murksburger

Bergung einer Raupe mit Sandankern

Recommended Posts

murksburger

ich hab mit Modellversuchen zu den Sandankern angefangen. Zumindest hier zeigt sich bei einem simplen  Aufbau, das die 3 verspannten Anker tatsächlich ca. das 3-fache eines Einzelankers halten bevor sie rausbrechen. Das wird in kürze weiter untersucht und dann ein Satz größere gebaut, die dann mal ordentlich belastet werden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Indianer

Servus Murks,

ich finde deinen Enthusiasmus einfach Top. Auch wenn es rechnerisch totaler Schwachsinn ist, ist es doch eine geile Aktion.

Von dieser kannst du deinen Enkeln noch am Lagerfeuer erzählen.

Ich Persönlich würde mich auch mal mit dem Thema Totmannanker beschäftigen. Ist absolut kein Kostenaufwand und auch gut vorzubereiten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Totmannanker

Evtl. als Ergänzung zu deinen Sandankern. Zum ziehen würde ich sowas verwenden :

https://de.wikipedia.org/wiki/Mehrzweckzug

Auch an die verschiedenen Anker anschlagen und evtl. 5-6 solche Mehrzweckzüge nehmen.

Auch die Idee mit den Stämmen unterlegen damit das Ding irgendwie leichter rollt finde ich gut.

Zum Thema Druckluft vor Ort, du könntest weiter weg einen Kompressor aufstellen, die Luft dann mit langen Schläuchen zur Bergestelle leiten. Dort bräuchtest du nur ein paar Druckkessel zum Speichern. Wenn du dann Luft entnimmst hätte der Kompressor wieder Zeit dir über die Leitung den "Puffer" zu füllen.

Halt uns bitte auf dem laufenden. Wäre auch Toll wenn du mir sagen könntest wo es ist. Wäre sehr Interessant.

 

Gruß

Matthias

Edited by Indianer

Share this post


Link to post
Share on other sites
murksburger

Hallo Matthias,

vielen Dank für den Hinweis zu dem Totmannanker. Sehr interessant, hatte ich vorher nicht gefunden. Unglaublich, was es alles gibt und was man alles nicht findet, obwohl man sich intensiv mit dem Thema beschäftigt.
Die Greifzüge waren mir bekannt (allerdings nicht unter dem Namen Mehrzweckzug geläufig) und ich wollte es auch damit probieren. Die findet man in ausreichender Zahl gebraucht. Auch deren Kraft kann man mit einem Flaschenzug stark erhöhen. Stämme könnte tatsächlich klappen, ansonsten kommt ggf. die Idee mit der Achse zum Zuge. Das muss noch diskutiert werden. Kompressor mit langem Schlauch ist kein Problem, auf dem Weg kann ich den ohne Probleme abstellen. Ein Baustellenkompressor wäre geeignet. Muss ich sehen. Wär mir natürlich lieber, wenn ich ohne auskomme, denn das wäre ein zusätzliches technisches System aber wenn das die Lösung ist, dann muss so ein Ding natürlich her. Kann man bestimmt vor Ort mieten und da hin zerren.

danke für Deine Hinweise und grüße

murks

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.