Sign in to follow this  
Guest Tony

Bilder Magirus Deutz

Recommended Posts

r85

Nach den letzten, ein wenig 'traurigen' Magirus-Bildern, wieder mal ein sehr schön restaurierter, holländischer
Magirus JUPITER S 6500, der in Wörnitz 2005 zu sehen war.

Es erstaunt immer wieder, wie solche Fahrzeuge in einen Zustand versetzt werden, der oft besser ist, als
der, in welchem die Fahrzeuge sich in 'jungen Jahren' befanden! Ein großes Danke an die Restauratoren !

KHD_Jupiter_S_6500_Woe2.jpg



Gruss
R85

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

r85

In meinem alten Bildern fand ich diesen seltenen MAGIRUS Jupiter 200 D 20 FS 6x4 mit KÖGEL 3-Seiten-Kippsattel.
Frontlenker Sattelzugmaschinen waren schon selten, aber der 'Jupiter' mit dem 200 PS Deutz F 8 L 714 war noch seltener zu finden.
Die Bordwände des Aufliegers waren bereits aus Aluminium.

KHD_Jupiter_200_D_20_Kippsattel4.jpg



R85

Share this post


Link to post
Share on other sites
handreas
Hallo r85!

Weißt Du eventuell, wann dieses Foto entstanden ist?

Nach meiner Einschätzung müßte dieser Sattelzug noch vor der Novellierung der StVZO 1965 zugelassen worden sein, also als 32-Tonnen-Zug.

Bei einem Gesamtgewicht der Zugmaschine von 20 Tonnen hätte der Auflieger dann ein 12-Tonnen-Achsaggregat, was auch der Größe der Bereifung entsprechen würde.

Jedenfalls eine außergewöhnliche Kombination mit einer sehr seltenen Magirus-Zugmaschine... top.gif

Gruß

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
r85

Hallo Andreas,

wenn Du das Bild vergrößerst, kannst du hinter der Windschutzscheibe ein V erkennen. Ich habe diese V früher oft in den Versuchswagen von Magirus-Deutz gesehen, die täglich pünktlich wie die Eisenbahn ihre Test-Touren über die Steigungen der Schwäbischen Alb fuhren.
Als Schriftzug an der Fahrertür steht MAGIRUS 200 D 20. Beim folgenden Bild kann ich (beim von mir gescannten Original) auf der rechten Stirnseite (in Fahrtrichtung) des Aufliegers die Zahlen 25 und darunter die 9 erkennen.
An dieser Stelle stand früher immer das zGG des Aufliegers und die Sattellast - also 25 to zGG und 9 to Sattellast.
Vielleicht ist das eine Erklärung. Zeitmäßig muss das Foto zwischen 60 und 62 liegen - diese Magirus
Jupiter Dreiachser mit den 9.00-20 Reifen waren damals ja schon dank Seebohm nutzlastoptimiert.
Ich denke, dass auch der Auflieger die 9.00-20 Bereifung hat.
Vor 40 Jahren hatten die schon eine durchgängig gleiche Bereifung am ganzen Zug.
Somit reichte auch das eine Ersatzrad an der SZM.
Später als '62 wird das Bild sicher nicht mehr sein, denn dann hätte eigenlich die modernere Pluto Zugmaschine Platz darunter gefunden.

KHD_Jupiter_200_D_20_FS_Kippsattel4.jpg



Gruß
R85 Edited by r85

Share this post


Link to post
Share on other sites
handreas
Hmmm... sehr merkwürdig eusa_think.gif

Dann hätte das Aggregat des Aufliegers 16 Tonnen, wobei in diesem Fall der Jupiter auch nicht mehr als diese 16 Tonnen auf die Waage bringen durfte.

Aber wenn es ein Versuchsfahrzeug war, sieht das natürlich schon anders aus...

Gruß

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.