Haribobo

Fundament für Geräteschuppen

Recommended Posts

Haribobo

Hallo,

ich habe vor, mir einen 40m³ Gerätschuppen selber aus Holz zu bauen.

Nachdem ich mir mehrere Videos/Beiträge diesbezüglich durchgelesen habe, ist mir des Öfteren aufgefallen, dass viele Leute, Ihr Fundament aus Schalsteinen machen.

Die Schalsteine werden in bodenfeuchten Beton eingebettet und in Schalung wird einfach flüssiger Beton gegossen.

Mir ist bewusst, dass diese Vorgehensweise deutlich entspannter und schneller von stattet geht, als ein komplettes Streifenfundament zu machen.

 

Was haltet Ihr von dieser Methode? Ist das mit den Schalsteinen genau so stabil wie ein Streifenfundament?

 

Vielen Dank und liebe Grüße,

Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Rookie

Ja , das müsste gehen.

Der Vorteil  bei Schalsteinen ist das die ganze Schalungsarbeiten nicht nötig sind.

Der Vorteil eines Streifenfundament ist das du direkt eine Betonplatte mitgießen kannst. Auf Frosttiefe solltest du auf jeden Fall.

Wenn du nur Schottern oder Pflastern möchtest ist ein Schalstein eine saubere Lösung. Es müssen aber Moniereisen mit eingelegt werden.

Ich musste für meine Grillhütte einen komlpetten Bauantrag stellen weil er über 30m³ umbauten Raum hatte.

Kommt vieleicht aufs Bundesland an aber wenn der Nachbar neidisch wird reißt du alles wieder ab. Am besten vorher mal schlau machen, vieleicht hast du das ja schon.

 

Viel Spaß mit deinem Projekt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Haribobo

Danke für deine Antwort! :)

Wir dürfen bis maximal 40m³ in Niedersachsen bauen, daher passt das :)

Die Eisen einfach mit reinlegen, oder was genau meinst Du damit? Sprich, dass die Steine eine Bewehrung haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rookie

Ja, die Schalsteine die ich kenne und benutzt habe haben an den Mittelstegen eine rundliche  Aufnahme um  Eisenstangen reinzulegen (ca 6mm).

Pro Lage 2 horizontale Eisen und man kann dann noch vertikale Eisen reinstecken. Macht das ganze stabil, gerade an den Ecken wenn Druck ensteht.

Die Eisen überlappen lassen und am besten an den Ecken umbiegen.

Wenn einige Schalsteine sichtbar bleiben, es gibt auch Anfang/Endstücke. Sieht ordentlich aus und kostet nicht mehr. Wenn du die Steine mit Beton auffülst würde ich noch eine Rüttelflasche einsetzten, macht den Beton stabiler und Wasserfester.

Gib dir bitte mit der ersten Reihe besonders viel Mühe, die entscheidet wie schön der Rest wird.

Bin kein Profi aber hier melden sich bestimmt noch ein paar Leute die das beruflich machen.

 

40m³ sind ja schon deutlich mehr als 30m³, trotzdem ist es nicht viel. Ich finde es übertrieben mit den Bauanträgen für Gartenschuppen und co. Bei uns gibt es keinen Bebauungsplan deshalb muss ich für einfache Dinge wie Gartenhäuschen, Terassenüberdachung, Carport u.sw immer einen Bauantrag stellen. Mit dem ganzen Programm, wenn ich keine Bauzeichner und Architekten in der Kundschaft hätte würde das ganz schön ins Geld gehen.

 

Viel Spaß beim Buddeln, wenn du bei dem trockenen Wetter überhaupt in den Boden kommst.😓

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
RH6Fahrer

Wenn du Schalsteine nimmst, kauf nicht die billigsten. Wir haben einmal das Vergnügen welche zu verbauen, die der Kunde selbst besorgt hat und die hatten teilweise 5mm Höhendifferenz. Die was wir bisher verkauft haben, hatten das nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.