Sign in to follow this  
Bauforum24

Liebherr investiert 200 Millionen Schweizer Franken am Standort Bulle

Recommended Posts

Bauforum24
Expansion bei Liebherr: Die Schweizer Firmengruppe investiert am Entwicklungs- und Fertigungsstandort Bulle (Kanton Freiburg) bis 2020 mehr als 200 Millionen Schweizer Franken (rund 164 Millionen Euro). Dabei liegt der Schwerpunkt auf Kapazitätserweiterungen bei der Herstellung von Dieselmotoren und Common-Rail-Einspritzsystemen.

-
Bauforum24 TV Video und Web TV Inhalt Bauforum24 TV präsentiert: Liebherr Komponenten Fertigung - VDBUM 2013
-

Liebherr_Bulle_Factory.jpg


Die Liebherr Machines Bulle SA nach Umsetzung aller geplanten Investitionen im Jahr 2020

Liebherr entwickelt und produziert am Standort Bulle Diesel- und Gasmotoren, Einspritzsysteme, Hydraulikkomponenten und Verteilergetriebe. Diese kommen einerseits in Maschinen und Geräten von Liebherr zum Einsatz, werden aber zunehmend auch von Kunden außerhalb der Firmengruppe nachgefragt.

Mit den Investitionen will der Hersteller einerseits die Montagekapazität für Dieselmotoren deutlich erhöhen. Zum anderen wird die Fläche für Motorenprüfstände erheblich vergrößert: Sie wird sich künftig auf mehr als 14.000 Quadratmeter erstrecken. Das erlaubt einen weiteren Ausbau der Entwicklungsaktivitäten.

Derzeit umfasst das Portfolio der Liebherr Machines Bulle SA sechs Grundmotoren: vom Vierzylinder-Reihenmotor bis zum Zwölfzylinder in V-Anordnung. Die Vergrößerung des Teilespektrums schafft die Grundlage für einen weiteren Ausbau der Motorenpalette.

Die Produktion von Common-Rail-Einspritzsystemen, die in Bulle seit 2012 in Serie gefertigt werden, soll auf mehr als 100.000 Systeme pro Jahr gesteigert werden. Der neue Werksbereich für die Entwicklung und Herstellung von Einspritzsystemen mit einer Fläche von 9.000 Quadratmetern soll bereits 2016 eröffnet werden.

Liebherr_Bulle_Common_Rail.jpg


Für die Entwicklung und Fertigung von Common-Rail-Einspritzsystemen ist bis 2016 ein komplett neues Werksgebäude geplant

Die räumlich von Motoren- und Hydraulikfertigung getrennten Gebäude werden über automatisierte Montagelinien und Qualitätssicherungssysteme verfügen, die den Standards in der Automobilbranche entsprechen. Mit dem geplante Ausbau der Präzisionsteilefertigung soll künftig auch die Fertigungstiefe im Bereich Common-Rail-Systeme erhöht werden.

Weitere Teile des Investitionspakets umfassen eine neue Lagerhalle und ein Logistikzentrum zwecks Modernisierung der Service- und Logistikinfrastruktur. Zudem soll das Schulungszentrum erweitert werden.

Der Fertigungsstandort in Bulle wurde 1978 gegründet und beschäftigt derzeit 780 Mitarbeiter. Die aktuelle Gesamtfläche beträgt 118.000 Quadratmeter, wobei die überbaute Fläche 54.000 Quadratmeter beträgt. Mit der 200-Millionen-Franken-Investition will Liebherr den langfristigen Fortbestand des Standortes sichern und neue Arbeitsplätze schaffen. Die meisten der neuen Stellen sind für qualifizierte Facharbeiter in der Produktion vorgesehen, sehr viele aber auch für Ingenieure und technische Spezialisten, für die zusätzliche Räumlichkeiten geschaffen werden.


Bauforum24 Firmeninformationen, Profile oder Links Weitere Informationen: Liebherr Firmengruppe

(© Grafiken: Liebherr)

Bauforum24 - weitere Inhalte, Medien und Diskussionen

Mehr News aus der Baubranche...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.