Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 33,726

Vakuumverlegetechnik in der Ausbildug

Rate this topic


Bauforum24
 Share

Recommended Posts

Die Gemeinnützige Berufsförderungsgesellschaft der Württembergischen Bauwirtschaft mbH unterhält in Baden-Württemberg vier Ausbildungszentren für alle Bauberufe. In Geradstetten, einem Teilort von Remshalden, liegt eines der größten dieser Ausbildungszentren. Neben den üblichen Schulungsräumen verfügt dieses Zentrum über mehrere Werkhallen und ein erstaunlich großes Übungsfreigelände. Angeschlossen ist ein Internat, in dem die Auszubildenden, die sich hier im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung zum Blockunterricht zusammenfinden, wohnen können. Zum Inventar des Ausbildungszentrums gehören auch moderne Baumaschinen und -geräte für das Erlernen praxisnahen Arbeitens.

Kürzlich hatten Auszubildende der Fachrichtung Straßenbau (2. Ausbildungsjahr) und verschiedene Teilnehmer an Fort- und Weiterbildungslehrgängen Unterrichtstage im Geradstettener Ausbildungszentrum. Auf dem Lehrplan stand das Thema: effiziente, maschinelle Arbeitshilfen für die Planumerstellung, Pflaster-, Platten- und Bordsteinverlegung.

probst_jumbo_bv.jpg


Auch in der Ausbildung ein Thema: Vakuum-Verlegetechnik. Hier ein
Vakuum-Bordstein-Verlegegerät Jumbo BV von Probst.


Wilhelm Kiesel und Ulrich Hainz sind zwei erfahrene Ausbildungsmeister. Sie sind in Geradstetten für die praktische Ausbildung im Tiefbau verantwortlich. Unter ihrer sachkundigen Anleitung wurden die Auszubildenden mit der Handhabung der verschiedenen, schuleigenen Geräte, Maschinen und Werkzeuge unter praxisnahen Bedingungen geschult. Unterstützt wurde das Ausbilderteam durch Instruktoren der Firma Probst Greiftechnik Verlegesysteme GmbH, die zu dieser Schulung noch einige interessante Vakuum-Verlegegeräte und Pflasterverlege-Maschinen vom Herstellerwerk in Erdmannhausen mit nach Geradstetten brachten.

Mancher der jungen ?Azubis" kannte das eine oder andere Gerät bereits aus seinem Ausbildungsbetrieb. Wie z. B. Kevin Koch, er ist Auszubildender des Straßen- und Tiefbau-Unternehmens Friedrich Stingel GmbH in Schwenningen. In seinem Ausbildungsbetrieb arbeitet man bereits mit der arbeitserleichternden Vakuumtechnik. Dort werden vorwiegend Randsteine mit dem Vakuum-Bordstein-Verlegegerät Jumbo BV verlegt.

probst_steinspalter.jpg


Ein Steinspalter von Probst.

Die Pflaster-Verlegemaschinen VM 204 ROBOTEC und VM 203 von Probst erregten mit ihrem Arbeitstempo und dem kleinen Wendekreis unter den Demonstrationsobjekten zunächst das größte Interesse der Auszubildenden. Diese wendigen selbstfahrenden Verlegemaschinen sind mit einer hydraulischen Verlegezange des Typs HVZ-uni ausgestattet. Die Verlegemaschine VM 204 hat eine voll sicherheitsverglaste Fahrerkabine und zeigt sich äußerlich in einem modernen Design. Hauptaugenmerk liegt jedoch auf den inneren Werte der Kabine, die unter den Gesichtspunkten der Ergonomie, des Arbeitskomforts und der Arbeitssicherheit gestaltet ist. Ein SPS-Steuersystem mit Vorwahlschalter ermöglicht dem Maschinenführer, die Bewegungen der Verlegezange über einen Joystick exakt in jeder Arbeitsphase anzusteuern. Wiederkehrende Bewegungsabläufe der Verlegezange können durch Programmierung ins Steuersystem eingegeben werden, so dass die Zangenbewegungen dann in der korrekten Abfolge automatisch ablaufen. Dabei kann der Fahrer jederzeit von seinem Fahrersitz aus in die Bewegungsabläufe steuernd eingreifen. Beim Absetzen der Steinlage sorgt eine spezielle automatische Abdrückvorrichtung an der Verlegezange dafür, dass einzelne Steine sich nicht verkanten oder ins Planum abdriften. Dadurch entfällt manuelles Nachbessern an der verlegten Steinlage.

probst_vm.jpg


Die selbstfahrenden Verlegemaschinen VM 204 ROBOTEC und VM 203 sind mit einer
hydraulischen Verlegezange des Typs HVZ-uni ausgestattet.

Als Alternative zur Pflasterverlegemaschine wurde die Baggeranbau-Verlegezange HVZ demonstriert und erklärt. Hat ein Bauunternehmen nur ab und zu mittlere und kleinere Pflasterflächen zu verlegen, so ist diese hydraulische Baggeranbau-Zange eine Option. Die HVZ kann an jeden Bagger, der meistens sowieso auf der Baustelle vorhanden ist, montiert werden. Die Auszubildenden konnten sich von der Einstellung der Zange (auf die zu verlegende Steinformation) überzeugen. Gleichzeitig wurde das Handling und die Bedienung gezeigt.

probst_sh2500.jpg


Mit dem multifunktionellen Vakuum-Hebegerät SH 2500 uni kann
man Beton- oder Natursteinplatten aber auch Baustoffelemente
bis zu 2,5 Tonnen aufnehmen.


Wie mit Hilfe der Vakuumtechnik körperlich zunächst schwere Arbeiten leicht gemacht werden können, bekamen die Auszubildenden beispielhaft an drei vakuumtechnischen Geräten von Probst gezeigt. Das Vakuum-Bordstein-Verlegegerät Jumbo BV ist ein Anbaugerät für alle Radlader mit Gabelträgerplatte. Es dient dem rationellen und körperkraftschonenden Verlegen schwerer Bordsteine (bis etwa 150 kg). Das mittels Pratzen an die Gabelträgerplatte eines Radladers anzuflanschende Gerät hat eigene verstellbare Gabelzinken zur Aufnahme der Palette mit den Bordsteinpaketen. Darüber ragt ein Säulenschwenkkran, dessen Arm eine Ausladung von 4 m hat. Vom vorderen Ende des Schwenkarms hängt wie ein ?Elefantenrüssel" (daher ?Jumbo" BV) der Vakuum-Saugschlauch herab. Unten am Saugschlauch hängt der eigentliche schwammgummibewehrte Bordsteingreifer. Und so funktioniert es: ansaugen, heben, transportieren, senken, verlegen, alles in einem Arbeitsgang. Der Bediener muss lediglich den Bordstein zum Verlegeort dirigieren und das Luftsteuerventil des BV beim Verlegevorgang betätigen. Das Besondere ist nicht nur die einfache Verlegung sondern auch die gleichzeitige Mitführung des Bordsteinpakets. Somit kann ein aufwändiger Arbeitsschritt nämlich das ?Auslegen der Steine" eingespart werden.

Für das manuelle Verlegen auch schwerer und poröser Platten konnten die Auszubildenden das Vakuum-Hand-Verlegegerät SPEEDY VS-S kennenlernen. Das SPEEDY VS-S ist ein leichtes (16 kg) und kompaktes Plattenverlegegerät, mit dem zwei Personen in gesundheitsschonender, aufrechter Körperhaltung Beton- oder Naturstein-Platten unterschiedlicher Beschaffenheit mit bis zu 75 kg Gewicht (mit speziellen Saugplatten sogar bis 120 kg) exakt verlegen können. Ein integriertes, elektrisch angetriebenes Gebläse erzeugt die Vakuumkraft.

probst_speedy.jpg


Für das manuelle Verlegen auch schwerer und poröser Plattengibt es das
Vakuum-Hand-Verlegegerät SPEEDY VS-S.


Beeindruckt waren die Schüler wie einfach man mit dem multifunktionellen Vakuum-Hebegerät SH 2500 uni Beton- oder Natursteinplatten aber auch Baustoffelemente bis zu 2,5 Tonnen problemlos aufnehmen, heben und verlegen kann. Das Vakuum-Gerät wird an ein beliebiges Trägergerät wie z.B. Bagger, Lader, Kran etc. angehängt. Je nach Typ wird das Vakuumgebläse elektrisch, hydraulisch oder über einen eigenen Strom-Erzeuger (Benzinmotor) angetrieben. Das SH Hebegerät ist im schnell einsatzbereit und macht Schweres leicht.

Um auch bei Regen, Schnee und Frost praktische Übungen ausführen zu können, wurde in einer der großen Hallen eine typische Pflasterbaustelle eingerichtet. Hier lernten die Auszubildenden mit verschiedenen Handabziehsystemen, Abziehlehren und Werkzeugen die exakte und rationelle Herstellung eines Planums. Dazu standen ihnen die Probst-Geräte Teleskop-Abziehsystem TAS-uni und Miniplan MP zur Verfügung.

probst_tas.jpg


Das Teleskop-Abziehsystem TAS-uni.

Insgesamt haben die Auszubildenden interessante Perspektiven über die Möglichkeiten der technischen Ausrüstungen in ihrem Berufsfeld gewonnen. So nahmen sie mit auf den Weg, dass der Baumaschinenmarkt den Straßenbauern viele Systeme und Werkzeuge zur Arbeitserleichterung und Steigerung der Produktivität bietet. Damit gewinnt nicht nur ein Berufszweig, der oft noch mit dem abschreckenden Attribut ?schwer" gekennzeichnet ist, an Attraktivität, durch die Arbeitserleichterung wird auch eine erhöhte Arbeitssicherheit erreicht - alles zusammen steigert die Wettbewerbsfähigkeit der Bauunternehmen und sichert letztlich Arbeitsplätze.

Die Ausbildungszentren der Württembergischen Bauwirtschaft leisten hervorragende Arbeit bei der Heranbildung qualifizierten Berufsnachwuchses. Dies bestätigte auch eine dänische Expertengruppe, die das Ausbildungszentrum Geradstetten besuchte und die praktische Schulung an den Verlegegeräten und -maschinen miterlebte. Die Delegation war beeindruckt von der umfassenden Ausbildung, der Lehrpläne, der intensiven Betreuung durch die Lehrkräfte und der guten, motivierten Mitarbeit der Auszubildenden.

Übrigens in den Ausbildungszentren wird nicht nur an der Berufsausbildung von Nachwuchskräften gearbeitet. Auch die Fortbildung wird gefördert. So können Unternehmen hier ihre Mitarbeiter zur Weiterqualifizierung - beispielsweise zu Maschinenführern - ausbilden lassen.

(Fotos: Probst)
Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

YouTube Video: Pflasterzangen und Hebegerät von Probst im Einsatz - HKL Baushop

<iframe width="560" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/Ips7ExbcQpM" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...