Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,138

VEB Fluß -und Schwerspatbetrieb Trusetal


Chrismes73
 Share

Recommended Posts

Danke Christin für die Hilfe ich bin bis Jetzt auch auf 3 verschiedene Fahrzeuge gekommen. ich habe ein paar Bilder für den 3D Druck

 

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Hallo Forengemeinde, hallo Chrismes73!

Vielleicht kennt mich mancher der Foristen durch meine Website ALTBERGBAU-UNTERTAGE-FOTOGRAFIE www.reviersteiger.com?

Auf der Recherche zum ehemaligen Trusetaler Bergbau bin ich auch auf diese Seite im Bauforum24 gestoßen und ob der schönen "historischen" Aufnahmen von Christian Rein begeistert.

Gerne würde ich 3-4 dieser Aufnahmen, welche die Aufbereitung und das Mundloch der Rampe zeigen, für einen Artikel über den Trusetaler Bergbau auf meiner

Homepage verwenden und hoffe auf diesem Weg auf einen Kontakt zum Urheber der Fotos!

Eine Kontaktaufnahme wäre auch über meine Website unter 

https://www.reviersteiger.com/kontakt/

möglich!

Vielen Dank, Glück Auf!

Pit

Reviersteiger

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Hallo Forengemeinde,

 

Das Fördersystem Schrägstollen wurde von 1969 bis 1974 aufgefahren.

Gesamtlänge der Auffahrung: 2237m

 

Mfg, 3.Generation

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Guten Abend allerseits, 

 

Hier schonmal ein kleiner teil meiner Recherchen zu dem Schrägstollen.

1. Angaben zu den bergmännischen Arbeiten:

  • Gesamtlänge der Auffahrungen (strecken):   2237m 
  • davon Stollen: 1708m
  • Wendeorte: 279m 
  • Wendeschleife, Wasserhaltung, Lüfterkammer, HS-Station: 250m

Gefälle des Schrägstollens: 10% bzw. 6 Grad

Profilabmessungen: 

Auffahrung   

  • Breite 5,0m
  • Höhe 4,6m
  • Querschnitt 21,3m²

Endzustand

  • Fahrbahnbreite 4,70m
  • lichte höhe von Fahrbahn-Oberkante bis Unterkante Traversen 3,07m

Weitere Auffahrungen im genannten Zeitraum (1969-1974):

  • Wetterüberhauen für die Zeit der Auffahrungsphase   87m
  • Wetterüberhauen für die endgültige Bewetterung   55m
  • Zentralrolle 1   140m

Kurz vor der Zentralrolle befand sich Links der letzte und längste Querschlag in dem das zentrale Sprengstofflager der gesamten Gruben untergebracht war.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

3. Generation

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Super!

Da kommen jetzt die restlichen Daten zum Schrägstollen dazu.😉

Edited by Chrismes73
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...