Sign in to follow this  
Bauforum24

Stehr-Bodenmischer Ex-Mix als Anbaugerät

Recommended Posts

Mobilbaggerfan

Hallo Jürgen

ich weiß nicht wer hier was von ner Idee erzählt hat, ich jedenfalls nicht, du brauchst dich doch nicht jedesmal zu Rechtfertigen woher deine Idee ist, mir ist es  Scheiß egal woher deine Idee ist, ich find sie dennoch nicht gut und finde die MTS Lösung besser, aber schön das du es uns trotzdem erzählst sonst bist ja immer net so bereitwillig was deine Ideenquelle angeht!

Du willst mir was vom wirtschaftlichen Arbeiten erzählen? Was ist bitteschön wirtschaftlich daran wen ich die zu bearbeitende Fläche zuvor mit einem Tieflöffel Auflockern muß wie in deinem Video zu sehen, damit deine "Scheibenegge" arbeiten kann! Den Arbeitsgang kann ich mir mit dem Kalkrechen sparen! Desweiteren kann ich den Rechen beim Auslegen auch durchs zuvor gerissene Material bewegen was eine Auflockerung und Mischung zur Folge hat! Vielleicht nicht in der Tiefe wie es in Zugrichtung möglich ist aber es ist dennoch keine nutzlose Arbeitsbewegung, auch wenn du dir das vielleicht nicht Vorstellen kannst oder es einfach nicht weißt oder willst! Aber gut du mußt  ja auch nicht wissen was man mit einem Bagger alles machen kann, dafür mußt halt andere Sachen wissen als Mechaniker:

MTS hat sich im übrigen auch schon was gedacht bei der Entwicklung des Rechens, und wir arbeiten auch mit MTS Produkten und sind voll zufrieden damit! Wie schon erwähnt manche Sachen die du baust sind echt gut aber denk nicht das du das Maß aller Dinge bist, andere sind auch nicht auf der Wurstsuppe dahergeschwommen!

Gruß Tino!

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Mobilbaggerfan

Zitat Jürgen Stehr:

Ja, Mobilbaggerfan,   ein wenig zur Aufklärung

ich gebe zu das haben wir uns von der Landwirtschaft abgekuckt, da liegen ja auch meine Wurzeln als Landmaschinenmechaniker. Ich habe aber bis jetzt noch nicht  in der Landwirtschaft gesehen, dass mit einem Grubber Material in den Boden eingearbeitet wird.

Siehe Wikipedia da werden sie geholfen!

Ziel der Bodenbearbeitung mit einem Schwergrubber ist die Bodenlockerung sowie die Einmischung von Ernterückständen oder Dünger,

so Jürgen jetzt ersetze das Wort Dünger einfach mal mit dem Wort Bindemittel!:bauforum3:

Der Strichabstand bezeichnet das Verhältnis Arbeitsbreite zu Zinkenanzahl. Je kleiner dieser Abstand, umso intensiver die Lockerung und Durchmischung des Bodens.

Am häufigsten wird die Doppelherzschar montiert. Er wird vor allem für den Stoppelbearbeitung eingesetzt, denn durch seinen engen Strichabstand von 20 bis 25 cm bewirkt er eine intensive Lockerung und Mischung des Bodens.

Der Strichabstand beim MTS Rechen beträgt ca.30 cm also dürfte er bestens geeignet sein zum Durchmischen des Bodens!

Gruß Tino!

Ach falls du einen MTS Rechen auf deinem Demogelände hast, würde ich gern den direkten Vergleich fahren und mich natürlich auch eines besseren Belehren lassen falls es so ist!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stehr

hallo Tino

Ganz einfach: Bei der Fa. Heinrich Wengeter Hoch und Tiefbau, Klingenberg / Odenw. anrufen.  

Tel. 0172 26555904  Polier Willi Hammer.

Der hat alles versucht und was ist herausgekommen ? Mittlerweile haben noch einige andere Firmen den EX Mix gekauft, weil sie den da gesehen haben.

(Die Fa. Wengeter gehört nicht zu Fa. Stehr und der Polier steht auch nicht auf unserer Lohnliste!)

Da wir den bis jetzt nur über "bei andren Firmen gesehen" verkauft  haben und das Interesse enorm ist ( alleine durch den Bericht im Forum haben uns schon heute 6  Firmen kontaktiert) werden wir jetzt eine größere Stückzahl auflegen. Da bei uns die Fertigungskapazität ausgeschöpft ist,  haben wir einen guten Lohnfertiger gefunden . ( SBK Weitefeld / mit dem Baumaschinenspezialisten Ulrich Viehmann  Tel. 017624988902 )  Dort stehen ab sofort auch Vorführgeräte zur Verfügung: Sämtliche Kopfpatten werden auch hier in bester Qualität gefertigt. 

Jürgen Stehr

 

                        

IMG_0863.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stehr

Jürgen Stehr buddelt mit seinem Team förmlich immer wieder pfiffige Ideen aus, um Probleme am Bau lösen zu helfen. Bei der jüngsten Entwicklung handelt es sich um ein Misch- und Zerkleinerungsgerät für Bagger, mit dem nichteinbaufähiger Boden direkt auf der Baustelle so aufbereitet werden kann, um ein  einbaufähiges verdichtbares Material herzustellen. Es gibt schon Geräte, die die gewünschten Aufgaben wahrnehmen, aber ob die Wirtschaftlichkeit in den meisten Fällen gegeben ist, das ist fraglich.  Es kann nicht sein, dass ein Bagger im Wert von 200000 Euro sich damit beschäftigte, 250 m³ Erdaushub am Tag aufzubereiten. Eine Frage, die bereits mehrfach von Anwendern an Stehr herangetragen worden war. Was nach langer Testphase und  Ausarbeitung von Schutzrechten dabei herauskam, ist ein Anbaugerät, wie es kaum einfacher sein könnte. Es kein eigener Antriebsmotor benötigt, kein Hydraulikschlauch gekuppelt und keine Schmierstelle muss geschmiert werden. »Ein absolut wartungsfreies Anbaugerät ab 2900 Euro. Durch die Hin- und Her- bewegung des Baggerauslegers, die in einer geraden Linie zum Bagger erfolgt, werden schräggestellte Scheiben in eine drehrichtungsändernde Rotation gebracht. Es erfolgt kein Leerlauf durch Ausheben und Wiedereinsetzen und somit eine fast hundertprozentige Energieeffizienz. Die Scheiben sind so ausgelegt, dass am äußeren Ende gehärtete, verschleißarme Messer aufgeschraubt werden, die sich selbst schärfen. Diese stellen eine konkave Form dar und untergraben das Erdmaterial, in einer Tiefe bis 45 cm. um es von unten nach oben und quer zur Arbeitsrichtung zu fördern. Dadurch kann das Aushubmaterial zerkleinert, belüftet und mit anderem Material wie Bindemittel vermischt werden. Damit die Scheiben sich besser in den Boden einziehen, kann mit dem Eigengewicht des Baggers ein vertikal von oben nach unten einwirkender Druck auf das Anbaugerät ausgeübt werden.

Erfolgreich im Praxiseinsatz

Jürgen Schnell vom gleichnamigen Unternehmen aus Ockenheim am Rhein fiel bei einem Besuch im Hause Stehr der Bagger-Mischer auf. Er zeigte sich gleich von der Technik begeistert. Danach wurde dieser auf eine  Schnell-Baustelle in Riedberg, einem neuen Stadtteil von Frankfurt, gebracht. Hier galt es den Bodenaushub mit Flugasche zu verbessern, einbauen und zu Verdichten.  Nach kurzer Zeit stellte man fest, dass mit dem neuen Stehr-Gerät die fünffache Leistung einer Siebschaufel erreicht werden konnte. Somit konnte der Bauablauf kostengünstiger und schneller durchgeführt werden. Das neue Verfahren beeindruckte auf der Baustelle auch Baggerfahrer und Vorarbeiter Willi Hammer von der Firma Wengerter aus Klingenberg. Der Stehr-EX-mix hatte sich hier gleich dem Untergrund eines 700 m² großen Parkplatzes zu widmen. Kalk zur Bodenverbesserung konnte in dem stark bebauten Gebiet nicht eingesetzt werden. Ein Bodengutachter legte fest, den Boden auf 40 cm Tiefe mit 20 % Güte geprüftem Recyclingmaterial zu verbessern. In kurzer Zeit  konnte die ganze Fläche aus stark bindigem, nicht verdichtungsfähigem Lößlehm-Boden so durchgemischt und verbessert werden, dass die Verdichtungswerte anschließend die geforderten Werte übertrafen. So konnten bei einer Vorführung 2 Maschinen direkt verkauft werden. Der Bagger-Mischer EX-mix wird in Größen für Bagger von 3 bis 8 t, 8 bis 16 t und über 16 t angeboten.

DSCI0075.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mobilbaggerfan

hallo Tino

Ganz einfach: Bei der Fa. Heinrich Wengeter Hoch und Tiefbau, Klingenberg / Odenw. anrufen.  

Tel. 0172 26555904  Polier Willi Hammer.

Der hat alles versucht und was ist herausgekommen ? Mittlerweile haben noch einige andere Firmen den EX Mix gekauft, weil sie den da gesehen haben.

(Die Fa. Wengeter gehört nicht zu Fa. Stehr und der Polier steht auch nicht auf unserer Lohnliste!)

Da wir den bis jetzt nur über "bei andren Firmen gesehen" verkauft  haben und das Interesse enorm ist ( alleine durch den Bericht im Forum haben uns schon heute 6  Firmen kontaktiert) werden wir jetzt eine größere Stückzahl auflegen. Da bei uns die Fertigungskapazität ausgeschöpft ist,  haben wir einen guten Lohnfertiger gefunden . ( SBK Weitefeld / mit dem Baumaschinenspezialisten Ulrich Viehmann  Tel. 017624988902 )  Dort stehen ab sofort auch Vorführgeräte zur Verfügung: Sämtliche Kopfpatten werden auch hier in bester Qualität gefertigt. 

Jürgen Stehr

Hallo Jürgen

wie hat mal ein Mann hier aus dem Forum zu mir gesagt als ich einen ca. Preis für einen Plattenverdichter am Radlader haben wollte: wir sind doch nicht im Kindergarten und die Spielereien überlassen wir lieber anderen!

Genauso würde ich sagen Handhaben wir es in diesem Fall auch, oder glaubst du wirklich ich würde Leuten glauben die ein Statement in deinem Sinne abgeben würden und das auch schon bestätigt haben in einem öffentlichen Presseartikel, solche Spielereien kennt man doch von Verkäufern, da gibts mal paar Arbeitsschuhe, eins zwei Modelle..... oder vielleicht auch einen Hubschrauberrundflug mit anschließendem Kneipenbesuch im schönen Hessen oder anderswo auf der weiten Welt!

Also mir reicht es wenn mir einer eine gewisse Möglichkeiten aufzeigt, falls ich sie selber noch nicht kenne. Ein Bild und was wirtschaftlicher ist und dergleichen kann und mach ich mir selber auch wen es nicht jedem Schmeckt, wie heißt es doch, es kann nur einer siegen, (oder in unserem Fall nur  einen der was verkauft, ganz gleich ob STEHR, MTS oder sonst was drauf steht)!

Und in Sachen Polier, denkst du nur wen ich mich mit einem Polier unterhalte ändert sich deshalb meine Meinung??? Es gibt genug Nasen die sich Polier nennen , ich habe schon genug Poliere in meiner fast zwanzig jährigen Zeit als Baggerfahrer in unserer Firma kommen und gehen sehen! Da waren genug dabei die würden auch ein gewisses Potential eines Gerätes nicht erkennen!

Aber dir gehts ja ähnlich, Zitat:

Ja, Mobilbaggerfan,   ein wenig zur Aufklärung

ich gebe zu das haben wir uns von der Landwirtschaft abgekuckt, da liegen ja auch meine Wurzeln als Landmaschinenmechaniker. Ich habe aber bis jetzt noch nicht  in der Landwirtschaft gesehen, dass mit einem Grubber Material in den Boden eingearbeitet wird......

Das Gegenteil hab ich dir ja gezeigt, dank deines eigenen Vorschlages (siehe Wikipedia).....Ziel der Bodenbearbeitung mit einem Schwergrubber ist die Bodenlockerung sowie die Einmischung von Ernterückständen oder Dünger, (Bindemittel)

also wie du siehst, nur weil du es noch nicht gesehen hast in der Landwirtschaft heißt es noch lange nicht das es nicht wirtschaftlich funktionieren kann! OK?

Und in Punkto Sachen kaufen weil es andere auch haben, sowas kennt man doch von manchem Unternehmer! Da werden Sachen gekauft ob wirtschaftlich sinnvoll oder nicht! Wie ist dein Slogan? Nur der Versuch macht Klug, aber wenn man nur einwas kennt, was soll man da Versuchen?

Aber um denjenigen zu helfen es gibt noch andere Möglichkeiten, siehe hier!!

http://www.mts-online.de/produkte/bodenaufbereitung/kalkrechen.html

oder hier

http://www.paal-baugeraete.de/index.php/mischrechen.html

sehr schön beim Rechen von Paal zu erkennen die Doppelherzschar, was sich besonders zur Einarbeitung von Bindemittel oder Dünger in den Boden eignet, laut Wikipedia!.... Am häufigsten wird die Doppelherzschar montiert. Er wird vor allem für den Stoppelbearbeitung eingesetzt, denn durch seinen engen Strichabstand von 20 bis 25 cm bewirkt er eine intensive Lockerung und Mischung des Bodens.

Gruß Tino!

ach hast du nun einen Rechen auf deinem Demogelände oder nicht?

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.