Blasi

Zweischalen Greifer - Erfahrungen im Einsatz

Recommended Posts

meisterLars

Bei mir, Region Dortmund, gehört der Zweischalengreifer zur Standardausrüstung eines jeden Mobilbaggers. Bei Kanalarbeiten kann es vorkommen das auch Raupenbagger Greifer dranhaben.





Kann es sein, dass es, je mehr es städtisch wird, umso mehr Greifereinsatz gibt? Ich wohne nun mal auch nicht weit weg von Dortmund, grade mal 30km Luftlinie, aber bei uns sieht man kaum Greifereinsätze... eusa_think.gif

Die allermeisten arbeiten zu 90% mit Tieflöffeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

nico
Nun gerade im innerstädtischen Bereich ist es so, das ich oft neben meiner Spur arbeiten muß. Mit einem Mini- oder Kompaktbagger klappt das auch, weil ich den Ausleger dementsprechen einschwenken kann. Der Ausleger ist ja schwenkbar angebracht am Oberwagen, habe ich aber einen 15 to Bagger geht das nicht mehr hier ist nämlich der Ausleger starr angebracht.
Muß ich nun einen Graben ziehen der, aus der Mitte des Baggers einen Meter nach Rechts oder Links versetzt ist, habe ich mit dem Tieflöffel schwierigkeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nico
Bevor jetzt jemand auf den Trichter kommt und sagt mit einem Rototilt kann man auch neben der Spur arbeiten, da habt ihr recht. Mit einem Rototillt kommt ihr aber nicht min. 1,80 m tief, denn jenach Hersteller ist ein Zweischalengreifer ab 1,80 m hoch im geschlossenen Zustand und das ist nur der Greifer ohne Aufhängung Edited by nico

Share this post


Link to post
Share on other sites
The-Cat-Man

Bevor jetzt jemand auf den Trichter kommt und sagt mit einem Rototilt kann man auch neben der Spur arbeiten, da habt ihr recht. Mit einem Rototillt kommt ihr aber nicht min. 1,80 m tief, denn jenach Hersteller ist ein Zweischalengreifer ab 1,80 m hoch im geschlossenen Zustand und das ist nur der Greifer ohne Aufhängung


Mit einen Rototilt kan man nur in nicht al zu harten Boden, neben die spur arbeiten, und der Graben wird nie so grade sein wie beim Greifer. Und die maximale Tiefe endet bei etwa 1 meter, sonst wird der Graben zu breit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
lilienwolf
Servus
Grundsätzlich kommt es immer drauf an was man machen will. Greifer und Löffel ist auch etwas eine "Glaubensfrage".....Aber innerstädisch hast für 20tonner Mobil mit Greifer ja gar kein Platz mehr...Also nimmst nen 12tonner Mobil mit Löffel und Schwenkausleger. Auch brauchst fürn Greiferbetrieb einen der etwas Gefühl in den Fingern hat.Anderseits wenn du dir den einen oder anderen "Leichtbaubagger" anschaust kannst eh nur mit dem Löffel arbeiten,weil mit dem Greifer das Ding bei voller Ausladung umfällt....
Gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.