andreee

180 18,5mm Löcher in 8mm dicken U Träger bohren

Recommended Posts

andreee

Hallo Stahlprofis,

ich habe 10 x  6,90m lange UNP 80 Profile, legiert und muss in diese 180 Löcher für 16mm Schrauben bohren. Also mit einem 18,5mm Krone.

Mir wurde abgeraten das selber zu machen, das es laut Aussage des Stahlbauers ca. 2 Arbeitstage für eine Person braucht. Deswegen wollen die mir 3,50€ pro Loch berechen. Ich dachte nun daran das selber mit einem Magnetbohrmaschine zu machen. Preislich fangen die bei ca. 300 an.

Hobby ich bohr mal 4 Löcher Bewertungen klingen nicht schlecht. Kann man bestimmt nicht mit einer Fein KBM 50 oder 80 Auto zu vergleichen.

Dann gibt es da noch BDS Hitachi etc..  Alle haben fast die selben Umdrehungen, Watt Leistung und halt einen Elektromagneten. 

 

Meine Fragen:

1 . Lohnt es sich das lieber selber zu machen. Ich denke bei 8mm dicken Stahl und 18mm Lochgröße muss man bestimmt vorbohren also 2 Bohrer benutzen. Stichwort Pilotloch vorbohren.
2. Wie lange dauert so ein Loch.3. Wieviele Bohrer/Kronen kann man Erfahrungsgemäß rechnen.

4. Welche Firma ist macht die besten Bohrer / Kronen mit hoher Standzeit. Oder lieber 10 günstige kaufen. Was würdet ihr empfehlen?

5. Günstige Maschine mit guten Bohrer = gutes Ergebniss?

 

Ich bin euch sehr Dankbar für schnelle Infos : )

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

ACPM

Also nur zum Verständnis: Der Stahlbauer baut Dir was und Du willst selber Löcher reinbohren - für was auch immer?

 

Wenn es was ist wo der Stahlbauer Gewährleistung drauf gibt, dann laß ihn auch die Löcher bohren. Sonst ist der im Gewärhrleistungsfall ganz schnell raus nach dem Motto "vom Kunden konstruktiv verändert".

 

Zur Magnetbohrmaschine: Fein ist schon erste Liga, da kommt so schnell nichts ran. An die Magnete kannst Du Dich dranhängen, die halten. Bei den 300,- € Magnetbohrern halten die teilweise mal so grade die Maschine.

Share this post


Link to post
Share on other sites
andreee

Hallo Danke für die Hilfestellung.

Also der Hintergrund ist ein Dachbodenausbau und der dahin eingehenden Verstärkung der Balkendecke. Ein Statiker hat das ganze ausgerechnet. Somit müssen in 11 x UNP 80 alle 50cm ein Bolzen der die U Profile beidseitig an den Balken hält. Dazu 3 x Hea 120 wobei 2 davon auch noch verbunden werden müssen.

Statik wird von den Löchern nicht beinflusst ... Der Stahlbauer ist so oder so raus. Ich kann es nur verkacken indem ich die Löcher in den flaschen Abstand, schief oder was auch immer noch alles schief gehen kann, bohre. 

Bei den Eisen in der Klasse bohrt man immer mit ca 440-660upm  Das machen alle Maschinen. Ok mit dem Magneten ist ein Agument aber auf den kleinsten Trägern. Ich habe versucht die Magnet Eigenschaften zu erlesen aber das gibt in Newton angebeben Werte. Die sehen auch alle gleich aus von den xyz Herstellen wie von Marken. Die teueren kann man stärker stellen aber ich will ein 16mm Loch haben in der leichtesten Stahlzertifizierung. In der Bohrgeschwindigkeitstabelle von dem Bohrkronehersteller ist alles dadrüber Fachgebiet. Desto dicker und größer man bohren will, man teilweise nur mit 16-100upm bohrt.

300-600 Euro Maschinen da gibt es viel das stimmt und so gut wie keine Erfahrungswerte.

Ich werde wohl die Evolution bestellen.. Mal sehen ob die 180 Löcher überlebt :D Ein Rat wer gute Bohrkronen für Stahl herstellt?
 

Edited by andreee

Share this post


Link to post
Share on other sites
SirDigger

So du willst also vor ort bohren, schön das Schneidöl in die Bude laufen lassen, und den Korrosionsschutz des Trägers zerbohren..

Deine Zeit scheint nichts zukosten... PS Und die Bohrer auch nichts....

Bei der Kalkulion des Stahlbauers von 2 Tagen, ergibt das 5,33Min Pro Loch( bei 8 Std tag) das beinhaltet anzeichnen ausrichten usw.. wenn man das im verhältniss zu den 3,50€ pro Loch sieht... ist der Preis sogar dann Fair wenn es ein Wersarbeiter oder Azubi bohrt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
cbr_driver

Welche Legierung ist den drauf? Denn manche Legierungen verringern auch den Magnetismus des Stahls; soll heißen, die Magnetkraft der Bohrmaschine nimmt noch weiter hab. By-the-Way, bei einem 18er Loch bohrt ein Profi mindestens 3-mal (ca.4mm- dann 10 und dann 18). Wenn du das in die Kalkulation deines Stahlbauers mit einberechnest ist 3,50€ pro Loch günstig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.