baggerphil

Neubau Albulatunnel "NAT II", Graubünden / Schweiz

Recommended Posts

baggerphil

Hallo zusammen

Ich eröffne diesen Thread über den Neubau des Albulatunnels II im Kanton Graubünden in der Schweiz. Der alte Albulatunnel I, welcher zur Zeit noch im Betrieb ist, wird bald abgelöst vom Neubau, welcher gerade im Bau ist. Viele Informationen zum Bau findet ihr auf der Website der Rhätischen Bahn: Neubau Albulatunnel RhB

Gestern, 10.9.2016, hat die RhB zusammen mit den im Bau involvierten Unternehmen einen tag der offenen Baustelle organisiert. Davon werde ich nun ein paar Fotos einstellen, um Euch einen Eindruck von dieser interessanten Baustelle zu geben :)

NATII-8.jpg

Nein, das ist natürlich nicht der neue Tunnel ;) Aber durch diesen Wellblechtunnel gelangt man zum Installationsplatz in Spinas, beim Südportal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

baggerphil

Begonnen haben wir mit einer Führung in Spinas, beim Südportal. Auf dieser Seite ist die ganze Installation etwas kleiner. Mit dem Ausbruch liegen sie hier erst bei den ersten 100-130m, da das Material nicht sehr standfest ist und somit nur wenig auf einmal gemacht werden kann.

Die Werkstatt ist aber auch hier ordentlich gross. 

NATII-7.jpg

Die Förderbandanlage ist hier noch im Bau, soll aber bald fertig sein und in Betrieb gehen. Damit wird später das gebrochene Material aus dem Tunnel auf die Bahn verladen und dann auf die Deponie zur Weiterverarbeitung oder Lagerung nach Preda beim Nordportal gebracht.

NATII-6.jpg

Die Mischzusätze für den Spritzbeton werden ebenfalls per Bahn geliefert. Momentan werden diese noch per LKW vom Bahngleis bis zur Mischanlage gebracht.

NATII-5.jpg

Die Mischanlage mit den kleinen Dieci-Mischern, Komatsu WA470, Merlo Telehandler und einem Spritzbetongerät.

NATII-4.jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
baggerphil

Das Material aus dem Tunnel wird jetzt noch per Radlader rausgebracht und zwischengelagert. Neben dem WA470 steht dafür noch ein Toro Tunnellader bereit.

NATII-3.jpg

Nach einigen interessanten Erklärungen und Erläuterungen von verschiedenen Ingenieuren und Arbeitern ging es dann weiter zum Portal. Hier ist die zukünftige Förderbandanlage schon gut zu sehen.

NATII-2.jpg

Und auf diesem Bild kann man links neben dem neuen Portal das alte Portal des Albulatunnel I zu sehen.

NATII-1.jpg 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
baggerphil

Im Innern des Tunnels. Schön zu sehen sind hier die Bohrungen und Gewölbe für den Rohrschirm, mit welchem der Tunnel in diesem Abschnitt gebaut wird. 

NATII-14.jpg

NATII-13.jpgNATII-12.jpg

NATII-11.jpg

NATII-10.jpg

Ein ziemliches Problem ist neben dem lockeren Gestein auch das eindringende Wasser. Hier ist gut zu sehen, wie das Gewölbe zusätzlich zum Spritzbeton noch mit Noppenfolie abgedichtet wird.

NATII-9.jpg

 

Edited by baggerphil

Share this post


Link to post
Share on other sites
baggerphil

Zuhinterst, an der Tunnelbrust, stand das "Schmuckstück" der Mineure, der Liebehrr R924 Compact, mit welchem der Tunnel zur Zeit vorangetrieben wird. 

NATII-18.jpg

NATII-15.jpg

Der obere sowie der untere Teil der Tunnelbrust

NATII-16.jpg

Tunnelbagger-See-1.jpg

Mit diesem Anbaugerät werden die Elemente für den Rohrschirm vom Bagger hochgehalten und montiert.

NATII-17.jpg

Das war's von der Seite Spinas. Weiter geht es dann am Nordportal, in Preda.

Edited by baggerphil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.