schuelerlotse

Fahrantrieb Kramer 312 defekt?

Recommended Posts

schuelerlotse

Ein große HALLO an die Forumsmitglieder,

nach kurzer Internetsuche hoffe ich, dass hier die richtigen Ansprechpartner für mich sind.


Da es mein erster Beitrag ist und ich auch weiß, wie es in Foren zuläuft, verzeiht mir, dass ich so losfrage und nicht die Suchfunktion benutze (das werde ich in nächster Zeit aber bestimmt tun).


Zu meiner Frage:

Mein Vater hat sich einen Kramer Allrad 312 gekauft. Einige Jahre alt, aber in einem für das Alter gutem Zustand.

Nun wurde dieser heute Morgen per Spedition geliefert. Ansage war, der braucht einen Moment, muss etwas laufen, dann kann man losfahren.
Da der Hof meines Vaters am ... der Welt liegt, musste ich den Radlader die restlichen 3-4 Kilometer nach Hause fahren. Bereits da fiel mir auf, dass der Antrieb nicht die Wurst vom Teller zieht. In der II. Gangstufe könnte ich es noch verstehen (auch wenn es extrem schlecht war), aber auch in der I. war das nichts.


Da ich auch zum ersten Mal so ein Ding gefahren bin, aber sonst eigentlich alles fahren kann, fiel mir folgendes auf:

- beim Vor- und Rückwärtsschalten tut sich in der I. Gruppe einige Zeit nichts, dann geht es irgendwann los und wenn man dann vor- und zurückschaltet, fährt er sauber los. Stellt man auf neutral und wartet einen Moment, tut sich erstmal wieder nichts
- um zu sehen, wieviel Kraft er hat, bin ich vorwärts gegen die Rundballen (auf schmierigem Lehmboden -angetaut-), doch er hat es beim Vorwärtsfahren nicht einmal geschafft, dass die Räder durchdrehen (I. Gruppe)
- das Fahren in der II. ist wirklich schwach, der Lader kommt schon bei kleineren Bergen auf der Straße sehr schnell an seine Grenze und schleppt sich in langsamer Schrittgeschwindigkeit hoch oder man muss sogar in die I. Gruppe schalten

Der Lader wurde ungesehen, nach mehreren Telefonaten, gekauft (bitte keine Statements dazu dry.gif )

Der Verkäufer gibt an, dass alles funktioniert und hat ein Video gemacht, auf dem das Fahrverhalten ganz anders aussieht. Er will die Öle (Wandler, ATF) gewechselt haben.


Kann es vielleicht sein, dass im Antrieb zu wenig Öl drin ist oder ist der Wandler im ... ? Die Hydraulik funktioniert gut und kraftvoll. Der Motor springt sofort an (auch bei Minusgraden).


PS: Ganz links befindet sich ein Pedal, wofür ist das eigentlich?
(rechts Gas, mittig zwei Pedalen für die Bremse)

Wäre schade, wenn man sich damit auf den Hosenboden gesetzt hat bzw. nun erstmal Theater mit dem Verkäufer hat, obwohl der ganz in Ordnung ist. Er ist nur leider 600km entfernt. Wenn es nur das Öl wäre, dann läge eigentlich kein Problem vor. Wo kann ich das nachgucken? Ach ja, im Amaturenbrett ist ein Barometer (eine Anzeige eben), dort bleibt der Zeiger aber auf 0 stehen.



Gruß

Sascha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Hydraulikdoktor
hallo guten abend

ich kenne mich zwar bei wandlern nicht so gut aus .
ich würde aber an deiner stelle zuerst mal nichts probieren sondern erst kundig machen

das manometer könnte den steuerdruck für den wandler sein

möglichkeit währe schon der ölstand
oder aber das beim service was nicht richtig montiert worden ist und dadurch der lader nicht richtig fährt

schreibe mal den selben text bei wartung und diagnose hier im forum


mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rocksound
Hi !
Ich weiß nicht welchen 312er Du hast, aber schau mal auf folgenden Link. Evtl. hilft Dir dieser schon ein bißchen weiter. Auf jedenfall mal das Öl für den Antrieb kontrollieren.
Fahrantrieb

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
UNIFUCHS
Hallo Sascha,

das Pedal ganz links ist die Differentialsperre der Vorderachse. Bei dem Fahrantriebsproblem würde ich zunächst mal den ATF-Ölstand der Hinterachse kontrollieren.
Es wäre hilfreich zu wissen, was Du für einen 312er hast, es gibt je nach Baujahr Unterschiede.

Viele Grüße,
Stephan

Share this post


Link to post
Share on other sites
schuelerlotse

Hallo,

den Typ weiß ich jetzt nicht genau. Ist auf jeden Fall ein zweizylinder Deutzmotor drin.

So wie es aussieht, wird es wohl auf einen Rechtsstreit hinauslaufen.

Das Fahrzeug wurde als "sofort einsatzbereit im ordentlichen Zustand, neu lackiert" angeboten und verkauft.

Sofort nach dem Abladen durch die Spedition wurden folgende Mängel festgestellt:

- Fahrantrieb defekt (hatte ich ja schon beschrieben)
- frische Metallspäne im Motoröl
- Radantriebe verlieren Öl
- hinten links gar kein Radlager drin (evtl. sogar ausgefressen)
- Motorlager kaputt (alle)
- ungesäubert lackiert worden, von unten gar nicht (also bauernblind)
- alle Anzeigen in der Armatur defekt


Das sind nur die Mängel, die von Fachkundigen nach wenigen Minuten durch bloßes Anschauen festgestellt worden sind. Will gar nicht wissen, was alles festgestellt wird, wenn der Kramer mal richtig in Augenschein genommen wird.

Der Verkäufer will das Ding natürlich nicht zurück nehmen. Muss man mal abwarten, wie es weiter läuft, wenn sich ein Rechtsanwalt der Sache angenommen hat.

Zitat von unserem bekannten Land- und Baumschinenschlosser: Ein Armutszeugnis, den Radlader so zu verkaufen. Sehr schlechter Zustand...

sad.gif sad.gif sad.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.