F6L613

DELMAG H2S Explosionsstampframme

Recommended Posts

F6L613

Der Ausbau der letzten beiden Stehbolzen aus dem Zylinderkopf. Diese sind, wie die anderen beiden zur Befestigung des Magnetzünder, sehr lang. Darum habe ich zum Schutz vor Beschädigungen alle Stehbolzen aus dem Zylinderkopf entfernt.

K640_IMG-20180424-WA0007.JPG

K640_IMG-20180424-WA0008.JPG

K640_IMG-20180424-WA0009.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

F6L613

Der untere Haltegriff besteht aus Holz. Und zwar aus Pappelholz welches innen hohl ist. Der Grund dafür ist zu einem die Möglichkeit zur besseren Befestigung und zum anderen eine Sollbruchstelle. Diese Sollbruchstelle sollte die rechte Hand des Maschinisten vor schweren Verletzungen bei unachtsamer Bedienung schützen. Befestigt ist der Griff mit einer langen Schraube mit vierkant Kopf. Diese wird von innen im Zylinderkopf seitlich in eine quadratische Öffnung eingeführt. Diese Öffnung ragt nicht in den Brennraum, sonder wird bei montiertem Zylinderkopf von dem Zylinderrohr verdeckt. Dadurch wird verhindert dass bei Montage oder Demontage des Handgriff die Schraube in den Brennraum fällt. Gekontert wird das ganz mit einer Schlitzmutter. Diese Mutter besitzt außen keinen Sechskant, sondern ist Rund. Dafür hat Sie auf einer Seite einen Schlitz. Und hier ist die erste von insgesamt zweit Bereichen, wo man ein Spezialwerkzeug benötigt.

K640_DSC_0066.JPG

K640_DSC_0064.JPG

K640_DSC_0065.JPG

K640_DSC_0068.JPG

K640_DSC_0069.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
F6L613

Dieses Spezialwerkzeug wird umgangssprachlich als "DELMAG-Schlüssel" bezeichnet. Mit dessen Hilfe kann man zum einen den Holzgriff tauschen und zum anderen das Einlassventil im Zylinderkopf demontieren. Leider war er nicht mehr auffindbar. Doch Kommissar Zufall kam zur Hilfe und ich bekam gleich zwei Exemplare von einem Freund geschenkt. An dem Langen Ende sitzt der Kopf zur Montage oder Demontage des Holzgriff. Auf der kurzen Seite der für das Einlassventil im Zylinderkopf.  

K640_DSC_0004_1528544265124.JPG

K640_DSC_0003_1528544264502.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
F6L613

Als letztes habe ich das Einlassventil aus dem Zylinderkopf ausgebaut. Auch dieses wird wie bei dem Vergaser nur durch Unterdruck betätigt. Eine leichte Feder hält es geschlossen. 

K640_DSC_0007_1527960088668.JPG

K640_DSC_0008_1527960075455.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
F6L613

In der Zwischenzeit kam wieder Kommissar Zufall bei mir vorbei und bescherte mir zwei originale Betriebsanleitungen (die eine ist noch vom Vorgängermodell H2) und vier neue Holzgriffe! 

K640__20180417_172250.JPG

K640_IMG-20180417-WA0031.JPG

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.