Sign in to follow this  
free willy

Neuson 1402 RDV-P Bj99 nach Wechsel spinnt Hydraulik !?!?!

Recommended Posts

free willy

Hallo, Hab es erst unter NEUSON eingestellt ( das Thema )
hier der LINK

http://forum.bauforum24.biz/forum/index.ph...;hl=neuson+1402


Hab immer noch keinen Fehler gefunden, soweit Fuktioniert auch alles und ich Arbeite mit dem Gerät wie gewohnt weiter...

muss halt nach jedem STRAT das SCHILD anheben... dann geht der rest auch...




Vieleicht kennt ja jemand sich hier aus...


gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Guest StreetHeizer4fun
Dann möchte ich mal eine Antwort erstellen, nachdem sich alle anderen nicht trauen rolleyes.gif

Da du vom Fach bist gehe ich von Füchtigkeitsfehlern mal nicht aus. Ich würde mir die Vorsteuerrung nochmal genau anschauen, da nix geht hast du kein Vorsteuerdruck am Block.... Warum? Irgendwo noch ein Luftpolster wo du es nicht vermutest?

Informier uns nochmal wenn du neue Erkenntnisse hast. MfG

Share this post


Link to post
Share on other sites
free willy
ENDLICH !!!

top.gif top.gif top.gif

Habe schon Aufgegeben HIER Hilfe zu bekommen... sleeping.gif

Ja hab jetz weiterhin den Fehler... aber Arbeite auch weiter so...
Was Auffällt das der Hubarm, die RUNTER bewegung schneller geht wie früher...

könnte das damit zusammenhängen ?!?!
da der Haubtarm ja garnicht vorm öffnen des TANKS ausfahren ging ( geht )

Habe mit der ENtlüfterrei, die Nase voll... diese sauerrei...

Laut Anleitung...
sollen die Arme und löffel ausgedreht sein, also alle zylinder weitesetgehend eingefahren sein...

dann tank am rücklauffilter öffnen... da kommt dann ca. 1l öl.-.. toll---

Den filter raus... aund über MAX füllung auffüllen...

dann der gegenspruch ( den ich nicht mehr so ausführe... riesen sauerrei mit dem öl.-.. )

sollte man den filterdeckel leicht andrehen und motor an, im standgas alle zylinder ausdrehen und dann deckel schließen...

DAS KANN DOCH SO NICHT SEIN !!! NE RIESEN ÖLLECKAGE::: SOBALD DIE PUMPE LÄUFT!!!

hab Neuson Vertretung auch mal auf BLÖD angerufen und mir einen techniker geben lassen...

die wollen 91eus die std. und 1 euro pro km anfahrt haben... und er meint auch am vorsteuereiheit eine luftblase...



JEDOCH !!!

diese liegt doch unterhalb des tanks...
auch hab ich NIE ohne öl gestartet... und auch nach Anleitung trotz ölleckage entlüftet...TANK UNTER DRUCK GESETZT ( war richtig da nach jedem auffüllen ja wieder der ca.1l rausdrückt... )

Hab ja wie beschrieben... an den MEessstellen im standgas geöffnet / also wärend des laufens messleitung drucklos eingeschraubt ::: sauber entlüftet ( würd ich das jetzt mal nennen )

beim hauptteil der schildeinheit hat es auch mal gefurtzt ( leitung luft drin ) ist aber auch das teil das über dem TANK sitzt an der kabine...

?????????????????

mein bekannter Landmaschinen mechaniker weiss auch nicht mehr weiter, ich als maschinenbau studi auch nicht mehr... und der bagger natürlich von selbst auch nicht...

Und die FA.. kann ich und will NICHT bestellen... ü 500 Euro min... für so´n dummen fehler...

Ringanschlüsse, oder leitungen hab ich nicht geöffnet... es besteht noch die möglichkeit an der Vorsteuereinheit - Druckspeicher einer LUFTBLASE--- da einfach mal LOSDREHEN IM STANDGAS ???


greets

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pinola68
Der Fehler an deinem Gerät ist eigentlich ganz einfach zu erklären, um bei einem Ausfall der Hydraulik im ausgefahrenen Zustand noch alles ablassen zu können, hat jeder Bagger eine Speicherblase die zum einen mit Stickstoff und zum anderen von der Hydraulik gefüllt wird, wenn nun die Lamelle in der Speicherblase defekt ist wird die Hydraulik langsamer weil du mit diesem Defekt immer zwei Funktionen ( z.B. Hub auf und füllen der Speicherblase)betätigst. Einfacher Test ob Speicherblase i.O. ist: Ausleger und Löffelstiel ganz Hoch Motor aus Zündung an und dann den Ausleger ablassen mit kurzem betätigen des Joy Stick 10 Wiederholungen sind ok. bei 2 bis 3 wiederholungen bleibt dein Ausleger wahrscheinlich stehen und du musst erst wieder den Mototr starten und das Schild bewegen, die Speicherblase sitzt irgendwo im Fussraum sieht aus wie eine Handgranate, bei Schaeff Geräten könnte ich dir die Lage besser erklären, viel Spass top.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baumaschinendoktor
Alex,

der Vorsteuerdruck bei diesen Geräten wird aus reduzierten Hochdruck gebildet. Nun baut sich ohne Vorsteuerdruck nunmal auch kein Hochdruck auf. Ausser man steuert eine Funktion mechanisch an ( was du durch ansteuern des Schild's machst) Dieser damit verbundene Aufbau von Hochdruck liefert den nötigen Vorsteuerdruck am Vorsteuerventilblock und die Welt ist in Ordnung.
Solang bis der Druckspeicher wieder leer ist. Ich kenn das noch aus der Zeit als wir die Kisten noch im Mietpark hatten...Kannst nur das Druckreduzierventil für die Vorsteuerung wechseln. Wenn aber der Umlaufdruck der Hydraulikpumpe geringer ist als der Schaltbeginn des Steuerschiebers (was so bei ca. 5 Bar ist) wird auch dann ohne das Ansteuern vom Schild nix gehen.

Vor dem Öffnen des Filterdeckels musst du den Belüftungsfilter los schrauben...damit baut sich der Vorspanndruck ab und es gibt keine Sauerei.

Grüße Ronny

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.