Pel Job eb 12

Drehdurchführung neu abdichten

Recommended Posts

Pel Job eb 12

Hallo Schrauberfamilie, ich bin neu in diesem Forum und brauche/hoffe auf euren Rat. Mein Minibagger Pel Job eb 12 war an der Drehfurchführung nicht mehr dicht. Habe alles auseinander gebaut, die alten Dichtringe entfernt, zwischenzeitlich originale neue bekommen und steh jetzt vor dem Problem,  wie bring ich die relativ steifen Ringe unbeschädigt wieder in die Nuten? Gibt es dafür einen Trick oder eine ganz bestimmte Montagetechnik. Wer kann mir helfen? Danke schon mal für hilfreiche Tipps. 

Gruß Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Hydraulix
vor 9 Stunden, Pel Job eb 12 schrieb:

Hallo Schrauberfamilie, ich bin neu in diesem Forum und brauche/hoffe auf euren Rat. Mein Minibagger Pel Job eb 12 war an der Drehfurchführung nicht mehr dicht. Habe alles auseinander gebaut, die alten Dichtringe entfernt, zwischenzeitlich originale neue bekommen und steh jetzt vor dem Problem,  wie bring ich die relativ steifen Ringe unbeschädigt wieder in die Nuten? Gibt es dafür einen Trick oder eine ganz bestimmte Montagetechnik. Wer kann mir helfen? Danke schon mal für hilfreiche Tipps. 

Gruß Hans

Hallo Hans,

die Dinger in heißes Wasser oder Öl legen, kleine Minute, dann werden die geschmeidig, dann zusammenformen ähnlich einer Brezelform, dann mit der

Hand oder einer langen Spitzzange einfummeln, es gibt auch Werkzeuge für den Vorgang, aber lohnt sich für einmal nicht.

Klappt es so nicht, liegt es an dir.

Gruß Hydraulix

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schrauberlein

Genau so mache ich es auch. Manchmal ne scheiß fummelei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pel Job eb 12

Bingo, an Wärme habe ich auch schon gedacht, nämlich Heißluftfön, wußte aber nicht wieviel Wärme die Ringe vertragen. Die Idee mit dem heißen Wasser ist Spitze. Danke Hydraulix für den Tip. Eine Frage aber noch, wie "gut" rutscht nachher das Innenteil der Durchführung wieder rein? Kann man das einfach so reinschieben, oder muss man mit dem Gummihammer noch ein wenig "unterstützen"😊?

Gruß Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hydraulix
vor 6 Minuten, Pel Job eb 12 schrieb:

Bingo, an Wärme habe ich auch schon gedacht, nämlich Heißluftfön, wußte aber nicht wieviel Wärme die Ringe vertragen. Die Idee mit dem heißen Wasser ist Spitze. Danke Hydraulix für den Tip. Eine Frage aber noch, wie "gut" rutscht nachher das Innenteil der Durchführung wieder rein? Kann man das einfach so reinschieben, oder muss man mit dem Gummihammer noch ein wenig "unterstützen"😊?

Gruß Hans

Hallo Hans,

ich nochmal, sind die Ringe ordentlich in der Nut montiert, Rotorteil nehmen, gut einölen, und mit etwas leichter Gewalt einführen, alle Kanten müßen

glatt sein, und alle Fasen gratfrei, Gummihammer hilft natürlich, mit dem Fön hast du natürlich das Problem, die Dinger nicht gleichmäßig und zu

heiß zu erwärmen,

Gruß Hydraulix

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.