Sign in to follow this  
wuselklaus

Minibagger LSE200 ruckelt

Recommended Posts

wuselklaus
Wir haben einen Hainzl Öswag LSE200. Seit einiger Zeit ruckeln einige Gelenke:

Vorwiegend Löffelstiel und Hauptgelenk des Armes

Extrem ist auch die Knickmatik: Wenn ich den Arm nach links bewegen will, kommt zerst ein starker Ruck nach rechts, dann bewegt sich der Arm erst nach links (und umgekehrt).
Ebenso beim Schild.

Wenn ich den Bagger starte und die Hydraulik zuschalte, bewegt sich der Löffelstiel sofort zur Kabine hin (ohne dass der Joystick betätigt wird).

Erstaunlich finde ich, dass diese Effekte nicht immer auftreten - kurzzeitig funktionieren auch alle Bewegungen föllig normal.

Habe schon alles mögliche ausprobiert: Kontaktspray auf alle Kontakte, Potis in der Steuerbox neu justiert, neues Hydrauliköl, neue Hydraulikfilter, das Proportionalventil (das linke am Hauptventilblock) geöffnet/gereinigt/Dichtung erneuert.

Bin langsam ratlos. Hat irgend jemand bei einem Bagger schon mal etwas ähnliches erlebt und einen Tipp was ich noch versuchen könnte?

Evtl Masseproblem? Aber wo?
Haarriss in einer Leiterbahn der Steuerbox?

Oder doch die Hydraulikpumpe?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

preinstorfer
oh ja, wer kennt das nicht der mal nen eurocat/hainzl gefahren hat.

hatte einen 350lse - der hat sich sogar selbständig in eine reichtung gedreht ohne den joistik zu bewegen.

da sind einfach die die passenden einheiten am steuerblock zu tauschen - wird aber mittlerweile schwierig sein da es kaum noch ersatzteile gibt. zumindest dort wo ich sie bezogen habe gibts keine mehr.

hier im forum müßte eigentlich schon ein thema darüber laufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
wuselklaus


>>da sind einfach die die passenden einheiten am steuerblock zu tauschen

also ich bin eher Laie bzw. Baggeranfänger - traue mir allerdings einiges zu, habe aber keine Ahnung was genau der Steuerblock sein soll und welche Teile da am ehesten in Frage kommen?!

Ich habe auch hier im Forum keinen passenden Thread dazu gefunden - habe alles mit Suchbegriffen Öswag, Eurocat LSE Steuerblock durchgelesen - findest Du das, was Du meinst evtl. wieder?

Da die Störung eben nicht immer auftritt, hoffe ich auch nach wie vor, dass es "nur" ein Wackelkontakt ist - aber den zu finden...

Hat noch jemand eine Idee was ich versuchen könnte?

Habe irgendwo im Forum den Hinweis gelesen, dass es auch Masseprobleme im Bereich der Joysticks sein könnte (bezog sich glaub ich auf einen LSE 150). Kennt jemand da genaue Stellen, die anfällig sind?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ecki2
Hallo zusammen
Ich habe auch einen Eurocat 210 Bagger der mittlerweile recht langsam wird. Ich dachte er währe auch elektrisch vorgesteuert. Heute hatte ich einen Bekannten da der sich mit Hydraulik auskennt. Der meinte aber er währe Hydraulisch vorgesteuert, hat er mir auch gezeigt. Lediglich die Umschaltung von Schwenken zum Knicken und das Schild sind elektrisch. Nun frage ich mich, was ist denn nun besser, elektrisch oder hydraulisch, bzw. was kann man besser reparieren. Mein Bekannter meinte, wenn ich Glück habe ist nur eine Dichtung bzw. ein O-Ring im Steuerblock defekt.
Ich habe auch eine Ersatzteilliste mit Explosionszeichnungen und Stromlaufplan von einem 150 LSE. Wenn die jemandem weiterhilft könnte ich die in den Scanner schmeißen und verschicken.
Ich suche daher eine Anleitung oder Unterlagen zum 210HVS.
Gruß Ecki

Share this post


Link to post
Share on other sites
wuselklaus
... hmm langsam wird er?!
Also in der Steuerbox sind beim LSE200 diverse Potis - jeweils 2 benachbarte für einen Zylinder:Damit kann man in gewissen Grenzen die Geschwindigkeit justieren.
Wenn aber alles langsam geht hat Dein Bekannter ja evtl. recht.

Ich bin bei meinem LSE200 ein wenig weiter gekommen: Habe eines der zwei Proportionalventile gegen ein neues getauscht: Seit dem ist die Situation deutlich besser. Ich fürchte aber, dass das zweite auch noch fällig wird: Wenn die Hydraulik warm ist, fängt er wieder an zu ruckeln.
Ich habe auch mal eine Messuhr an der Pumpe montiert: Bei starkem Ruckeln bricht der Druck von ca. 180 auf ca. 80 Bar ein. Ich habe das defekte Ventil auch mal weiter zerlegt . innen befindet sich ein kleiner Stössel, der vermutlich die Durchflussmente aus dem Steuerbloch regelt. Dieser ist zwar an sich noch leichtgängig, hakelt aber etwas, wenn er nicht exakt zentriert hin und herbewegt wird.

Wenn diese Bagger hydraulisch vorgesteuert sind - wer weiss, ob dann nicht die extremen Druckschwankungen durch ein Ventil sich auf die ganze Regelung auswirken?!

Wenn diese Ventile nur nicht so teuer wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.