Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

MAN-VW L03 4x4 Kipper

4 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Grüße und Hallo

Wir suchen als 7,5t größe einen zweit LKW neben unserem großen 2 Achs Kipper, welcher als allzweckfahrzeug dienen soll, mit der möglichkeit von Allrad und Winterdienstgeräte anbauten, daher ist man wie im Titel steht auf jenen LKW gestoßen an dem wir nun "festhängen".

Da es sich mit Informationen dieser Bauart in grenzen hält, frage ich nun hier, ob dieses Fahrzeug eine gute wahl wäre, ganz im allgemeinen gesehen versteht sich.

Daher wären einschlägige erfahrungen mit diesem LKW Goldwert.

Fragen unter anderem wären

-Wie gut drückt er sich durch das Gelände mit seinem Allrad ?

-pfeift er bei voller zuladung am Berg aus dem letzten loch oder zieht ihn sein Hubraum kräftig hinauf ?

-eignet er sich als Anhängerzugfahrzeug für maximal 7,5 t um Baumaschinen bis 6t zu transportieren ?

-Wie sieht die Ersatzteilversorgung aus ?

-Wie störanfällig kann man ihn einschätzen?

- Gibt es zwei versionen mit Permantenallrad und zuschaltbaren ?

 

Beste grüße und vielen dank für Interesse und/oder Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Geschrieben

Die jüngsten dieser Fahrzeuge sind ~14 Jahre alt.... was davon als 4x4 gebaut wurde, hat häufig Winterdienst gesehen... und gerostet haben die gerne.

Wenn du damit auch noch 6t anhängen willst... die hatten alle 5 Gang getriebe, kein Spilit, kein Range... und der Reihensechszylinder ohne Turbo...

hatte zwar eine angenehme Charakteristik, ein Drehmomentwunder war er nicht.

Frag da mal nach, die sind mehr in der Materie.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die kleinen Allradkipper haben im Gelände im Vergleich zu den "Großen" wenig auszurichten. Ein Bekannter hatte vor Jahren mal nen Iveco 95E21, also als 9,5-Tonner. Damit kam man zwar weiter durch die Pampe als mit nem herkömmlichen LKW ohne Allrad, die 18-Tonner gingen aber im Gelände wesentlich besser, egal ob voll oder leer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Im Prinzip ist dem Geschriebenen von meinen Vorredner nichts hinzuzufügen, aber:

Als 7,5 t im Anhängerbetrieb im Vergleich mit manch "neuerem" LKW schlägt er sich doch ganz gut - habe vor 2 Jahren mit einem unbeladenen 170 PS Atego OHNE Hinterachssperre einen 10,5 t Tandemhänger ziehen dürfen, da war schon beim Einfahren auf die Baustelle Schluß, da er beim Einschlagen sofort zum Durchdrehen angefangen hat, egal wie "sanft" ich es versucht hab - ist aber eigentlich auch ein NO-GO, einen BaustellenLKW ohne Hinterachssperre zu bauen...

Alle Vor- und Nachteile ganz kurz zusammengefaßt:

Vorteile: - Sehr kurze Radstände (3,2-3.5m) für einen 7,5t und daher sehr wendig, gerade auch im Anhängerbetrieb

               - Sehr einfache und robuste Technik - im Gegensatz z.B. zum Unimog...Fast alles mit Bordmitteln reparierbar

               - Ersatzteilversorgung schon etwas schwieriger aber nicht unmöglich - am besten Schlachtlkws kaufen - die kosten fast gar nichts mehr, bis auf Achsen

                und einige Teile kannst du auch alles vom 4x2 verwerten

               - Durch die Abmessungen fast wie ein Transporter zu handeln

               - Meistens schon H-Kennzeichen fähig, damit keine Plakettenpflicht mehr allerdings höhere Mautgebühr!

              - Mit relativ wenig Aufwand kannst man 6-Gang Getriebe umbauen, sogar Splitgetriebe funktionieren

             - Durch geringes Leergewicht im Vergleich relativ hohe Nutzlast

             - Permanent Allrad und je nach Modell 2-3 Sperren - es gibt eigentlich fast keine Baustellensituation, auf der du dich festfahren kannst 

             - Zuschaltbare Untersetzung und du ziehst im Standgas alles weg (-:

Nachteile: - Alles von VW ist an dem Teil Schrott, d.h. Karosse Rost ohne Ende, Elektrik ein Grauen, Getriebe hakelig und VIEL zu kurz

                  - Der 150 PS Motor ist ohne Turbo mit Zuladung auf 7,5t und 10 t am Haken zwar nicht chancenlos, Berge darf man aber nichtmal "riechen" (-:

                    (sollte aber jedem anhand der Daten klar sein), Leer bzw moderat beladen geht er aber "wie Sau"

                 - ohne handwerkliches Geschick was Technik und Schrauben anbelangt nicht ratsam (-:

                 - Komfort mit einem neuen LKW natürlich nicht zu Vergleichen, Langstrecken (für mich schon 100km) fahre ich z.B. mit Ohrenschutz 

                 

Wenn du mehr wissen willst, mail mich ruhig an, denn für die o.g. Website brauchst du viel Geduld wenn du es überhaupt schaffst, dich zu registrieren...

Anbei ein paar Bilder:

 

 

 

 

IMG_2270 (5).jpg

IMG_2519.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.