Sign in to follow this  
Angie

Auflockerungsfaktoren unterschiedlich?

Recommended Posts

Transalpin
Hallo Angie,

Bezüglich Deinem 1. Punkt kann ich Dir voll zustimmen, Deine Aussage bezüglich des Punktes 2 kann ich nicht ganz nachvollziehen. Deshalb das folgende Beispiel (so erklärt sich das Ganze doch wesentlich einfacher wink.gif )

Ein Beispiel: Aushub 7,0 x 7,0 m und 2,0m tief ergeben ca. 100m3 (fest).
Durch das Lösen ergibt sich eine Volumensvermehrung (zB. um den Faktor 1,20). Somit hebst Du nun 100m3 aus, verführen musst Du jedoch 1,2x100 = 120 m3.
Wenn Du nun einen LKW mit 8m3 Ladevolumen hast, dann musst Du 120m3 / 8m3 = 15x fahren.

Um die Verwirrung komplett zu machen noch folgender Gedankengang:
Nun fährst Du mit diesen 120m³ auf eine Deponie, kippst die Ladung ab und verdichtest das Material wieder mit einer Planierraupe. Und schon sind aus diesen 120m3 (die eigentlich nur 100 sein sollten) wieder 100 geworden.

Bezüglich den Faktoren 1,2 und 0,8 ist noch folgendes zu sagen, dass 0,8 nur der Kehrwert von 1,2 ist (sprich 1 / 1,2).

Hoffe, hiermit die letzten Zweifel beseitigt zu haben.
Grüße aus Graz, Transalpin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

winu
jetzt noch zum verwierren und wen du muttererde lädst ist es 1,3
und altbelag 2,1 haben wir es verstanden dan können wir mal anfangen wie lang dauert das zum laden wen wir ein bagger mit einem kübelinhalt von 2,5 kubik haben

Share this post


Link to post
Share on other sites
Angie
Hallo an alle,

Fall 1 ist denke ich klar.

Fall 2: es geht ja nicht darum, wie oft ich mit einem gegebenen LKW fahren muss, sondern wie groß das Ladevolumen des Kippers sein muss, um die zulässige Nutzlast ausschöpfen zu können.
Beispiel: Schotter verdichtet, Lagerungsdichte 1,86t/m³,
Sagen wir, ein durchschnittlicher Kipper darf 16t laden.
1,86t/m³ x 0,8 = 1,488t/m³

16t / 1,488t/m³ = 10,75m³

Das Ladevolumen des Kippers muss also ca. 11m³ betragen um die Nutzlast auszuschöpfen.

Gruß, Angie

Share this post


Link to post
Share on other sites
basti782
Hallo Angie,

habe gerade mal in Hoffmann "Zahlentafeln für den Baubetrieb" nachgeschlagen und folgendes gefunden:

zu 1:
Das ist so richtig.
Die unterschiedlichen Werte werden da so erklärt, dass der kleinere Wert (0,8) aus einer alten Norm stammt und genau der Kehrwert von 1,2 (Wert nach neuer Norm) ist. Bei der Umstellung der Norm wurden die Berechungsverfahren geändert und die Faktoren entsprechend angepasst. Der Ansatz mit dem größeren Faktor zu multiplizieren ist aber richtig.

zu 2:
Der Ansatz ist so richtig.
Im genannten Buch lautet die Formel wie folgt:
Ladevolumen [m³] = Nutzlast [t]/ (Lagerungsdichte [t/m³] x Ladefaktor)

Der Ladefaktor (fL) ist hier als Quotient aus dem Füllungsfaktor (fF) und dem Auflockerungsfaktor (fs) (hier 1,2) definiert. Der Füllungsfaktor gibt an, wie stark der Boden beim Laden auf den LKW wieder verdichtet wird. Dieser Wert ist von der Bodenart abhängig, liegt aber in den meisten Fällen ziemlich nah an 1,00.

Dein Beispiel würde damit so berechnet:

Schotter, verdichtet (BK 3)
(Werte laut Buch):
fs = 1,23
fF = 1,05
=> fL = 1,05/1,23= 0,85
=> Ladevolumen = 16 [t]/(1,86 [t/m³] x 0,85) = 10,12 [m³]

Zu dem Ergebnis ist zu sagen, dass die Werte von Boden zu Boden unterschiedlich sein können und nur eine Nährung darstellen. Die Berechnung mit dem Faktor 0,8 ist daher immer noch genau.

Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen und das Geschriebene war verständlich. Vielleicht hast Du die Möglichkeit, mal in den Zahlentafeln für den Baubetrieb nachzuschlagen. Da ist das Ganze auch noch anhand von Beispielen sehr verständlich erklärt. Da Buch ist ohnehin zu empfehlen und hat mir bei meinen Baubetriebsklausuren sehr geholfen.

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Angie
Hallo,

@Sebastian: vielen Dank für die Antwort und den Buchtip. Werde ich mir besorgen.

Der Auflockerungsfaktor nach der alten und nach der neuen Norm haben beide die selbe Bezeichnung nämlich fs . Richtig?

Kannst du mir auf die schnelle den Füllungsfaktor für
- kiesiger Sand
und
- Lößlehm

raussuchen?

Gruß, Angie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.