Cat 301.8 Fahrantriebe unterschiedlich schnell

24 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Hallo,

Nein der schnellgang funktioniert leider garnicht,

wie kann ich den am besten Anfangen etwas am Steuerblock oder der Pumpe zu kontrollieren ?

 

Ich habe jetzt natürlich noch ein weiteres Problem, dieser Bagger ist eine riesen Baustelle :-(, hab ihn mir eigentlich nur fürs Hausbauen gekauft.

Naja aufjedenfall war war das Ritzel vom Schwenkmotor und der Drehkranz auch Defekt ( Zähne ausgebrochen ), habe diese Teile ersetzt inkl. Kugellager vomSchwenkmotor. Den Simmerring vom Schwenkmotor konnte ich leider Original nicht kaufen, da es diesen angeblich nicht gibt. Also habe ich mir nach besten Wissen selber einen besorgt, dass Endresultat ist jetzt natürlich das der Schwenkmotor das Öl herausdrückt.

Kennt irgendjemand eine Adresse wo ich diesen Simmering original kaufen könnte ? Habe leider schon Nächte lang ohne Erfolg das Netzt durchsucht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörn Salinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Geschrieben

On 21.1.2017 at 12:31, Hydraulikdoktor schrieb:

Wenn der Fehler mit wandert dann ist das Problem am steuerblock oder pumpe zu suchen 

Sorry Hydraulikdoktor, verstehe ich nicht !

Wenn ich die Hydraulik Schläuche vom linken und rechtem Antrieb tausche

der linke weiterhin funktioniert und der rechte immer noch nicht will 

liegt es nicht an der Pumpe oder Steuerblock.

Oder habe ich Jörn falsch verstanden ???

Zum Simmerring:

Telefon in die Hand und bei CAT also Zeppelin anrufen

https://www.zeppelin-cat.de/fileadmin/Redaktion/Service/Service_NEU/Reparatur_und_Instandhaltung/Seiteninhalte/Spezialservice_PDF.pdf

Auf der letzten Seite findest du eine Deutschland Karte mit Standorten und Telefonnummern

Gruß Kuntz

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo Jörn,

oder einfach die Drehdurchführung.

Gruß Hydraulix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Der Hydraulikdoktor hat schon Recht....

"aber wenn ich die Hydraulikschläuche für die Antriebe von links nach rechts wechsel wandert der Fehler mit"

Hydraulikreperaturen ohne Messtechnik geht eigentlich gar nicht.

Wegen eines Wellendichtrings brauchst du CAT nicht wuschig machen,wird nur teuer.

Und Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Bittel mal Bilder machen.

 

Grüße

bearbeitet von MAXI100

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

On 21.1.2017 at 16:00, Jörn2187 schrieb:

Den Simmerring vom Schwenkmotor konnte ich leider Original nicht kaufen, da es diesen angeblich nicht gibt. Also habe ich mir nach besten Wissen selber einen besorgt, dass Endresultat ist jetzt natürlich das der Schwenkmotor das Öl herausdrückt.

Hallo!

Für Hydraulikmotoren müssen zwingend druckbeaufschlagbare Radialwellendichtringe eingesetzt werden.

Je nach Hersteller heissen die druckbeaufschlagbaren Bauformen z.B. BABSL oder WASY.

In Standardgrössen gibt es die recht günstig z.B. unter http://www.agrolager.de/index.php?cPath=146

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.