Sign in to follow this  
forrest_de

A 911 C Hydrauliköl

Recommended Posts

forrest_de
Hallo zusammen,

da endlich die Betriebsanleitung von Liebherr zugesandt wurde, staunte ich nicht schlecht, das der Verkäufer des Baggers auch nur die hälfte wusste... Egal, nun zu meiner Frage: In der Schmierstofftabelle steht - Vorgeschriebene Hyfrauliköle für Hydraulikbagger, Umgebungstempatratur 0 bis +30 Grad: SAE 20W-20 Motoröl!

Von meinem alten Baggerlader und Trecker kannte ich immer nur das Teure Hydrauliköl. Und nun soll Motoröl da rein??? Soll ich mich an die Tabelle halten oder empfehlt Ihr anderes Öl?

Danke

André

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

nitro groundshaker
Kenne ich, hatte ich auch schon. Und dann auf Hydrauliköl umgerüstet. Musst allerdings das System komplett vom alten Öl reinigen. Leerlaufen lassen, mit der ersten Ladung Hydrauliköl durchspülen (muss nicht unbedingt neues Öl sein), und dann eine saubere Füllung. Gab nie Probleme.
Gruss Edited by nitro groundshaker

Share this post


Link to post
Share on other sites
Blizz
Kannst aber auch beim 20W20 bleiben, haben nen alten 551er Liebherr Radlader Bj. 94, der läuft schon seit über 20 Jahren mit 20W20 als Hydrauliköl ohne Probleme

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wschraub
Wie hatten früher Liebherr Bagger und haben die nur mit 20w20 gefahren. Heute haben wir alle Komatsu ,Kobelco , Case-Sumitomo , Hutachi. Wir haben immer noch 20W20 für die Hydraulik . Die Pumpen in den Baggern schaffen ohne Probleme 15 000 Stunden . Das öl hat gegenüber Hydrauliköl viele Vorteile . Alterungsbeständiger Wasserbinding ,Druckfestigkeit ,Preis und Verfügbarkeit Nimm bitte aber nur ein C3 Öl das ist für den Einsatz optimirt . Ich glaube CAT schreibt auch ein 20W20 C3 als Hydrauliköl vor. In die Maschinen kommt überall nur Motoröl rein auch in die Getriebe . Der Amerikaner kennt übrigens fast kein Getriebeöl auch bei den LKW. Bei den WSK Getrieben von ZF kann man auch Motoröl einfüllen (Bundeswehr)

Share this post


Link to post
Share on other sites
forrest_de
Danke für Eure Antworten. Werde dann wohl beim SAE 20W20 bleiben. Bin mal gespannt um welche Menge (Liter) wir hier reden...

Laut Anleitung gibt es zwei Schaugläser die als Markierungen dienen. Das Öl sollte nie unter das untere Schauglas fallen, doch wie sollen die Zylinder vom Baggerarm stehen? Alle Aus - oder Eingefahren? Das steht da leider nicht drin!

Vielleicht könnt Ihr mir da auch Helfen?

Danke

André

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.