Guest longfront 321

LIEBHERR 20K/ 25K/ 26K/ 28K/ 32K/ 45K

Recommended Posts

roadix
Ich wußte gar nicht, daß es das Konzept der Rohrmasten schon so lange bei Liebherr gibt. Aber echt, die Unmenge Seile, die da überall baumeln, ist schon verwirrend... Ich habe keine Idee, warum das so sein muß - sieht herrlich kompliziert aus smile.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Guest blackcorner


...würde mich mal interessieren, wie denn genau der Montageablauf ist und wozu die ganzen wirren Seileinscherungen im Detail dienen... sicherlich nicht zum Wäsche aufhängen??


Solch ein Kran hatten wir auch mal. Damals konnte ich mit meinem Arbeitsgeber extra ins LIEBHERR Werk fahren, um diesen Kran auszusuchen. Man war ich stolz als wir diesen Kran hatten, und dann noch Fabrikneu.

DSCF4299.JPG



Die ganzen Seile dienen dazu das man den ganzen Ausleger (rot markiert) hoch heben konnte um über Hindernisse zu fahren. Es war auch möglich nur den vorderen Bereich (grün markiert) des Auslegers hoch zu heben, um auch so über Hindernisse zu fahren. Da war es sogar noch möglich mit Last am Haken, wen die Laufkatze im hinteren Bereich war, den vorderen Teil des Auslegers zu heben, um auch so über Hindernisse zu fahren.

Was auch noch super ist, das man die Kabine, wo an einer Laufschiene am Turm befestigt ist, mit Hilfe des Kranhacken nach oben zu ziehen, oder nach unten zu lassen. Die Kabine konnte dann dort eingehängt werden wo man die gerade haben wollte. Quasi stufenlos. Das was sehr praktisch. Leider sind diese Krane wie vom Erdboden verschluckt, verschwunden.

Gruss blackcorner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Boogie_blaster
Ja, daß das ganze der Auslegerluftmontage dient schien mir auch naheliegend wink.gif
Aber es erscheint doch übertrieben aufwändig, man beachte wie viele Drähtchen da von der Drehbühne nach oben gehen... da ist sicherlich auch der laufkatzantrieb unten zu finden.
Bei den Nachfolgekranen hat man das bei gleicher Funktionalität viel einfacher gelöst, bestimmt auch weil der Kran nicht die Marktakzeptanz erreicht hatte wie erhofft.

...bei Liebherr-Untendrehern hat man manchmal das Gefühl, daß die manchmal zu komplexe, innovative Krane am tatsächlichen Bedarf vorbei entwickeln, zuletzt z.B. die SE-Krane (gibt's nicht mehr) und die T-Krane (schonmal einen in "freier Wildbahn" gesehen? 2-3x vieleicht... höchstens).
Maschinen, die alles können, Ausleger im Betrieb steilstellen, teleskopieren, sich an alle erdenklichen Situationen anpassen und nebenbei sicherlich auch noch kaffeekochen. Aber im Einsatz sieht man die fast nie. Oder wohne ich einfach im falschen Landesteil?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jerno
QUOTE(Boogie_blaster @ 19.12.06 - 16:55)

WOW - da hast du aber eine echte Rarität aufgetan, vielen Dank für diese seltenen Bilder! Der 25K war für die damalige Zeit (ca. 1985) revolutionär - der erste moderne Rohrmast-Kran von Liebherr und Vorgänger der erfolgreichen Serie der kleineren K-krane 20k, 26k und 28/32K.
...würde mich mal interessieren, wie denn genau der Montageablauf ist und wozu die ganzen wirren Seileinscherungen im Detail dienen... sicherlich nicht zum Wäsche aufhängen??

(zie prospekt-bilders von Der 25K in forum "Liebherr Prospekte") gruss Jerno!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Boogie_blaster

inzwischen auch schon fast ein Oldie:
Der 28 K (1. version)

2006/12/post-1799-1166704323_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.