BaggerRalf

Potain 331A/ C/ 336 A/ B/ C/ 346

Recommended Posts

Boogie_blaster


@boogie_blaster
Ich bin der Meinung, dafür müsste die Winde unten im Turm sein. Die oben ist meiner Meinung nach für die Katze. Ansonsten müssten ja 2 Seitstränge nach unten durch den Turm führen. (Für Katze vor und zurück). Für die Anstellung des vordersten Auslegersegments reicht schließlich nur ein Strang. Abwärts erledigt ja die Schwerkraft ihren Teil.




..ok, erstmal dazu: kann sein. Gibt es unten im Turm eine Winde? Hab grad kein Bild von vorne. Falls ja, dann ist die definitiv für die Auslegersteilstellung. Am oberen Turmende ist so ein Wirrwar von Rollen, aber es sieht tatsächlich aus wie nur ein einziger Antrieb. Das ist dann das Katzwerk.

Aber ganz so einfach ist die Schache auch hier wieder nicht wink.gif : es gehen tatsächlich 2 Seile vorne im Turm abwärts, das müssen die Katzseile sein. Auf halber Höhe im oberen Turmteil "treffen" sich beide in einer verschiebbaren Umlenkrolle, ist also in echt ein Seil, das nach unten und dann wieder nach oben führt. Die Umlenkrolle ist symmetrisch, nach unten geht wieder ein Flaschenzug, der zum Spannen des Katzzugs dient. Am unteren Ende des Innenturms ist eine Spannrolle zu erkennen.

2006/04/post-1799-1145729674_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Boogie_blaster

Hier die Umlenkrolle und die Spannwinde (man kann sogar die Verzahnung erkennen!)

2006/04/post-1799-1145730156_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kai
Ja, dann wird die untere Winde zum Anstellen des Auslegers sein... Für die Katze würde wie Umlenkung ja keinen Sinn ergeben. Die beiden Seile müssen sich ja entgegengesetzt bewegen.
D.h. wie ich schon vermutete ist die obere für das Katzfahrwerk.
Übrigends: Von der unteren Winde läuft auch nur ein Seilstrang nach oben.. An der hinterseite des Turms. Edited by Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites
Boogie_blaster
alles klar, die kann nur für das Auslegervorderteil sein.

Zum Ballastgalgen: das weiß ich nun leider auch nicht mehr auswendig, da mußt du nochmal beim Original nachforschen... Aber ich bin mir ziemlich sicher, daß es keine Zusatzwinde gibt, sondern daß der Montageflaschenzug dafür genutzt wird. Dafür spricht auch, daß die schweren Ballastplatten 1-Strängig gehoben werden.
Was auch sehr interessant ist (und ich nicht mehr weiß, wie's funktioniert sleep.gif ) ist die Klappfunktion des Ballastgalgens. Soweit ich mich erinnere wird das auch alleine mit dem Hubseil des Galgens bewerkstelligt: beim Aufnehmen der Platte ist der Galgen ganz gestreckt (große Ausladung), dann wird die Platte ganz noch oben gezogen, bis der Haken anstößt und der Galgen sich einzuklappen beginnt. Auf halbem Weg dirkt über der Drehbühne rastet er dann irgendwie ein und das Seil mit der Ballastplatte kann abgelassen werden, ohne daß der Galgen sich wieder ausklappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.