Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,156

Messepremiere für Hamm HD+ Walzen auf der Intermat 2009


Recommended Posts

Auf der Intermat 2009 will Hamm die Fachwelt wieder mit Neuheiten überraschen. Wichtigste Innovation sind die neuen, knickgelenkten Tandemwalzen HD+, die weltweit das erste Mal auf einer Messe gezeigt werden. Weiter präsentiert Hamm mit der HD 14 TT erstmals eine Gummiradwalze aus der CompactLine. Die dritte Neuheit ist die DV 65 ? eine zusätzliche Modellvariante aus der Reihe der allradgelenkten Tandemwalzen. Außerdem stellen die Verdichtungsspezialisten mit dem HCQ Asphalt-Navigator eine Erweiterung ihrer Mess- und Dokumentationssysteme vor.

hammhd_plus_intermat_2009.jpg



Das Messehighlight der Hamm AG auf der Intermat sind die neuen, schweren Tandemwalzen HD+. Zur weltweiten Messepremiere bringt der Walzenhersteller zwei Modelle dieser neuen Generation von Tandemwalzen mit dem ?Plus-Faktor" nach Paris. Völlig neu konzipiert, sollen sie durch bisher nicht gekannte Sichtverhältnisse, eine komfortable Bedienung und sehr gute Leistungsdaten überzeugen.

Die XXL-Kabine soll dem Fahrer einen bequemen, über die gesamte Maschinenbreite verschiebbaren Sitz sowie eine ganz neue Bewegungsfreiheit bieten. Von jeder Position aus könne er die Bandagen und die Wasserberieselung einsehen, so Hamm. Dabei bleibt die Bedienkonsole mit Display immer im Blickfeld, denn sie ist fest mit dem Sitz verbunden, ohne den Fahrer einzuschränken.

Hamm bringt die HD+ zunächst mit zwei Einsatzgewichten auf den Markt: die HD 120+ mit einem Gewicht von 12,9 t und die HD 140+ mit 13,8 t Einsatzgewicht. In beiden Gewichtsklassen gibt es eine Vibrations- und eine Oszillationswalze. Zusätzlich bietet Hamm eine Hochfrequenz-Version für den US-amerikanischen Markt an, wo mit deutlich höheren Geschwindigkeiten verdichtet wird. Zudem soll dies die erste Tandemwalze dieser Gewichtsklasse weltweit sein, die bei der dynamischen Verdichtung in der vorderen und hinteren Bandage zeitgleich mit unterschiedliche Frequenzen arbeiten kann. Damit seien die schweren Walzen bestens gerüstet für die Verdichtung moderner, hoch sensibler Straßenbaustoffe oder schwer zu verdichtende Materialien.

Ein neuartiges Knickgelenk soll bei der HD+ für mehr Fahrstabilität und mehr Qualität beim Verdichten in Kurven sorgen. Außerdem wurde der Versatz beim Hundegang im Vergleich zu den bisherigen Modellen der HD-Serie fast verdoppelt. Damit bietet die Tandemwalze viel Freiraum, zum Beispiel für eine saubere Kantenbearbeitung. Der Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 1.200 l ermöglicht das Arbeiten über eine ganze Schicht ohne Tankstopps.

wirtgen_technologie_tage_2008_15.jpg


Hamm HD+ bei der Premiere während der Wirtgen Group Technologie Tage 2008
(

Fotoapparat_01.jpg

Fotostrecke)

Eine weitere Messeneuheit ist die HD 14 TT, eine 4 t schwere Gummiradwalze der CompactLine. In Paris erstmals auf einer Messe zu sehen, bietet diese kompakte, knickgelenkte Gummiradwalze mit einer Arbeitsbreite von 1,28 m dem Fahrer einen ergonomisch optimierten Arbeitsplatz und soll im Einsatz durch Übersichtlichkeit, Fahrkomfort, Wendigkeit, Agilität und hohe Produktivität überzeugen. Zusätzlich verfügt diese Gummiradwalze auch über alle anderen Merkmale der preisgekrönten CompactLine wie die verbesserte Sicht durch den taillierten Vorderwagen, die geringe Maschinenhöhe oder den zentralen Aufhängepunkt für eine einfache Verladung, um nur einige Aspekte zu nennen.

Das dritte neue Produkt der Verdichtungsspezialisten aus der Wirtgen Group ist die DV 65. Diese allradgelenkte Walze der DV-Serie mit einem Einsatzgewicht von 7 t ergänzt die DV-Reihe der mehrfach prämierten Tandemwalzen mit Panoramakabine und Freisichtkonzept. Durch einige Modifikationen im Bedienkonzept hat Hamm diese Maschine optimiert für die Vermietung oder Bauunternehmungen mit wechselnden Besatzungen. Die Walze wird über ein Lenkrad gesteuert und zeigt dem Bediener am Display alle Betriebsparameter deutlich an. Die Tandemwalze mit Arbeitsbreite 2,75 m ist serienmäßig mit der elektronischen Steuerung ?Hammtronic" ausgestattet und ist als Vibrations-, Oszillations- und Kombiwalze verfügbar.

Neues bringt Hamm auch auf dem Gebiet der Mess- und Dokumentationstechnik mit an die Seine: Der HCQ Hamm Asphalt-Navigator erfasst mit Hilfe eines GPS-Empfängers die Anzahl der Übergänge und ermittelt flächendeckend die Asphalttemperatur. Daraus ermittelt das System eine ?Prioritätenlandkarte". Sie zeigt dem Walzenfahrer über eindeutige Farbkennzeichnungen, welche Bereiche als nächstes bearbeitet werden müssen. Das Resultat sollen äußerst homogen verdichtete Asphaltflächen sein ? selbst am Rand. Hamm baut hier auf die Erfolge aus dem Erdbau auf, wo das Unternehmen mit dem HCQ GPS-Navigator bei der Flächendeckenden Verdichtungskontrolle schon lange erfolgreich ist. Über- und Unterverdichtungen werden durch den HCQ Asphalt-Navigator erfolgreich vermieden, so dass die Homogenität und damit die Qualität bei der Asphaltverdichtung signifikant steigt.

Mehr Bauforum24 News...

Kamera_10.jpg

Video: Holger Richers auf der Nordbau 2007 über die HD 10 C von Hamm auf BF24 TV (Kapitel: Hamm HD 10 C)

information.jpg

Artikel: bauma 2007: Hamm HD-Tandemwalzen - neue Modelle in München
Fotostrecke: Wirtgen Group Technologie Tage 2008

(Fotos: Hamm & Bauforum24)

Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...