Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,259

Stehr Verdichterrad - Verdichtungsleistung / Erfahrungen?


Jenson
 Share

Recommended Posts


jepp, aber ich glaube das ist ne sache worüber man lange diskutieren kann, es kommt halt immer auf die örtlichen Gegebenheiten und die Art wie die arbeit ausgeführt wird...



top.gif

viele Grüße und bald wieder besseres Bauwetter!
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Da einige noch nicht so recht begriffen haben wie das funktioniert, hier einige Anmerkungen vom Erfinder:

Das Stehr Verdichterrad ist als Problemlöser für Verdichtung von bindigen Böden gedacht. Es ist ein rein mechanisches Werkzeug und benötigt daher keine speziellen Hydraulikanschlüsse oder separates Antriebsystem und ist außerdem noch total wartungsfrei !!. Einzig und alleine das Eigengewicht, das Gewicht des Trägergerätes, die Arbeitscharakteristik des Auslegers und die Stielbewegung reichen aus, hohe Verdichtungsergebnisse und Leistungen zu erreichen die mit keinem anderen Verdichtungsgerät im Graben erreicht werden.

Verdichtungstiefen von über 1000 mm werden durch die hohe statische Belastung auf einer kleinen Fläche erreicht. Selbst die größten Rüttelplatten und Grabenwalzen können diese Leistungen nicht erreichen. Eine 650 kg schwere Rüttelplatte mit einer Bodenplatte von 700 x 1000 mm und einer dynamischen Wuchtkraft von 6000 kg erreicht einen Bodendruck von ca. 1 kg pro cm². Eine 1250 kg schwere Grabenwalze mit 2 650 mm breiten Bandagen und einer Wuchtkraft von 5.5 to erreicht eine Linearlast von 54 kg. pro cm.

Das Stehr Verdichtungsrad SVR 60, mit 700 kg Eigengewicht, 600 mm breit, angebaut an einen 21 to. Bagger erreicht einen linearen statischen Bodendruck von ca. 216 kg pro cm². !!! 200 % mehr. Dieser hohe Bodendruck entsteht dadurch, dass bis zu 60 % des Baggergewichts auf die nur 6 cm. breiten einzelnen Stampffüßen aufdrücken. Problembereiche im Kanalbau, um Schächte, im Rohrzwickel, auf Böschungen, bei Hinterfüllungen usw. können problemlos verdichtet werden. Durch die Einleitung der nur statisch eindringenden Kräfte in den Boden und die Anordnung der Stampffüße entsteht gleichzeitig eine gleichmäßige Durchmischung und Feuchtigkeitsverteilung im Boden.

Eine Entmischung des Bodens, die bei einer dynamischen Verdichtung entstehen kann, ist bei dieser statischen Verdichtungsmethode ausgeschlossen. Der Wassergehalt des einzubauenden Bodens kann bis zu 2 % höher liegen, da kein Wasser durch die Bodenkapilaren und Hohlräume - wie beim dynamischen Verdichten hochsteigt. Problemböden die nur durch eine Bodenverbesserung mit Kalk einbaufähig sind könner durch Zugabe von weniger Bindemittel- oder sogar ohne Bindemittel wieder eingebaut werden.

Baustopps, hervorgerufen dadurch, dass die Tassen durch dynamisches Verdichten mit Rüttelplatten und Grabenwalzen aus dem Schrank fielen, konnten schon öfters durch den Einsatz des Stehr Verdichterrades wieder aufgehoben werden! Nachdem das Verdichterrad auf der Bauma vor 6 Jahren von uns erstmals gezeigt wurde sind bis jetzt über 4000 Stück verkauft worden !!. Die Folge daraus war, dass der Markt für Grabenwalzen und andere Verdichtungsgeräte dramatisch zusammengebrochen ist.

Über 50 Stück laufen mittlerweile bei der Fa. Feickert / Weilburg und über 40 bei der Fa. Weiland / Irrhausen Eifel. Übrigends: Vor 4 Jahren habe ich Wetten abgeschlossen, dass es kein Verdichtungsgerät für Gräben von 60 cm Breite auf dem Markt gibt, das beim Verdichten von tonigen Böden besser verdichtet wie das Stehr Verdichterrad.

Ich habe noch keine Wette verloren !! und das gilt heute noch !!
Wer es immer noch nicht richtig begriffen hat, dem stehe ich auf der Bauma gerne zur Verfügung

Jürgen Stehr
stehr@stehr.com
Link to comment
Share on other sites

Dann soll der Herr Stehr mal nen Vorführer rausrücken, damit man sich von den Vorzügen eines Verdichterrads ein eigenes Bild machen kann... wink.gif
Link to comment
Share on other sites

Nun begriffen hats jetzt glaub jeder,aber im Strassenbau ist und bleibt es einfach unpraktisch.Denn man kann nur bei Überkopfeinbau diese Verdichtungsvorzüge ausspielen.Wenn ich aus Platzgründen nur neben dem Graben stehen kann,ist die Verdichterradführung mit dem Graben nicht möglich.

Grüsse
Link to comment
Share on other sites

In diesem Fall würde wohl die Annahme von Johannes zutreffen...

Ich denke, in Kombination mit einem Rotatortilt, dass man auch so Sachen wie Baugrubenhinterfüllungen hervoragend meistern kann.

Das wäre natürlich eine weitere (wenn auch aus meiner unmaßgeblichen Sicht nicht sinnlose) Investition in ein Anbaugerät für den Einsatz auf engen Baustellen.

Allerdings, um eine weitere Frage von Johannes aufzugreifen, wäre es interessant wie es im Zusammenhang mit einem (Tilt-)Rotator mit der Verdichtungsleistung aussieht, bzw. ob der Rotator entsprechend stabil genug ist, um damit genügend Druck ausüben zu können.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...