confelix

Terrassenverlegung, Travertin?

Recommended Posts

confelix

Hallo zusammen!

Wir würden gerne die alte Terrasse 80qm (30x30cm Betonplatten) neu verlegen lassen. Am liebsten mit Travertinplatten (3cm dick, 40x60cm) oder ähnliches. Die alte Terrasse liegt ca. 6 cm tiefer, kann man eine Schüttung auf die alten Platten auftragen, oder müssen die auch weg?

hat jemand einen Tip welches Unternehmen es in 76135 durchführen würde?

Vielen Dank

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Oi-theBauleiter

Hallo conefelix, ich würde die alten Platten mitsamt der Bettung ausbauen. Dann kannst du ohne Probleme mit ner Schottertragschicht auffüllen. Für ne reine Terrasse reicht da ne 0/32 Körnung aus.

Mit Firmen in der Gegend kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Hab mit den dortigen keine Erfahrungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
confelix

Ok, vielen Dank! Ist Travertin als Belag empfehlenswert oder gibt es ähnliche Alternativen?

herzlichen Dank für die Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muc

Travertin gibt es in sehr vielen verschiedenen Sorten, alle haben jedoch eine gewisse Offenporigkeit gemeinsam, das beinhaltet bei einigen Sorten eine geringere Frostsicherheit (auch wenn die Vertreiber anderes behaupten) und auch die Optik ist durch die "Löcher" in der Oberfläche, die sich mit der Zeit mit Dreck zusetzen, auch nicht so dolle - ist aber meine persönliche Meinung. Viele Spachteln auch die Oberfläche nach dem Verlegen und Polieren dann, das hilft dann schon einige Zeit...Kalkstein als solcher ist halt generell empfindlicher gegen Säure und Salze, hab schon viele Eingänge gesehen, bei denen sich hässliche Laufspuren entwickeln - bei einer Terrasse mag diese Problematik wegfallen, aggressive Reiniger sind tabu und bei Rotwein etc. musst du echt schnell sein, damit der Fleck nicht "einsinkt"....je nach Nutzung der Terrasse (Kinder, umliegender Bewuchs, Pflegeaufwand der Nutzer) würde ich dir von Travertin abraten, Frage ist auch wie du verfugen willst, ich baue bis 3 cm dicken Naturstein eigentlich nur noch auf Dränbeton mit Epoxyfuge ein.

Relativ unempfindlich ist alternativ Granit, den bekommst du auch in Gelb und auch deutlich günstiger -  nehme aber mal an, du wirst dich schon bewusst für Travertin entschieden haben?  Dann rate ich dir zu einem vernünftigen Aufbau wie oben beschrieben und regelmässige Behandlung mit entsprechenden Natursteinpflegemitteln (möglichst auf Wasserbasis, die sind deutlich einfacher zu handhaben).....

 

 

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.