Mein Fuchs 301 und ich - ein jahrelanger Schrottplatzgehilfe in Pensio

512 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Vorsichtshalber habe ich mir vergangene Woche noch 2 neue Kettenzüge der Firma Rotek in der Bucht geschossen, einen mit 1,5 Tonen, und der andere mit 3,5 Tonnen Zugkraft.
Mit dem kleineneren Kettenzug haben wir dann das Anlenkstück des Mastes am Oberwagen fixiert, sodass dieses nicht auf den Boden fällt.
Nachdem alle Schrauben gelöst waren, konnten wir das Zwischenstück auf den Böcken ablegen, und zu zweit ohne weiteres weg tragen. Geschätztes Gewicht ca. 70-90 Kg.

2015/03/post-123-1425826034_thumb.jpg

2015/03/post-123-1425826039_thumb.jpg

2015/03/post-123-1425826045_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo Timo,

bitte berichte weiter, sehr schöne Bilder und interessanter Bericht.

Grüsse
Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)


Hallo Timo,

bitte berichte weiter, sehr schöne Bilder und interessanter Bericht.

Grüsse
Daniel


Hallo Daniel,
freut mich wenn´s wenigstens dir gefällt top.gifshades.gif

Back to Topic:

Zwischendurch bekamen wir dann noch Besuch von diesem bekannten Vogel hier, die Tante JU 52 mit Falken Bier Werbung.
Der Werbungsslogan trifft hier wohl voll zu: "Trink Falken Bier, dann steht er dir" kreisch.gifwink.gif
Ich habe die Bilder mal etwas vergrößert, da ich nicht das richtige Objektiv montiert hatte.
Nachdem das Zwischenstück entfernt war, bin ich mit dem Bagger etwas nach vorne gefahren und habe Stück für Stück die Seile aufgewickelt.
Eigentlich dachte ich bis ich am Rollen Kopf angekommen bin tut es einen Schlag, und dieser fällt von den beiden Werkstattböcken runter, aber irgendwie kann man mit dieser Maschine trotz komplett mechanischer Steuerung sehr feinfühlig fahren großes Grinsen top.gif
Zum Schluss haben wir den Greifer noch mit kleinen Rundschlingen, Schäkel und Spanngurten an den Mast gebunden, sodass dieser beim Transport auch montiert bleiben kann, der Gittermast wird nachher darauf abgelegt und Verzurrt, so kann nix mehr passieren

2015/03/post-123-1425939218.jpg

2015/03/post-123-1425939226_thumb.jpg

2015/03/post-123-1425939236_thumb.jpg

2015/03/post-123-1425939406_thumb.jpg

bearbeitet von Timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.