Sign in to follow this  
landcruiser

Gussasphalt als Untergrund zum Fliese

Recommended Posts

landcruiser
Hallo, ich grüble gerade über verschiedenen, sich wiedersprechenden Informationen bzgl. der Verlegung von Natursteinplatten (sollnhofer). Als Untergrund habe ich einen alten Gussasphalt, z.Zt noch mit PVC.
Meine Baustoffhändler rät von der Verlegung ab, Solnhofer ebenfalls, von anderer Stelle höre ich das geht ohne Probleme (entsprecheder Haftgrund u. Fliesenkleber vorausgesetzt).
Bin etwas ratlos weil rausreisen ist eine sau Arbeit und kostet ne Menge Zeit (trocknung Estrich), andererseits sind die Solnhofer zu teuer um es mal auszuprobieren...
Hat jemand echte Erfahrung zu dem Thema?
Nutzung ist privat und auch kein stark genutzter Bereich.
Vielen Dank vorab
landcruiser

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

SirDigger
Sorry Landcruiser, aber lass uns mal überlegen....

-Dein Baustoffhändler (der sich schon bestimmt ein paar Tage mit der Materie beschäftigt) rät dir ab....
-Der Hersteller der geplanten Verlegeware (der sich schon ein paar Jahrhunderte damit beschäftigt) rät dir ab...

Und irgendwo erzählt jemand das es doch geht, ohne das du dessen genaue örtliche Vorraussetzungen kennst.
Und jhetzt möchtest du hier eine Bestätigung das es geht... Du hast es also eh vor.....
Warum wurde dir wohl nicht direkt der pasende Fliesenkleber/Haftgrund genannt?

Ich kann dir sagen warum, Fließsen/Natursteinbeläge auf Gussasphalt gehen nur gut, wenn der Gussaspahlt beim Einbau großzügig abgesandet + eingerieben wurde, um der Ausgleichsspachtel/Fliesenkleber einen ausreichenden mineralischen Untergrund als Unterbau zubieten. (Da Asphalt dicht ist, wie soll Haftgrund wirken?)

Ist der Gussaspahlt glatt, ohne Sandeinrieb/streuung, wirst du sehr sehr schnell feststellen, das sich der Bodenbelag lößt, da der Kleber auf der glatten Oberfläche einfach nicht hält.


Share this post


Link to post
Share on other sites
MaMu
Außerdem kann es durch die unterschiedlichen E-Module von Gussasphalt und deinem Kalkstein zu Spannungen kommen. Und die machen sich dann als Risse bemerkbar, wenn der Kleber nicht vorher aufgibt.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit einen Trockenestrich zu verlegen. Wenn es dir hauptsächlich um die Zeitschiene geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
landcruiser
Danke für die Antworten,
die "positv" fraktion besteht aus Anbietern von Gussasphalt (geht problemlos...)
siehe hier www.gussasphalt.de

und PCI (Flächengrund 404 + Carraflex = angeblich o.k.)

Der Raum hat 8m², der Asphalt ist gut abgesandet und eben eingebaut.
Dafür kommt auch kein Estrichleger,
Alternative "Schnellestrich" als Sackware ???
Gruss landcruiser Edited by MaMu

Share this post


Link to post
Share on other sites
MaMu
Nach den Merkblättern klappt das ja. Wäre mir persönlich ein bisschen zu viel Chemie, aber ohne klappt das anscheinend heute nicht mehr.

Na dann froh ans Werk!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.