472 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Im unmittelbaren Umfeld wird an der Fernwäremleitung gebaut.

Gerda-Dora erhält derweil die Fassade. Schönheit liegt wie immer im Auge des Betrachters, aber der Unterschied zu den Bestandsgebäuden ist doch (gewollt?) recht deutlich.

 

Uni-West.jpg

Querung_Unistraße.jpg

Querung_unistr2.jpg

Unistr1.jpg

G-Reihe.jpg

GD_GC.jpg

GD_N1.jpg

GD_N2.jpg

GD_Sued.jpg

GD_SW.jpg

GD_W.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Geschrieben

Zum Schluss die I-Reihe:

Der Forschungsneubau ZGH ist im Rohbau offenbar inzwischen fertiggestellt. Es scheint so etwas wie einen kleinen Versorgungskanal für das Gebäude zu geben.

An den neuen I-Gebäuden werden im Norden die Eckverbindungen der Fassade vorbereitet, wobei IB mit der Montage der Dichtungsbahnen wieder etwas Vorsprung hat. Inzwischen steht ein Autokran neben IA und hebt Bauteile, vermutlich für die Zu- und Abluft, auf das Dach. Mit IB ist das schon durch.

:wave:

ZGH.jpg

ZGH1.jpg

ZGH_Versorgung.jpg

Ecke_IB.jpg

Ecke0.jpg

Ecke01.jpg

Ecke1.jpg

Ecke2.jpg

Ecke3.jpg

HIA.jpg

I_Sued1.jpg

I_Sued2.jpg

IA_Sued.jpg

IA_W.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Es gibt natürlich auch Stellen auf dem Campus, wo keineswegs alles schön ist:

http://news.rub.de/servicemeldungen/2017-09-01-wegen-erkundungsarbeiten-zentrale-parkflaechen-werden-elf-tage-lang-gesperrt

Und das ist erst der bescheidene Anfang. Sobald jeweils größere Teile des zentralen Parkhauses zur Sanierung für lange Zeit gesperrt werden, dürfte es ungemütlich werden. Möglicherweise kann der Mittelteil unter dem Forumsplatz gar nicht saniert werden. Wenn dieses Bauteil einfach abgerissen wird, entsteht dort, wo sonst das Sommerfest mit großer Bühne gefeiert wird, ´das Loch`.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

https://www.waz.de/staedte/bochum/haltestellenbau-gesundheitscampus-verzoegert-sich-weiter-id211515755.html

Das kann man dann wohl die kleine Bochumer Variante des BER nennen. Jedenfalls sind die Gleisumfahrungen der Baustelle, die die jeweils linke Spur der Universitätsstraße beanspucht haben, zurückgebaut. Nur die Gleitwände stehen noch. In ihrem Schutz könnten die Reparatur- und Markierungsarbeiten an der Fahrbahndecke sowie die Schließung der Lücken in den Gleitwänden zwischen Straße und Bahnkörper erfolgen. Dann wäre wenigstens die Uni-Straße wieder hergestellt.

:wave:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.