Danihyundai

ARJES

Recommended Posts

MAXI100
vor 36 Minuten, Danihyundai schrieb:

Wir haben das Gerät getestet. Nicht brauchbar... Vielleicht für ein paar Ziegel und weichen Beton, aber sonst taugt das Teil gar nichts. 

Kannst du mal nähere Angaben zu den Nachteilen machen ?

Wie hoch ist der Verschleiß ? Kosten je Tonne ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

stschelle

Was ist daran nicht brauchbar deiner Meinung nach? Warum taugt es nichts?

Ich bediene auch so ein Gerät und wir sind vollkommen zufrieden damit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
MAXI100

Wieder mal typisch.

Einer wirft in den Raum "Das Gerät ist total schlecht" ohne Argument.

Promt meldet sich aus dem nichts ein "neuer" User, um genau auf dieses Thema zu antworten.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
SirDigger

Das Hauptproblem der Wellenberecher im Bauschutt/Betonrecycling ist das man halt keine großartigen Einstellmöglichkeiten hat.

Man kann nur über das Aufgabematerial die Eigenschaften des Endproduktes beeinflussen,

Im Normalfall ist es so das die Siebline nicht passt, viel grobes und zuwenig Feinanteile.

Die muss man dann mit zugeben, und verringert so den durchsatz. oder später untermischen. 

Bei Backenbrechern/Prallmühlen kann man dagegensteuern, den Brecherspalt variieren, die Prallkörper verstellen...

Für die Aufbereitung von Wurzeln/Holz usw sind die Wellenberecher wesentlich besser geeignet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter&Nicole

Was ihr wieder mal fast alle vergessen habt, es ist eine kleine leichte schnell zu transportierende (mit Hakenlift-LKW) universelle Anlage. Die Wellen sind leicht und schnell zu wechseln, dadurch ist das Umstellen z.B. von Holz auf Bauschutt auf der Baustelle möglich. Die Kosten für Anschaffung und Wechselwellen sind auch sehr moderat ggü. einer herkömmlichen Backenbrechanlage. Auch die Endkorngrösse kann über die sogenannten Gegenrechen eingestellt werden.  Fazit - ideal für Firmen, die kleinere mittlere wechselnde Aufgaben zu erledigen haben, nicht für die Abrissfirma, die am Tag zichtausend Tonnen Stahlbeton zu 0-45 mit Sieblinie verarbeiten muß! Nicht vergessen:  das Gewicht der Arjes 250 liegt bei unter 15 t......

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.