Sign in to follow this  
bauinteressent

Schiffshebewerk Niederfinow

Recommended Posts

bauinteressent
Das Bundesschiffsfahrsamt hat den Neubau des Schiffshebewerkes Niederfinow vergeben an eine Bietergemeinschaft/ARGE aus BB , Johann Bunte Bauunternehmung, DSD Brückenbau GmbH, Siemag GmbH.
Das bundesverkehrsminsterium stellt dazu 285 Mio € zur Verfügung. Zwei unterlegene Mitwettbewerber sollen gegen die Vergabeentscheidung Beschwerde beim Bundeskartellamt eingelegt haben, aber wohl zwischenzeitlich zurückgezogen haben.
Durch den Neubau wird ein Engpass in der Schifffahrt zwischen Berlin-Stettin beseitigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

bauinteressent
Auftrag an die Bitergemeinscahft um BB ist erteilt worden!

Zitat:

PRESSEINFORMATION
Projekt
"Neubau des Schiffshebewerkes Niederfinow Nord“, Vergabe
Informationen
Heute wurde das Auftragsschreiben für den Neubau des Schiffshebewerkes Niederfi-now Nord unterschrieben.
Den Auftrag erhält Bietergemeinschaft "Neues Schiffshebewerk Niederfinow" unter Fe-derführung der Bilfinger Berger AG. Der Bietergemeinschaft gehören weiter die DSD Brückenbau GmbH, Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. KG sowie die Sie-mag GmbH an.
Die nicht berücksichtigten Bieter haben Ihre Anträge auf Nachprüfung bei der Vergabe-kammer zurückgenommen.
Mit dem Ziel des Funktionserhaltes der Wasserstraße ersetzt der Bund das alte Schiffs-hebewerk Niederfinow (Inbetriebnahme 1934) für insgesamt 285 Mio. Euro durch einen planmäßigen Ersatzneubau.
Das neue Hebewerk wird nach dem europäischen Standard der Wasserstraßenklasse Va gebaut und kann künftig von Schiffen mit bis zu 115 m Länge und 11,45 m Breite (häufig Großmotorgüterschiffen genannt) benutzt werden. Mit Inbetriebnahme des neu-en Hebewerkes und der Erhöhung der letzten Brücken auf der Havel-Oder-Wasserstraße wird es endlich möglich sein, zwei Lagen Container übereinander und vier Lagen nebeneinander auf dem Wasserweg zwischen Szczecin und Berlin zu beför-dern. Die Ladekapazität eines Güterschiffes erhöht sich damit von heute 27 auf künftig 104 20’’-Container pro Schiff. Umfassende Hintergrundinformationen zur Veranlassung des Neubaus finden Sie in einer Presseinfo vom 17.03.2008 und auf der Homepage des WNA Berlin unter www.wna-berlin.de.
Wasserstraßen-Neubauamt Berlin 16.05.2008, Seite 1 von 1
Mehringdamm 129 Auskunft erteilen:
10965 Berlin Rolf Dietrich (030 / 69580-400)
www.wna-berlin.de Johannes Siebke (030 / 69580-480)

Share this post


Link to post
Share on other sites
McOtti
Hallo

... ich gehe mal davon aus das das "alte" Schiffshebewerk bleibt .... da ist doch bestimmt Denkmalschutz drauf --- ODER?

Gruß Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
steamshovel

Hallo

... ich gehe mal davon aus das das "alte" Schiffshebewerk bleibt .... da ist doch bestimmt Denkmalschutz drauf --- ODER?

Gruß Uwe



So war's zumindest geplant klatsch.gif .... hoffen wir mal daß niemand den Status als Technisches Denkmal aberkennt kreisch.gif


eusa_think.gif wäre ja möglich wenn man die momentanen Schrottpreise sieht whistling.gif



edit: so isses geplant ... das kleinere ist das alte Hebewerk Edited by steamshovel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.