Sign in to follow this  
Bauforum24

Terex trennt sich von Atlas Bagger & Heavy Construction Sparten

Recommended Posts

T.V.
Bei dem Minus im Verhältnis zum Umsatz werden wohl auch erheblich Zugeständnisse nichts mehr helfen.
Ich glaube nicht dass der GF Atlas als seine persönliche Sparbüchse sieht in die er nur Geld stecken will.

Dazu kommt noch, wer kauft im Moment überhaupt ne Atlas-Maschine?
Verkauf läuft nur über den Preis, der Ruf ist nicht der Beste.
Mehr Geld kann man als Maschinenkäufer gar nicht kaputt machen als nen Bagger zu kaufen, dessen Hersteller vom Markt verschwindet...

Dazu ein bisschen als Erinnerung, so toll stand Atlas vor der Terex-Übernahme auch nicht da...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

ACPM

Dazu ein bisschen als Erinnerung, so toll stand Atlas vor der Terex-Übernahme auch nicht da...


Wer verkauft auch schon eine Kuh die Milch gibt?

Terex hat wie ein Lumpensammler alles zusammengerafft was zu kriegen war um sich Zugang zum europäischen Markt zu verschaffen und jetzt wird das Geraffel abgewickelt. Dann kaufen sie aus der Erbmasse die Lizenzen zurück und die Maschinen tauchen dann aus Fernost wieder auf dem Markt auf.

Würde mich jedenfalls nicht wundern wenn's so läuft.

Es ist schon eine Schande für die deutsche Wirtschaft das die Großindustie an ausländische Investoren verramscht wird, die dann das Know-how abziehen und die Läden hier zumachen. Russen, Araber und Chinesen müssen sich doch mittlerweile nass machen vor Lachen, was die hier schon alles aufgekauft haben. Das schert die doch am ende einen Dreck, wenn die hier nacher die Läden dicht machen.

Gruß

ACPM

Share this post


Link to post
Share on other sites
T.V.
Meint du wirklich die in Fernost brauchen Atlas-Maschinen?
Langsam befürchte ich soviel Wissen/Technik ist da nicht mehr da, was man verkaufen kann.
Bagger auf den Stand 1990 können die dort selbst bauen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baumaschinendoktor
Also dem stimme ich zu. Der Innovationsstau unter Eder und später auch bei TEREX ist ja nun schon mindestens 10-11 Jahre alt. So viel tolles ist da ja nicht passiert. Weder bei den Produkten noch beim Marketing. Das Portfolio ist dünn. Und allein auf den deutschem Markt kann man sich nciht stützen.

Aber nochmal zur Erinnerung, die Finanziellen Problem waren ja bereits ende der 90er nicht ohne. Mit nicht ganz unerheblichen Anteil sind in meinen Augen aber auch Gewerkschaften und Betriebsräte beteiligt.
Klar, ordnung muss sein, keine Frage. Aber der Markt regelts!!
Und die Bereitschaft billig zu kaufen ist nicht erst mit "Geiz ist geil" gesteigert wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rolf.Bld
Hallo miteinander,
ich lese zwar schon einige Zeit hier im Foum mit, war bisher aber nicht angemeldet.
Aufgrund der Situation bei Atlas habe ich mich jetzt aber dazu entschlossen um auch einiges einmal klar zu stellen. Der Streik bei Atlas ist nicht aufgrund der Weigerung der Mitarbeiter zustande gekommen. Die Mitarbeiter machen Überstunden, Kompromisse, Zugständnisse usw. Auch sind die Löhne nicht auf dem Stand geblieben oder gestiegen.
Es liegt der GF ein Vorschlag vor der u.A. auch das Leisten von Stunden ohne Lohnausgleich beinhaltet.
Nur jeglicher Kompromis oder Vorschlag oder Sonstiges wird abgelehnt bzw es wird erst gar nicht verhandelt.
Die Mitarbeiter sind bereit Mehrarbeit auch ohne Lohnausleich zu leisten. Nur dies soll schriftlich fixiert weden- das lehnt er aber ab.
Herr Filipov jedoch betrachtet alles als Einmischung in sein Geschäft welches er nach letzten Meldungen für 1€ erworben hat.
Es keimte kurz Hoffnung auf als die Bürgermeister verkündeten er sei verhandlungsbereit (dies war vor der Urabstimmung). Die Urabstimmung für einen Streik betrug dann 79,1%.
Plötzlich verkündete Herr Filipov jedoch: Da wurde er seitens der Bürgermeister und der Presse völlig falsch verstanden. Er verhandelt mit keinem und mit Gewerkschaft und Politik sowieso nicht.
Selbst Atlas Weyhausen Wildeshausen (Welche nicht dazu gehören, da eigenständig) distanzieren sich auf ihrer Webseite von diesen Vorgängen.
In der Firma geht unter den Beschäftigten die Angst um. Auch wurden Mitarbeiter bereits gekündigt obwohl dies gegen de §613 verstößt.
Die Liste ist lang doch das Vertrauen in den neuen Chef ist Praktisch 0

Gruß
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.