Sign in to follow this  
pema83

Erdreich sackt am Haus ein

Recommended Posts

pema83

Hallo,

 

wir beobachten seit einigen Monaten, dass an unserem Haus, immer wieder an der gleichen Stelle, das Erdreich absinkt.

Wir nahmen zunächst an, dass dort ein Tier buddelt. Aufgrund der aufgeschütteten Steine ist das schon etwas unwahrscheinlich. Außerdem gibt es nie eine Anhäufung, die beim Buddeln eigentlich entstehen müsste. Inzwischen sind wir der Meinung, dass das immer nur dann auftritt, wenn es geregnet hat. Dies aber auch nicht immer.

Seit 2017 wurde da nichts mehr gemacht, außer die Schottersteine drauf zu kippen.

An dieser Stelle befindet sich die Wasserzuleitung, die Wärmezuleitung, der Kabelanschluss und der Telefonanschluss. Es wäre also schon möglich, dass sich da was "bewegt" die Frage ist nur, wie das nach 3 Jahren immer noch in Bewegung kommen kann und ob wir uns Gedanken machen müssen.

Morgen will sich das jemand von der Baufirma anschauen, weil sie ohnehin einen Termin mit uns haben. In Anbetracht der vielen Probleme bei diesem Bauvorhaben würde ich gerne vorher ein oder zwei Meinungen hören. Auf was müsste ich achten? Wen könnte man fragen?

Vielen Dank

Grüße

Marco

 

 

 

 

loch1.jpeg

loch2.jpeg

Edited by Tom-ST

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Schachtmeister

Dazu gibt es viele Möglichkeiten.

Zu wenig verdichtet

Rohre nicht richtig unterstopft und nachlaufendes Hüllmaterial

Defekte Leitung, eher Kanalisation oder Drainage als Wasser, vielleicht auch von Medien die Schutzrohre auseinander oder keine Gummis drinnen

Ehemaliger Grundwasserhohlraum, der wegen des fehlenden Wassers sich bei Regen füllt

Es ist so nicht wirklich zu beantworten. Am Besten mit der Hand dem Loch nachgraben. In Schächte schauen ob Material eingespült wird.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tom-ST

Wie Schachtmeister schon andeutete, gerne wird  in dem Bereich wo sich die Hausanschlussmanschette Mit den ganzen Hausanschlüssen nur der Verfüllboden mit den Füßen verdichtet. 
 

Ist das Haus ein Neubau?

Baufirma Mangel ausdrücklich schriftlich mitteilen. 5 Jahre Gewährleistung.

nichts Mündlich  oder mit Handschlag vereinbaren.

Baufirma bzw. Beauftragten Subunternehmer welcher für die Leistung Hausanschluss verantwortlich ist, soll  diesen Bereich offenlegen, bitte als Hauseigentümer beim freilegen dabei sein und von Anfang bis Ende Fotodokumentation.

 

Beim letzten Bild erkenne ich den Sockel, ist das der nackte Putz?

Kann keinerlei Abdichtung erkennen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aka

Ich gehe jetzt mal davon aus die Bude wurde nicht schlüsselfertig gebaut...

...wenn du mich als Baufirma / Rohbaufirma mit solchen "Kanonen" empfangen würdest, wäre es sofort vorbei mit irgendwelchem Entgegenkommen meinerseits... ich würde mir das Ganze nicht mal ansehen geschweige denn, da irgendwas aufgraben.

Wenn da sämtliche Anschlußleitungen in den Keller gehen, dann würde ich dir um die Ohren hauen, dass ich da als Baufirma nicht zuständig bin, da an dieser Stelle sämtliche Versorger rumgegraben haben... und einer davon seinen Graben beim Verfüllen wohl nicht anständig verdichtet hat.

 

Bei uns hier in der Gegend ist es tatsächlich so, dass die Rohbaufirma gerade mal den Kanalanschluß und in Zusammenarbeit mit dem Wasserversorger die Wasserleitung reinlegt... Strom, Telefon, Gas, etc. lassen in der Regel erst die Baugrube verfüllen und graben anschließend selbst nochmal auf um den Anschluß zu erstellen.

 

PS: ...laufen da irgendwelche Entwässerungsleitungen lang (Schmutzwasser (SW) / Regenwasser (RW)?) bzw. gibts da so etwas wie eine Drainage (ist die entgegen den Vorschriften an den Abwasserkanal angeschlossen?)... dann würde ich mal meinen Hausanschlußschacht für die Entwässerung aufmachen und die Entwässerungsleitungen mit ein paar m³ Wasser spülen und gucken was da so im Gerinne zum Vorschein kommt.

Da das ziemlich punktuell ist vermute ich, dass der Schotter / das Erdreich in den Kanal verschwindet... entweder weil da ne Leitung gebrochen ist, ne Muffe auseinandergerutscht ist oder... -weil da dieser Lichtschacht daneben ist... ist der an die Entwässerung angeschlossen?... am Ende ist einfach das Anschlußrohr vom Anschluß am Lichtschacht abgerutscht und dadurch eine Öffnung vorhanden wohin das Material verschwindet / rein rieselt.

Edited by Aka

Share this post


Link to post
Share on other sites
RH6Fahrer

Wir hatten es auch schon, dass ein Abzweig vorsorglich eingebaut wurde und  man die paar Cent für den Muffenstopfen sparen wolle. Die Baufirma hat es mit einer Alditüte verschlossen. Nach zig Jahren haben die Ratten die Tüte zerfressen und der Schotter ist schön rein gerieselt und hat den Kanal verstopft.

Edited by RH6Fahrer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.