Sign in to follow this  
Bauforum24

Mercedes-Benz Vito Weltpremiere in Berlin - Interview mit Dr. Zetsche

Recommended Posts

Bauforum24
Weltpremiere für den neuen Vito von Mercedes-Benz. Der Kleintransporter ist neben Heck- und Allradantrieb nun auch mit Vorderradantrieb erhältlich. Neben vielen Innovationen kommt mit dem neuen Modell aber auch eine Verzichtserklärung: Freunde des bulligen V6 CDIs gehen beim neuen Vito leer aus.

-
Bauforum24 TV Video und Web TV Inhalt Bauforum24 TV präsentiert: Video: Mercedes-Benz Actros SLT - Schwerlast-Truck bis 250 Tonnen
-

mercedes_benz_vito_2014_5.jpg


Der neue Mercedes-Benz Vito bei der Premiere im Kraftwerk in Berlin

Bye-Bye Sechszylinder - Hallo Vorderradantrieb: So könnte die neue Baureihe kompakt zusammengefasst werden. Mercedes-Benz verzichtet auf ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal gegenüber dem VW Transporter und bietet künftig keinen V6 in seinen Kleintransportern mehr an. Auch die Hochdach-Variante fällt künftig weg - die Nachfrage dafür sei zu gering gewesen, so die Schwaben.

mercedes_benz_vito_2014_6.jpg


Vito Kastenwagen in der Seitenansicht

Größte Neuerung ist dafür die Rückkehr des Vorderradantriebs. Wie bereits bei der ersten Vito-Baureihe W 638, die von 1996 bis 2003 angeboten wurde, gibt es jetzt wieder einen querliegenden Motor mit Antrieb auf die Vorderräder. Der OM 622 wurde gemeinsam mit Renault entwickelt und findet auch in der C-Klasse Verwendung. Es gibt ihn im Vito in zwei Leistungsstufen: 65 kW und 84 kW, jeweils mit manuellem Sechsgang-Getriebe.

mercedes_benz_vito_2014_9.jpg



Mercedes-Benz bietet den Vito aber auch weiterhin mit Heckantrieb an. In dem Fall kommt der bewährten OM 651 mit wahlweise 100 kW (136 PS), 120 kW (163 PS) oder 140 kW (190 PS) um Einsatz. Es gibt auch weiterhin eine 4x4-Variante; sie wird ausschließlich mit dem stärksten Aggregat und der 7-Gang Automatik geliefert. Aus unserer Sicht ein Fortschritt im Vergleich zum Vorgänger: Bei dem gab es die Allrad-Variante nur mit dem 120 kW-Aggregat und der bewährten, aber nicht mehr ganz taufrischen 5-Gang-Automatik.

mercedes_benz_vito_2014_16.jpg



Zusätzlich gibt es zahlreiche neue Assistenzsysteme, die man bereits aus dem Sprinter oder aus Mercedes-Benz Personenwagen kennt:
  • Der Attention Assist soll Sekundenschlaf verhindern. Bei Anzeichen von Übermüdung oder Unachtsamkeit (etwa häufigem Überfahren der Seitenlinien) fordert er den Fahrer mit einer aufblickenden Kaffeetasse im Display zu einer Pause auf. Der Attention Assist ist serienmäßig in allen Vito verbaut und wirkt im Geschwindigkeitsbereich von 60 bis 200 km/h
  • Der Seitenwind-Assistent (Crosswind Assist) ist ins ESP integriert und unterstützt den Fahrer bei plötzlich auftretenden starken Seitenwinden, etwa an Autobahnbrücken.
  • Der Totwinkel-Assistent "scannt" die Umgebung neben dem Fahrzeug und warnt den Fahrer vor Kollisionen mit Hilfe eines roten Dreiecks im Seitenspiegel.
  • Fernfahrer werden den Spurhalte-Assistent lieben: Er überwacht die Seiten- und Mittellinien und hält das Fahrzeug in der Spur, etwa bei leichten Unaufmerksamkeiten des Fahrers
  • Der Collision Prevention Assist bremst selbstständig ab, um Unfälle zu vermeiden - etwa mit Kindern oder Fahrzeugen, die plötzlich vom Fahrbahnrand in die Spur des Vito gelangen
  • Die optionale Rückfahrkamera hilft beim Rangieren und zeigt mit Linien im Display die voraussichtliche Verkehrsposition bei momentanem Lenkeinschlag ein.
  • Der optionale Aktiver Park-Assistent unterstützt den Fahrer beim Einparken in Längs- und Querparklücken. Auf Wunsch übernimmt er das Lenken und - bei Automatikgetriebe - zusätzlich das Bremsen.
Beim Interieur zieht Mercedes-Benz eine klare Abgrenzung zum Schwestermodell der V-Klasse. Wo der Großraum-Pkw auf Holz, Leder und geschwungene Linien setzt und an die neue C- oder S-Klasse erinnert, kehrt beim Vito wieder Sachlichkeit ein. Robustes Plastik und viele Ablageflächen machen den Transporter Alltag zweckmäßig ohne auf zu viel Komfort verzichten zu müssen.

Bauforum24 TV präsentiert:

Mercedes_Benz_Vito_Premiere_2014.png


Video: Mercedes-Benz Vito Premiere - neue Konkurrenz für VW Transporter

Bauforum24 TV war bei der Präsentation in Berlin dabei und hat auch Dr. Dieter Zetsche zur Bedeutung des neuen Vito befragt. Im Interview zieht der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG einen Vergleich zum etablierten Mercedes-Benz Sprinter: "Der Transporterbereich ist bei uns seit langen Jahren erfolgreich, in erster Linie gestützt auf den Sprinter. Der Vito lief gut, hatte aber nicht die Vormachtstellung, die wir mit dem Sprinter haben. Der neue Vito hat alle Stärken, um im mittleren Segment eine ähnliche Rolle zu spielen wie der Sprinter." Mit V-Klasse und dem neuen Vito geht das ewige Duell mit dem VW Transporter nun in eine dritte Runde. Bleibt abzuwarten, wie die neue Generation beim Kunden ankommt.

Im folgenden zeigen wir noch weitere Fotos vom neuen Mercedes-Benz Vito:

mercedes_benz_vito_2014.jpg


Daumen hoch: Das Mercedes-Benz-Team rund um den Vorstandsvorsitzenden Dr. Dieter Zetsche (rechts) zeigt sich zufrieden mit dem neuen Vito

mercedes_benz_vito_2014_26.jpg


Die Fahrzeugfront des Vito ähnelt der jüngst vorgestellten V-Klasse, orientiert sich bei der Linienführung aber an den größeren Nutzfahrzeug-Brüdern, etwa dem Mercedes-Benz Actros

mercedes_benz_vito_2014_27.jpg


Vito Kastenwagen mit großer Heckklappe

mercedes_benz_vito_2014_7.jpg


Vito Mixto mit zwei Hecktüren

mercedes_benz_vito_2014_8.jpg


Das Ladeabteil des Vito Mixto bietet Platz für mindestens eine Europalette

mercedes_benz_vito_2014_14.jpg



618218]

mercedes_benz_vito_2014_10.jpg



mercedes_benz_vito_2014_11.jpg



mercedes_benz_vito_2014_12.jpg

2014/07/post-1166-1406705163.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Bauforum24
YouTube-Video: Der neue Mercdedes-Benz Vito


Vito_Familie.jpg


Die Modellfamilie des neuen Vito: Mixto, Kastenwagen und Tourer

Vito_Mixto.jpg


Der Mercedes-Benz Mixto mit abgetrenntem Laderaumabteil

Vito_Seite.jpg


Vito Kastenwagen mit optional elektrisch zu- und auffahrbarer Seitentür

Vito_Heck.jpg


Je nach Kundenwunsch gibt es wahlweise eine große Heckklappe, die nach oben öffnet, oder zwei Hecktüren, die zur Seite aufschlagen

Vito_Interieur.jpg


Interieur des Vito: einfacher Kunststoff statt Edelholz und Leder wie beim Bruder V-Klasse. Für den harten Transporter Alltag aber zweckmäßig. Als Option gibt es aber auch hier ein Multifunktionslenkrad und verchromte Lüftungsöffnungen

Vito_Sitze.jpg


Je nach Kundenwunsch sind vorne entweder zwei Einzelsitze oder ein Fahrsitz plus Sitzbank mit zwei Plätzen erhältlich

Vito_Kladde.jpg


Den Bordcomputer kennt man bereits aus dem Sprinter. Die Anzahl der Ablagen ist gegenüber dem Vorgänger weiter gewachsen. Zweckmässig: Die etwas filigranen Klapp-Getränkehalter sind funktionellen Aussparungen im Armaturenbrett gewichen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bauforum24

Vito_Handyhalterung.jpg


Das Leben kann so einfach sein: Handyablage neben dem Lenkrad inklusive USB-Anschluss zum Laden und Aux-In. Beim Vorgänger musste man sich hier behelfen. Hoffen wir das die Daimler Leute auch an Smartphones von der Größe eines Samsung Galaxy Note gedacht haben.

Vito_Gangschaltung.jpg


Wie bisher - weitere Ablage unterhalb des Schalthebels

Vito_Tuerablage.jpg


Zwei Ablagen in der Tür - die untere bietet wie bisher Platz für 1,5 Liter Flaschen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bauforum24

Die Kunden haben beim neuen Vito zwei unterschiedliche Motoren mit insgesamt fünf Leistungsstufen zur Auswahl: Neben dem bewährten OM 651 gibt es jetzt auch den neuen OM 622 in Verbindung mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe.

mercedes_benz_vito_2014_13.jpg



mercedes_benz_vito_2014_17.jpg


Motor, Kupplung und Getriebe beim Vito mit Heckantrieb

mercedes_benz_vito_2014_19.jpg


Der bewährte Mercedes-Benz OM 651

mercedes_benz_vito_2014_20.jpg



mercedes_benz_vito_2014_22.jpg



mercedes_benz_vito_2014_23.jpg



mercedes_benz_vito_2014_21.jpg



mercedes_benz_vito_2014_18.jpg



Als bislang einziger Kleintransporter-Hersteller bietet Mercedes-Benz drei verschiedene Antriebsarten an: Front- Heck- und Allradantrieb. Der Nutzlastvorteil dank des neuen Frontantriebs beläuft sich auf 120 Kilogramm gegenüber dem Vorgängermodell mit Hinterradantrieb. Und durch den Verzicht auf wesentliche Komponenten (Kardanwelle, Hinterachs-Differenzial...) ergeben sich Kostenersparnisse, die Mercedes-Benz an die Kunden weitergeben will. So steht der neue Vito als 109 CDI Grundmodell bereits ab 18.000 Euro bei den Händlern bereit.

Vito_Antrieb_Vorderrad.jpg


Vorderradantrieb mit quersitzendem Vierzylinder-Turbodiesel OM 622. Als 109 CDI verfügt der Motor über 65 kW (88 PS), als 111 CDI gibt es ihn mit 84 kW (114 PS).

Vito_Antrieb_Heck.jpg


Hinterradantrieb mit längssitzendem Vierzylinder-Dieselmotor OM 651. Es gibt ihn als 114 CDI mit 100 kW (136 PS), 116 CDI mit 120 kW (163 PS) und als 119 BlueTec mit 140 kW (190 PS).

Ein großer Vorteil des Heckantriebs ist der größere Lenkeinschlagswinkel der Vorderreifen, die dem Fahrzeug einen kleineren Wenderadius ermöglichen - praktisch in der Innenstadt und auf engen Baustellen. Das Spitzenmodell 119 BlueTec soll in Verbindung mit dem BlueEfficiency-Paket einen Normverbrauch von 5,7 Liter/100 km erzielen - der tatsächliche Praxisverbrauch wird vermutlich erheblich davon abweichen.

Vito_Antrieb_Allrad.jpg


Allradantrieb mit längssitzendem Vierzylinder-Dieselmotor OM 651, in der 4x4 Version ausschließlich in der 140 kW-Variante erhältlich

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kevin Müller
Mercedes mit Renault Motor ?
Wäre ja der bringer wen es in der Formel auch so wäre blink.gif
Mal gespannt ob die Neuen Vitos auch so schnell Rosten .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.