Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,267

Welche Anmeldung macht Sinn - Freiberufler oder Gewerbe?


Nabitte
 Share

Recommended Posts

Moin zusammen! Überlege gerade ob ich mich nach einer nicht so rosigen Zeit als Angestellter doch ohne Chef frei bewegen möchte und lieber Mal da Mal da je nach Auftragslage verschiedene Sachen selbstständig machen soll. Frage mich in diesem Zusammenhang welche Anmeldung dazu notwendig wäre, so was wie ein "Freiberufler",  oder soll ich gleich eine Firma anmelden so wie UG z.B. weil ich nicht viel rein investieren kann..?  

Edited by Form 8A
Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Ohne Kohle irgendetwas selbständig zu machen ist genauso schwierig wie ohne Konzept und ohne Kontakte in die Selbständigkeit zu gehen - meistens geht's schief.

Der Status des Freiberuflers bleibt z.B. Ärzten, Architekten, Ingenieuren oder Rechtsanwälten vorbehalten. Hierzu braucht's neben einem erfolgreichen Studienabschluss eine spezielle Freiberuflersteuernummer die man nach der Anmeldung beim Finanzamt erhält. Bei einigen Berufsgruppen ist eine Kammerzugehörigkeit, die ebenfalls mit Kosten verbunden ist, obligatorisch. Eine Berufshaftpflichtversicherung ist zwingend notwendig, deren Beiträge sind auch nicht von Pappe.

Im Gegensatz dazu wird für ein Gewerbe eine Anmeldung beim Gewerbeamt nötig, das dann auch die anderen Stellen wie Berufsgenossenschafen, Finanzamt und im Baugewerbe die SOKA Bau informiert. Die Kammerzugehörigkeit ist obligatorisch, gleichzeitig fallen dann Zwangsbeiträge an die nicht von schlechten Eltern sind. Im Handwerk ist die Anmeldung in manchen Berufen mit dem Meisterzwang verbunden, in anderen genügt die Handwerkskarte deren Ausstellung durch die Handwerkskammer ebenfalls nicht billig ist. Eine UG - mit den paar Kröten an Haftungssumme erzeugt diese bei potentiellen Auftraggebern schon mal ein Lachen, je nach dem was man anbietet. Im Bau wählen diese Geschäftsform eher ärmere Zeitgenossen die dann als Subs im dritten oder vierten Glied die Brosamen aufsammeln dürfen - so meine persönlichen Erfahrungen.

Nachdem deine Hausfinanzierung durch Corona schon auf der Kippe steht und dein Führerschein durch Blitzer ebenfalls, wie an anderen Stellen im Forum nachzulesen ist, rate ich dringend eine kompetente Beratung und Anfangsbegleitung in Anspruch zu nehmen.

  • Like 5
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Form 8A schrieb:

 

Nachdem deine Hausfinanzierung durch Corona schon auf der Kippe steht und dein Führerschein durch Blitzer ebenfalls, wie an anderen Stellen im Forum nachzulesen ist, rate ich dringend eine kompetente Beratung und Anfangsbegleitung in Anspruch zu nehmen.

Aus diesem Grund würde ich es schon lassen. Gerade am Anfang, kommt jeder und will nur dein bestes. Das Beste ist natürlich nicht das Hartgeld sondern die bunten Scheine mit möglichst vielen Nullen. 

Dann geht es mit Werkzeug weiter. Da Mal ein paar hundert Euro für ein Akku Set. Da Mal ein Tausender für nen einfachen Laser.... Ein Firmenwagen muss auch her. Natürlich ein schicker... Man muss ja Eindruck beim Kunden machen. 

Bleib lieber Angestellter. Such dir ne vernünftige Firma und beginne die Selbstständigkeit langsam nebenbei. Abends, Samstag... Bau dir einen Kundenstamm und einen guten Ruf auf. investier das eingenomme Geld in Werkzeug und wage dann den Schritt in die Vollselbständigkeit.

  • Like 4
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden, RH6Fahrer schrieb:

Bleib lieber Angestellter. Such dir ne vernünftige Firma und beginne die Selbstständigkeit langsam nebenbei. Abends, Samstag... Bau dir einen Kundenstamm und einen guten Ruf auf. investier das eingenomme Geld in Werkzeug und wage dann den Schritt in die Vollselbständigkeit

Nur so funktioniert es.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

es kommt natürlich auch darauf an was du machst, hast ein besonderes Talent was nicht jeder hat, ist es einfacher, Spezialisten werden

immer gesucht, es ist halt am Anfang eine Durststrecke bis der Knoten platzt und die Kunden dir die Bude einrennen, dann läuft es allein.

Dann mußt du auch an deine Altersversorgung, einen Unfall, Krankheit usw. In Urlaub willste ja auch mal, die Kosten laufen weiter, dran denken.

Aber es hat schon so oft geklappt, sonst gäbe es ja keine Selbstständigen.

Gruß Hydraulix

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...