Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Baggermichel

Liebherr L586 XPower Radlader - Video, Bilder und Infos

Recommended Posts

eraser2704
Laut Infos vom CAT-Stand setzt der 966K XE im Fahrantrieb sehr wohl auf Hydraulikeinheiten von Bosch/Rexroth - die A41CT ist allerdings in puncto Effizienz nicht die beste Wahl.

Für optimalen Wirkungsgrad muss man schon auf Weitwinkeltechnik setzen - so wie es Liebherr nach Standinfos im XPower-System macht. top.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Pete
Ehrlich mal Leute,

Egal ob Liebherr,Cat,Volvo,usw, jeder von den Herstellern kauft Komponenten ein bei Bosch usw weil sonst die Gerätepreise explodieren würden!!!!!!
Also nicht gegenseitig bekloppt machen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
derKarl

Wir werden uns den Liebherr L 586 XPower Radlader für einen bauma Bericht auf Bauforum24 TV noch genauer anschauen.
Meiner Meinung nach hatte Liebherr hier auch echten Handlungsbedarf da CAT mit dem 966 K XE dem Liebherr L 566 2plus2 den Titel des "Dieselsparschweins" (Liebherr selbst nannte den Lader so) abgenommen hat.
Während der Hydrostat ja bekanntermassen bei der Rückverladung ordentlich Sprit spart, kann der Wandler auf längerer Strecke wieder punkten.

Der leistungsverzweigte Antrieb bringt ja hier das beste aus beiden Welten zusammen. Während CAT beim 966 K XE nach meiner Kenntnis auf Technologie von Bosch Rexroth setzt, soll bei Liebherr eigene Technologie im Spiel sein. Hier sei auch das Video vom Feldtest des CAT 966K XE auf Bauforum24 TV empfohlen.

Spannend könnte auf jeden Fall ein neuer Vergleich sein. Wir hatten ja bereits 2006 einen Vergleich eines 566 2plus2 mit einem Volvo 150L durchgeführt.

Bin gespannt was ihr da wieder ausm Hut zaubert... und welche Fahrer eingesetzt werden, etwa eh die erprobten? biggrin.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atlas 41 A
Hallo,

im Liebherr ist doch das ZF cPower Getriebe verbaut, also keine Eigenentwicklung. In diesem Getriebe wird die Weitwinkeltechnik verwendet, wie sie auch im Fendt Vario verbaut ist, dem Vorreiter der Leistungsverzweigung.

Mfg Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.