Bobbi341

Drehmotor wackelt

Recommended Posts

Bobbi341

Hallo zusammen, 

Ich bin neu hier und ehrlich gesagt nicht in der Baubranche tätig und auch nicht der Besitzer des Baggers. Ich schreibe für meinen Vater,  der einen Bobcat 341 besitzt.  Wir sind keine Unternehmer und nutzen den Bagger für unsere Gartengestaltung. .Bitte verzeiht mir daher meine Wortwahl und korrigiert mich,  wenn ich nicht die korrekten Fachausdrücke nutze. Dieser Bobcat hat ein massives Problem, bei dem wir im Moment nicht weiter wissen und hier auf eure Expertise und Rat hoffen. Heute haben sich (wieder mal) die Schrauben des Drehmotors gelöst und sind zum Teil abgerissen. Nun lässt sich natürlich das ganze Oberteil nicht mehr drehen. Dabei sind auch Teile des Fusses aus Guss abgebrochen. Hier kann ich im Moment nicht bbeurteilen, ob dieser Fuss separat erhältlich ist   oder ob dieser direkt zum Drehmotor gehört und wir alles tauschen müssen. Etwas zur Vorgeschichte.  Der Bagger wurde gebraucht gekauft und der Vorgänger nahm diesen wohl als Abrissbagger. Dabei hat er wohl immer wieder mit ordentlich Dampf versucht, Wände durch die Drehbewegung einzureißen.  Dabei hat der Drehkranz und/oder Drehmotor ordentlich einen mitbekommen.  Dies fiel erst nach einiger Zeit auf und dabei haben wir dann diesen Drehmotor  wieder mit ordentlich Schmackes angezogen.  Das ist der ganzen Mechanik wohl nicht bekommen und nun kam es zu diesem fatalen Crash. Ein weiteres mal werden wir den nicht mehr anschrauben können. Ausserdem wäre ja das eigentliche Problem immer noch vorhanden,, dass etwas nicht rund läuft und damit der Drehmotor immer wieder abreissen wird. Hier nun die Frage wie könnte man vorgehen, um das Problem zu lösen? Täte es ein neuer Drehmotor? Was wäre zu beachten? Was kostet denn ein neuer?  Gibt es diese auch gebraucht? 

Eine Ferndiagnose ist schwierig und es lässt sich evtl. schlecht beurteilen.  Ich versuche es so gut wie möglich zu beschreiben und liefere gerne weitere Infos und ggfs auch Bilder.

Vielen Dank im Voraus und gute Nacht. 

FG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

MAXI100

Bitte Fotos machen .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bobbi341

hier nun ein paar Bilder von dem Motor, der nicht mehr fest sitzt. Ich hoffe, das hilft. Danke Euch. 

B341.jpg

Drehmotor1.jpg

Gußteile01.jpg

Schrauben.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rookie

Auweia,da kannst du nur großzügig wegbauen, reinigen und einen guten Schlosser/Mechaniker beurteilen lassen ob geschweisst, aufgeschweisst oder ET helfen.

Ich denke da ist die Halterung aus der Bodenplatte stark beschädigt und der Motor muss sitzen, 100%. Irgendwie festmachen geht nicht, da habt ihr irgenwann einen Totalschaden.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
O&K Spezi

Moin, wie Rooki schreibt, erst mal mit Schweissen versuchen und die die Zähne vom Ritzel

und Zahnkrans ggf. eingepresste Verunreinigungen im Flankental ggf. rausmeißeln.

auf Schäden kontrollieren !!!  Lose vom Drehkranz prüfen !!!    Sonst hält auch kein Neuer DM

Die Hydraulik beim Ansteuern ist weich- oder knallt diese richtig ???   VG Dt  OK Spz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.