüttelplatten die ich alle ohne Probleme starten kann.

 

Danke @Hermann Steil für die Auskunft. Leider kann ich diese "Kugeln" nicht in der Ersatzteilzeichnung finden.

 

Ich habe die Vermutung das es daran liegt das ich die Zylinderkopfdichtung nicht neu gemacht habe und diese zu "plattgedrückt" habe. 

Laut Hatz Reperaturanleitung muss diese ja ausgemessen werden ( 0,5 - 0,65). je geringer dieser wert ist desto größer die Kompression an OT.

Bin mir zwar nicht sicher ob es daran liegen kann aber ist für mich die einzige logische Erklärung.

 

Für weitere Hilfreiche Tipps bin ich sehr Dankbar.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.