307cc

Neubau der Anschlussstelle Essen-Frillendorf-Nord A40

Recommended Posts

307cc
Das Amt für Stadtplanung und Bauordnung hat in der Zeit vom 06.10.2008 bis 05.11.2008 die öffentliche Auslegung der Planunterlagen zum Neubau der Anschlussstelle Essen-Frillendorf-Nord A40 durchgeführt.

Für die Baumaßnahme ist der Landesbetrieb Straßenbau NRW die Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde.


Weitere Informationen siehe Pressetext (vom 01.10.2008):

An der A40 plant der Landesbetrieb Straßenbau NRW den Neubau einer Anschlussstelle Essen-Frillendorf-Nord, um den Unfallschwerpunkt im Bereich der jetzigen Anschlussstelle Essen-Frillendorf in Richtung Duisburg zu entschärfen. Bislang kommt es durch die unmittelbare Nähe des Autobahndreiecks A40/A52 und der kurz darauf folgenden Anschlussstelle Frillendorf zu Staus und gehäuft zu Unfällen. Die Planung sieht vor, die Anschlussstelle um zirka 500 Meter nach Osten zu verlegen und über eine Verbindungsstraße mit dem städtischen Verkehrsnetz zu verbinden. So soll der Verkehr besser fließen können, was Staus und Unfälle vermeidet. Nach Abschluss des Neubaus soll die ursprüngliche Anschlussstelle Essen-Frillendorf in Fahrtrichtung Duisburg geschlossen und vollständig zurückgebaut werden.

Das Amt für Stadtplanung und Bauordnung legt die Planfeststellungsunterlagen „Planfeststellungsverfahren für den Neubau der Anschlussstelle Essen- Frillendorf-Nord an der A 40 in Essen und Rückbau der vorhandenen Anschlussstelle Essen-Frillendorf-Nord (Fahrtrichtung Duisburg)“ vom 06.10.2008 bis 05.11.2008 öffentlich aus. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Unterlagen im Deutschlandhaus, Lindenallee 10, 5. Etage, Raum 501 einsehen und Anregungen vorbringen. Der Ausstellungsraum ist montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr geöffnet, mittwochs von 8 bis 15.30 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr. Etwaige Einwendungen nimmt das Amt für Stadtplanung und Bauordnung (45121 Essen) oder der Landesbetrieb Straßenbau NRW als Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde (Wildenbruchplatz 1, 45888 Gelsenkirchen) bis zum 03.12.2008 entgegen.

Wer sich im Internet über die Planfeststellungsunterlagen informieren möchte, findet umfassende Informationen ab dem Beginn der öffentlichen Auslegung unter der Adresse http://www.essen.de/Deutsch/Rathaus/Aemter...endorf_Nord.asp


siehe beigefügte Übersichtskarte und Ausschnitt Ausbauplan:

http://www.essen.de/Deutsch/Rathaus/Aemter...sichtskarte.pdf

http://www.essen.de/Deutsch/Rathaus/Aemter..._Ausbauplan.pdf bearbeitet von 307cc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

MeyerZwo
Offenbar wird da doch noch weitergebaut:

Pressemitteilung StraßenNRW:
>>>
A40: Engpass zwischen Essen-Frillendorf und Essen-Kray

Essen (straßen.nrw). Am kommenden Wochenende (27. bis 29. April) müssen
Autofahrer auf der A40 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen
(26) Essen-Frillendorf und (27) Essen-Kray mit Verkehrsbehinderungen rechnen.
Grund hierfür ist die Einrichtung einer Verkehrsführung mit verengten
Fahrstreifen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag werden nacheinander der innere und der
äußere Fahrtreifen in Richtung Dortmund für die Beschilderungs- und
Markierungsarbeiten gesperrt. Am Sonntag steht dem Verkehr dann in der Zeit von
5 Uhr bis 10 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Von 10 Uhr bis abends
stehen dem Verkehr zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Im Anschluss daran können
die Autofahrer wieder drei verengte Fahrstreifen nutzen.

Die Verengung der drei Fahrstreifen bleibt bis Mitte Juni 2012 bestehen. Diese
Verkehrsführung ist für die Herstellung einer Kanalquerung im Zuge des Neubaus
der Anschlussstelle Essen-Frillendorf-Süd der A40 notwendig.
<<<


Ein Link zu einem Plan:

http://www.essen.ihk24.de/linkableblob/102...endorf-data.pdf

Kann aber nichts sagen, ob das immer noch aktuell ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atlasmalte
Die Arbeiten an der neuen Anschlussstelle in Fahrtrichtung Dortmund laufen mitlerweile auf Hochtouren. Für die Bauarbeiten wurde in Fahrtrichtung Dortmund die Geschwindigkeit auf 80 Km/h herabgesetzt.
Die ausführende Firma ist Oevermann aus Münster.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MeyerZwo

Stand 1. Mai, Blick von der Schönscheidtstraße

IMG_0249.jpg

IMG_0248.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MeyerZwo

Stand gestern Abend, FR Bochum, ich war als Beifahrer unterwegs...

IMG_0009.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.