Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bauforum24

Spatenstich Riederwaldtunnel: Lückenschluss zur Ostumgehung Frankfurts

Recommended Posts

Bauforum24

Den symbolischen Spatenstich für den Bau des Riederwaldtunnels, der das Kernstück des Lückenschlusses der A 66 zur Ostumgehung Frankfurt, der A 661, bildet, führten am Mittwoch Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und der Hessische Verkehrsminister Dieter Posch durch. Die Kosten für diese Maßnahme, zu der auch das zukünftige Autobahndreieck "Erlenbruch" sowie die neue Anschlussstelle "Borsigallee" gehören, belaufen sich auf rund 175 Mio. Euro. "Damit beginnt endlich der seit rund 30 Jahren geplante Bau der Verbindung zwischen diesen bedeutenden Autobahnen. Der Lückenschluss bedeutet gleichzeitig eine gravierende Entlastung für die Anwohner und für die Pendler aus dem östlichen Umland von Frankfurt. Jedes zweite Fahrzeug, das heute noch an den Fenstern Am Erlenbruch vorbeifährt, wird in Zukunft wegfallen", so Minister Posch. Das Bauende wird derzeit für den Zeitraum 2017/2018 erwartet.

riederwaldtunnel_spatenstich_frankfurt_01.jpg


Visualisierung des geplanten Autobahndreiecks ?Erlenbruch" zwischen der A 661 und der A 66 aus
nordwestlicher Richtung gesehen. Am linken Bildrand ist das westliche Portal des
Riederwaldtunnels zu erkennen. Am rechten Bildrand verläuft die A 661 in Richtung Offenbach.


Der ca. 2,2 km lange Autobahnabschnitt wird als dringend erforderlicher Lückenschluss die A 66 mit der Ostumgehung Frankfurt (A 661) verbinden. Zentraler Bestandteil ist der ca. 1.100 m lange Riederwaldtunnel im Korridor der Straße ?Am Erlenbruch". Mit dem Bau des Tunnels werden die innerstädtischen Straßen Frankfurts in einem erheblichen Umfang vom Verkehr entlastet. Die Verkehrsmengen am Riederwald werden sich nach der Fertigstellung der Maßnahme um die Hälfte auf ca. 13.000 Kfz reduzieren. Im Tunnel selbst müsse für das Jahr 2015 mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von 86.000 Kraftfahrzeugen pro Tag gerechnet werden. Im Osten wird über die geplante Anschlussstelle ?Borsigallee", die die heutige Anschlussstelle Bergen-Enkheim ersetzt, das städtische Straßennetz angebunden. Der Tunnel selbst besteht aus zwei Röhren mit jeweils drei Fahrstreifen pro Richtung ohne Seitenstreifen.

riederwaldtunnel_spatenstich_frankfurt_02.jpg


Visualisierung der geplanten Anschlussstelle ?Borsigallee" aus östlicher Richtung gesehen. Am
linken Bildrand ist das östliche Portal des Riederwaldtunnels zu erkennen. In der Mitte des Bildes
sieht man das P+R Parkhaus.


Wegen der geringen Tiefenlage muss der Riederwaldtunnel in einer offenen Baugrube hergestellt werden. Der Verkehr wird jedoch während der Bauzeit mit geringen Einschränkungen aufrechterhalten werden. Das Bauwerk selbst wird mit Entlüftungsanlagen sowie automatischen Brandmeldeanlagen und weiteren Sicherheitseinrichtungen nach den aktuellen geltenden Anforderungen und Vorschriften ausgestattet.

Mit dem Erdaushub des Tunnels werden an der A 5 in Frankfurt am Main und an der B 3 in Bad Vilbel Erdwälle mit einer Gesamtlänge von 5 km als Seitenablagerungen hergestellt, die auch eine Lärmschutzfunktion erfüllen.

riederwaldtunnel_spatenstich_frankfurt_03.jpg


Übersichtskarte

Durch den Bau von Lärmschutzwänden werden die Wohn- und Kleingartengebiete, die Schulen, Kindertagesstätten und Naherholungsgebiete weitgehend geschützt.

Zusätzlich wird die derzeit nur teilweise vorhandene Ostumgehung Frankfurt im Zuge der A 661 vervollständigt. In den Bau der noch fehlenden westlichen Richtungsfahrbahn zwischen der Anschlussstelle ?Frankfurt Friedberger Landstraße" und der Anschlussstelle ?Frankfurt Ost" werden ca. 36 Mio. Euro investiert.

riederwaldtunnel_spatenstich_frankfurt_04.jpg


Visualisierung eines Querschnittes durch den Riederwaldtunnel einschließlich der darüber
liegenden Straßen sowie der Bebauung.

Ein am Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel anhängiges Gerichtsverfahren ist derzeit zwecks Prüfung, ob eine Verschiebung des Tunnels nach Süden im Bereich der Haenisch- und der Flinschstraße um sechs Meter möglich sei, ausgesetzt. Diese Prüfung wurde kürzlich mit dem Ergebnis, dass eine Verschiebung prinzipiell machbar ist, abgeschlossen. Derzeit werden im Amt für Straßen- und Verkehrswesen Frankfurt die notwendigen Planunterlagen erarbeitet. Unabhängig vom Fortgang des Gerichtsverfahrens können nun die bauvorbereitenden Arbeiten beginnen. Der zur Erlangung des Baurechtes notwendige Planfestellungsbeschluss stammt vom 06.02.2007. Die Zusage der Bundesregierung für die Finanzierung dieses Projektes erfolgte im Dezember 2008.

Mehr aktuelle Bauprojekte...

externer_link.jpg

externer Link: www.wirtschaft.hessen.de

(Grafiken: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Gernsbagger
eusa_think.gif
Hinweis an die Redaktion: der Spatenstich gilt nur für das neue Autobahndreieck Erlenbruch
das Planfeststellungsverfahren für den Tunnel ist noch nicht erfolgt. hier können Klagen den Baubeginn noch weiter verzögern. mad_red.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bauforum24
Laut hessischem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung war es tatsächlich der "symbolische Spatenstich für den Bau des Riederwaldtunnels".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernsbagger
dann ist es ein "Politischer Spatenstich" der mal wieder die Öffentlichkeit für dumm verkauft... whistling.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CAT-WHEX
Auf jeden Fall ist es eine gute Lösung,wenn der Tunnel gebaut wird top.gif
Ich hatte vor Jahren selber im Riederwald gewohnt und der Verkehr war wirklich unerträglich.
Da ging manchmal gar nichts mehr mad_red.gif
Deshalb kann man nur hoffen,daß es schnellstens losgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.