Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,550

Neuzugang bei der IghB


Stefan
 Share

Recommended Posts

Ganz kurzfristig konnten wir heute einen Fuchs 400 vor dem Schneidbrenner retten. Die Maschine stand ein paar Jahre grundiert im Freien, das macht einen maroden Eindruck. blush.gif Tatsächlich ist sie technisch einwandfrei, die Karosserie ist ohne Beulen und Durchrostungen. Also auf dem besten Weg, ein neues Schmuckstück unserer Sammlung zu werden. wub.gif

2005/07/post-127-1122582566_thumb.jpg

2005/07/post-127-1122582569_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Hallo - ich sehe mal wieder im Hintergrund Euren bildschönen O&K-Hochlöffelbagger...zu welchen Einsätzen wurden solche (relativ kleinen) Bagger als Hochlöffel herangezogen? Aus meiner Kindheit kenne ich diese Größe nahezu ausschließlich als Tieflöffel (vielleicht weil's bei uns auch mehr Tiefbau als Hochbau gab... eusa_think.gif wink.gif ). Spaß beiseite: interessiert mich wirklich!

Gratulation zu Eurem Fuchs 400!

Muß wieder in meine Vergangenheit zurück: ein Bagger war nur ernstzunehmen, wenn er Raupen hatte...Mobilbagger (hießen die damals nicht überhaupt nur "Radbagger"??) konnten in die kindgerechten "Top-Twenty" grundsätzlich nur aufsteigen, wenn sie hinten und vorn zwillingsbereift waren...

Beste Grüße!
Andreas Edited by handreas
Link to comment
Share on other sites

Hallo - ich sehe mal wieder im Hintergrund Euren bildschönen O&K-Hochlöffelbagger...zu welchen Einsätzen wurden solche (relativ kleinen) Bagger als Hochlöffel herangezogen? Aus meiner Kindheit kenne ich diese Größe nahezu ausschließlich als Tieflöffel (vielleicht weil's bei uns auch mehr Tiefbau als Hochbau gab... eusa_think.gif  wink.gif ). Spaß beiseite: interessiert mich wirklich!


Die Maschinen wurden in kleineren Steinbrüchen sowie im Straßenbau zum abgraben von Hängen eingesetzt. Meines Wissens gab es zu der Maschine auch einen Tieflöffel, so das die Maschine sowohl als auch eingesetzt werden konnte.

Muß wieder in meine Vergangenheit zurück: ein Bagger war nur ernstzunehmen, wenn er Raupen hatte...Mobilbagger (hießen die damals nicht überhaupt nur "Radbagger"??) konnten in die kindgerechten "Top-Twenty" grundsätzlich nur aufsteigen, wenn sie hinten und vorn zwillingsbereift waren...

Beste Grüße!
Andreas



Dann gab es auch noch den Begriff "Autobagger". Ich denke mit einem Mobilbagger ist man wesentlich flexibler, mehr Leistung und auch Last bekommt man auf alle Fälle über die Kette. Auch das Baggern ist angenehmer, da die Räder gerne dem Druck nachgeben und das ganze dann mehr schaukelt.
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...