Zweifamilienhaus: Hauptabfluss erneuert

5 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

 

im letzten Jahr haben wir eine gebrauchte Immobilie erworben. Leider hat sich nun herausgestellt, dass die letzten 14 Meter des Hauptabflusses ein altes, sehr zerstörtes Betonrohr war. 10 Meter hiervon haben wir nun in einer sehr eiligen Aktion erneuert. Wir hatten mehrere Verstopfungen durch Versandung.

 

Das neue Rohr liegt nun im offenen Kellergraben. Den Hausanschluss, die letzten 4 Meter konnten wir noch nicht in der Eile erneuern, so dass wir zunächst die letzten 4 Meter Betonrohr weiternutzen. Das neue Rohr ist ein 110er HT-Rohr. Das alte Betonrohr hat einen Innendurchmesser von 100mm und einen Außendurchmesser von 150mm. Wir haben uns an das noch intakte Betonrohr mit einer entsprechenden Muffe angeschlossen. Bei starkem Durchfluss aber tropf es leicht.

 

Der Sand in dem das alte Rohr verschüttet war ist natürlich völlig durchnässt.

 

Nun zu meinen Fragen:

 

- Wie Dichte ich am besten die Muffe zum Betonrohr hin an? Das Betonrohr scheint außen zu unregelmäßig zu sein. Ich habe an so etwas wie MEM Aqua Stop gedacht, mit dem ich das Betonrohr außen einschmiere und dann die Muffe drüber ziehe. Macht das Sinn?

 

- Muss ich den durchnässten Sand trocknen lassen, bevor ich diesen wieder in den Graben gebe und bevor ich neuen Estrich im Keller verarbeite?

 

- Gibt es für die letzten vier Meter ein laiensicheres Inliner-Verfahren ggf. mit halb-starrem Material, dass man einfach in das 100mm-Beton-Rohr schieben kann?

 

Ich freue mich über jeden Ratschlag. Aus Kostengründen können wir professioneller Hilfe nicht involvieren. Das Projekt war so einfach nicht einkalkuliert

 

 

 

Vielen Dank im Voraus!

 

 

 

IMG_20160413_183020.jpg

IMG_20160413_183038.jpg

bearbeitet von expone
Bilder hinzugefügt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Geschrieben

Also wenn du endgültig Ruhe haben möchtest würde ich an deiner stelle die komplette Leitung bis zum Schacht erneuern, bevorzugt aus KG2000 und nicht aus den Orangenen PVC Rohren.

Wenn die Betonrohre gebrochen sind weil sie abgesackt sind, machst du garnichts mit deinem inliner.

Bei der Verlegung beachte eine ausreichende Sandbettung (min. 10cm unter und min. 20cm über dem Rohr)  und bei den bereits verlegten in deinem Keller das selbe und such vor allem die Steine neben deinem Rohr raus !!!

Die Leitung sollte nicht mehr als 5% Gefälle haben, liegt dein Schachtboden im Garten tiefer, bau kurz vor dem Schacht einen Absturz ein.

Und wegen deinem Sand, ich würde einfach neuen nehmen, hau den alten weg.

 Bedenke aber das er mit Abwasser in Berührung gekommen sein kann, ist also eher weniger was für den Sandkasten :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Google mal VPC-Rohrkupplung von Funke Kunststoffe, damit stellst du einen sauberen Übergang her.

Die sind nicht ganz billig, aber sehr gut!

Beispiel:

DSC05084.JPG

bearbeitet von ZX250
3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke für alle Antworten. Wir haben das Thema übergangsweise mit einer AquaStop-Masse in den Griff bekommen. da binnen zwei Jahre die öffentliche Kanalisation in unserer Straße saniert werden wird, werden wir bis dahin so auskommen. Danach wird's richtig gemacht.

 

@ZX250: Wo kann man eine derartige Kupplung kaufen? ich fand auf anhieb bei Google nichts, nur die Produktbeschreibung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 6 Stunden, expone schrieb:

 

@ZX250: Wo kann man eine derartige Kupplung kaufen? ich fand auf anhieb bei Google nichts, nur die Produktbeschreibung.

Bei jedem guten Baustoffhändler, aber nicht in den Baumärkten.

Wir kaufen z.B. hier:

http://www.fretthold.de/

oder garantiert auch hier:

http://www.henrich-baustoffzentrum.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.