Sign in to follow this  
sancho

Steuerblock MF 50 R undicht

Recommended Posts

sancho

Hallo ich bin ganz neu hier und melde mich gleich mit einem problem :-)
habe mir einen MF 50 R von 1971 zugelegt
dieser hat eine leichte Inkontinenz am steuerblock :-)
spass bei seite ... die leckage ist ziemlich erheblich
am steuerblock des hinten angebauten Baggerarms ist ein Ventil undicht
es ist von hinten gesehen das ganz rechts (in fahrtrichtung) sitzende und für die Steuerung
des rechten (in fahrtrichtung )Stützzylinders zuständige ventil
oben und unten werden die Vor und Rücklaufleitungen angeschlossen und
dazwischen sitzt ein "Blindstopfen"
und genau dieser ist dermaßen undicht das ich ständig hydrauliköl auffüllen muß

kann mir einer von euch sagen wie ich diesen Blindstopfen öffnen kann und
wie das innenleben daruner aussieht ?
vielleicht ist es ja mit nem neuen O-Ring schon getan

es ist nicht direkt ersichtlich wie der blindstopfen in seiner postion
gehalten wird und ob mir beim öffnen nicht vielleicht eine feder oder ähnliches
entgegen kommt die ich nachher nicht wieder ohne weiters hinein bekomme
bzw ob es überhaupt möglich ist besagten stopfen neu abzudichten
ohne den gesamten steuerblock auseinander zu nehmen ...

ich werde mal ein foto beifügen auf dem der stopfen zwischen den beiden oberen und
unteren leitungen sehr gut zu erkennen ist

ich danke euch schonmal für eure hilfe und freue mich
auf eine rege kommunikation da ich noch die eine odere andere
baustelle an dem guten alten stück gefunden habe

2009/09/post-14949-1251808670_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Guest StreetHeizer4fun
Hallöchen und willkommen,

genaue Auskumpt ob da ein Ventil mit Feder drunter ist oder nur ein normaler Blindstopfen, kann ich dir nicht geben.
Aber es wird durch ein O-Ring abgedichtet. Lass denn Druck vom Tank runter, und auf Sicherheit zu gehen, machst du die 2 Hochdruckschläuche von der Sektion ab, da kannst du dir sicher sein das kein Hydraulikdruck drauf ist.
Wenn du den Stopfen rausdrehst, achte darauf das keine Kleinteile davon fliegen. Aber generell sind die Federkräfte so gering, das du ohne Probleme mit Gegendruck deiner Hand ein abfliegen verhinderst.

Dichtflächen säubern, auf Rost prüfen, neuen O-Ring rein und fertig.

MfG

Share this post


Link to post
Share on other sites
sancho
die frage ist nur wie ich den stopfen herausbekomme
es ist ja keinerlei schlüsselweite oder ähnliches an dem
stopfen, wie auf dem Bild zu erkennen ist, ist es einfach nur
ein runder deckel
ist da vielleicht ein sicherungsring aussen drum oder
kann ich den einfach per hand herausdrehen ???
kann ich mir aber nicht vorstellen - muß ja bestimmt
auch einem gewissen arbeitsdruck stand halten ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hydraulix
Der Stopfen muß mit einem Dorn und Hammer nach innen getrieben werden und dann erscheint eine
Sicherung ähnlich einem Seegerring der muß raus,danach mit zwei Schraubendrehern den Stopfen
heraushebeln,Vorsicht dahinter ist sicher eine leichte Feder mit Kugel oder Feder mit Ventilkegel,
O-Ring erneuern,Vorsicht Zollmaß.
Montage: Ventil rein Feder rein Stopfen vorsichtig einführen,soweit bis man die Sicherung montieren
kann,und dann den Stofen mit den beiden Schraubendrehern wieder zurückhebeln bis der Stopfen
an der Sicherung anliegt.
mfg Hydraulix

Möglichkeit zwei ist das eine Ankerschraube die durch alle Sektionen führt diese Stopfen auch sichert,
also Ankerschraube raus und den Stopfen wie schon beschrieben heraushebeln.

Gruß Hydraulix Edited by Hydraulix

Share this post


Link to post
Share on other sites
sancho
danke für deine info
das werde ich morgen mal probieren wenn ich wieder in der werkstatt bin und dir dann
bericht erstatten :-)))

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.